Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 131.

  • Das ist ja prima, Gustav. Die Listen schaue ich mir bei Gelegenheit an und vergleiche die Namen. Dank und Gruß, Thomas

  • Hallo Gustav, genau dieses meine ich. Gruß, Thomas

  • Hallo, diese Unterschrift eines Oberleutnants des 3. Husarenregiments vom Februar 1910 befindet sich auf einem Zeugnis zur Prüfung zum Kapitulant 2. Stufe. Leider liegen mir (noch) nicht alle Offiziere namentlich vor. Eine Vermutung hätte ich, warte aber erst einmal ab, ob der Name auch so gelesen werden kann. Gruß, Thomas

  • Ich bleibe bei meiner Vermutung "sächsisches Husarenregiment". Welches der drei in Frage Kommenden verrät der Absender.

  • Zitat: „Original von Happyhippo Das ist leider das einzige welches da ist.....“ Das genügt ja auch, wir benötigen es eben nur größer um die Mützenkokarden und -beschläge erkennen zu können. Was steht denn auf der Rückseite? Meistens befindet sich da der Absender samt Ort und Regiment. Ich vermute ein sächsisches Husarenregiment. Gruß, Thomas

  • Hm, eventuell könnte der Verliehende selbst noch Auskunft zum Hergang erteilen? Ich vermute eine spätere Zusammenkunft ehemaliger Kameraden, mit der Absicht, die unerledigten Sachen abzuarbeiten. Klug wäre es dann gewesen, den Verleihungstag zurück zu datieren. Aber wer denkt in dieser Situation schon an sowas? Gruß, Thomas

  • Unteroffizier mit Degen 1.WK

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Zitat: „Original von TurtleOber der Degen vielleicht bloß Requisite des Fotogeschäftes war?“ Nur wenn sich der Abgebildete in Sachsen hat fotografieren lassen. Der Degen ist als Requisite aber zu teuer, zumal mit Portepee. Das wäre zudem Amtsanmaßung. Aber, vielleicht konnte ein Sachse diese bayerische Auszeichnung erwerben? Es gibt ja auch Deutsche, die türkische und bulgarische Orden erhielten, umgekehrt übrigens auch.

  • Unteroffizier mit Degen 1.WK

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Ist das mit Bayern gesichert? ich erkenne nämlich einen sächsischen Infanterie-Offiziersdegen M 1867. Gruß, Thomas

  • Streichholzschachtel

    Derfflinger - - Werbung | Anzeigen

    Beitrag

    Ich weiß nicht, ob der Gegenstand in dieser Rubrik korrekt ist. Falls nicht, bitte ich um die Verschiebung unter eine andere Überschrift. Zündholzfabrik Riesa-Gröba Die Zuordnung zu 1934 erfolgt, weil dieses Streichholzschachtel-Fragment unter Küchendielen eines Hauses gefunden wurde, welches in diesem Jahr erbaut wurde. Die Rückseite / Innenseite der Schachtel ist mit einer Art Furnierholz versehen.

  • Führungsattest Zietenhusar

    Derfflinger - - Sonstige Dokumente

    Beitrag

    Unterschrieben von zwei Rittmeistern und Eskadronschefs der Zietenhusaren. Die erste, mir unbekannte, Unterschrift erfolgte im Jahr 1857. Die zweite Unterschrift (letztes Bild unten) stammt aus dem Jahr 1859. Hier war er zur "Mobilmachung". Nach Durchsicht mir vorliegenden Unterlagen, der Feststellung eines dem Namen nicht vorangehenden "v" und des Doppel-o in der Mitte, könnte, oder besser sollte, es sich bei der Unterschrift um "Roos" handeln. In der Rangliste von 1848 wird ein Sekonde-Lieuten…

  • Führungsattest Zietenhusar

    Derfflinger - - Sonstige Dokumente

    Beitrag

    Führungs-Attest für den Husaren Herm von der 1ten Eskadron des 3ten Husaren-Regiments

  • Hefte Russisch

    Derfflinger - - Bücher

    Beitrag

    Auf eines der Fotos kann man die deutsche und englische Übersetzung der Zeitschrift erkennen, sie heißt "Anzeiger für Techniker und Ingenieure". Ist ein Verlagshinweis ersichtlich? Ich will nur mal sicher gehen, ob das wirklich Russisch ist und nicht Bulgarisch, Serbisch, Rumänisch oder sonstwas. Gruß, Thomas

  • Grundwissen zur Zivilverteidigung

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Zuletzt ein Kalender von 1982, mit "Internationale politische Plakate". Hier gezeigt, da er inmitten der oben gezeigten Plakate hängt. Das ganze Ensemble befindet sich noch an der selben Stelle, wo man es damals anbrachte, im Keller eines Bürogebäudes. Gruß, Thomas

  • Grundwissen zur Zivilverteidigung

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Schutz vor den Wirkungen chemischer Kampfstoffe

  • Grundwissen zur Zivilverteidigung

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Das Verhalten und die Handlungen der Bürger bei Gefahr eines gegnerischen Angriffes sowie während und nach Angriffen Handlungen und Verhalten im Schutzraum

  • Grundwissen zur Zivilverteidigung

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Mittel und Methoden der Bekämpfung von Entstehungsbränden Bekämpfung von Brandmitteln (Stabbrandbomben, Napalm und Phosphor)

  • Grundwissen zur Zivilverteidigung

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Es handelt sich um Plakate aus Papier. Schutz vor den Wirkungen der Kernwaffen Parallelen zur momentanen Lage in Japan sind beabsichtigt.

  • Willkommen im Forum, ballfighter. Zitat: „Original von ballfighterDer Text ist lustig und schön!“ Klare Ziele eben . Nur das mit der "Unabhängigkeit" haben wir aus den Augen verloren . Eine Frage: Steht dieser Text in jeder Ausgabe, und wenn ja, unverändert? Gruß, Thomas

  • Hilfe bei Unterschrift!

    Derfflinger - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Die Unterschrift sieht aus wie Hindenburg. Aber mit diesem Dienstgrad habe ich keinen Namensinhaber gefunden. Gruß, Thomas

  • Hallo Jollyswagman, vielen Dank für Deine Antwort. Könnte die zweite Unterschrift Roos heißen? Bei der ersten Unterschrift beiße ich mir die Zähne aus. Gruß, Thomas

  • Der Vollständigkeit halber, hier das komplette Dokument:

  • Der "Attestierte" diente zur Zeit der ersten Unterschrift in der 1. Eskadron des 3. Husaren-Regiments. Anbei die zweite Unterschrift, aus dem Jahr 1859. Hier war er zur "Mobilmachung".

  • Mir liegt ein Führungszeugnis vor, das von zwei Rittmeistern und Eskadronschefs der Zietenhusaren unterschrieben wurde. Schlechterdings habe ich keine Ranglisten aus dieser Zeit. Die erste Unterschrift erfolgte im Jahr 1857. Das kleine vorgelegte "v" für "von" kann ich noch entziffern, aber dann verließen sie mich. Anbei die Unterschrift. Das Geschriebene unter dem Siegel würde mich auch sehr interessieren. Gruß, Thomas

  • Frontscheibe

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Zitat: „Original von GustavHätte er sich eine "Rennpappe" geholt, sie würde wahrscheinlich heute noch fahren (können). “ Hallo Gustav, nach der Wiedervereinigung sind im Osten Deutschlands viele Berufe weggefallen, unter anderem auch meiner. Jedenfalls bekamen viele Menschen die Möglichkeit, einen anderen Beruf zu erlernen, nach "neuesten Erkenntnissen" und mit einem Abschluß bei der IHK. Dafür wurden Meister aus dem Westen Deutschlands angeworben. In der Institution, in der ich mich beruflich n…

  • Frontscheibe

    Derfflinger - - Alles DDR

    Beitrag

    Da kein Datum sichtbar ist, könnte diese Fahrzeugbeurteilung theoretisch auch neu sein. Was veranlaßt Dich das Schriftstück in die DDR zu datieren? Der Aufmachung her würde ich auch auf DDR tippen, allerdings zwischen Maueröffnung und Währungsunion. Dazu ein bisschen OT: Ab 1990 sind einige Zeitgenossen bis an die französische Grenze Deutschlands gefahren um sich einen "Westwagen" zu kaufen. Was da in die Heimat gebracht wurde, hatte ich seinerzeit als Sondermüll tituliert. Da wurden neue Wartbu…

  • Ich bin nicht der Leser von Handschriften, meine aber, wenigstens folgendes zu lesen: ... ... ... dein letzter aufenthalt ... ... und sind sie am 3. Februar 1942 mit 3 1/2 stündiger Fahrt in ... ... mit der ... 52. Gruß, Thomas

  • Personenidentifizierung - General

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Der große Scan offenbart am Degen ein asymetrisches Schleppblech (Anmerkung: unteres Ende der Scheide). Ein preußischer IOD n/A scheidet damit aus, da dieser ein symetrisches Schleppblech hat. Bleibt ein Württembergischer IOD, oder eine gänzlich andere Waffe. Thomas

  • Personenidentifizierung - General

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Artillerie als Waffengattung kann hier ebenfalls ausgeschlossen werden, da der Herr einen Infanterie-Offizier-Degen trägt. Leider ist das Stichblatt dem Pferd zugewandt, deshalb kann ich nicht erkennen, ob es sich um einen Württemberger, Preußen oder Mecklenburger handelt. Einen württembergischen IOD n/A könnte man auch in dieser Position erkennen, dafür bräuchte man aber einen riesigen, sehr scharfen Scan. Eine exaktere Zeitbestimmung kann anhand der Degenscheide vorgenommen werden. Ist sie sch…

  • Vizefeldwebel 1866

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Hallo Turtle, mit Orden, deren Verleihungsdaten und -gründen kenne ich mich nicht aus. Es handelt sich jedenfalls nicht um einen Säbel preußischen Modells. Allerdings, kurz nach 1871 trugen preußische Truppenteile erbeutete französische Säbel M 1822, vor allem Ulanen. Wie ein Ulan sieht er aber nicht aus. Gruß, Thomas

  • Vizefeldwebel 1866

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Hallo Turtle, ich bin mir nicht sicher, aber beim Säbel könnte es sich um einen badischen Kavalleriesäbel M 1831 handeln, welcher fast identisch dem französischen Säbel der leichten Kavallerie M 1822 ist. Nur mal so als Anhaltspunkt. Vielleicht sieht ein Uniformkenner mehr. Gruß, Thomas

  • Minister, aber für was?

    Derfflinger - - ... erledigt und archiviert!

    Beitrag

    Zitat: „Original von Nikodemus So sehe ich das auch!“ Stimmt, wenn man das jetzt so vor sich... ich auch . Macht als "Maurermeister" auch einen sympatischeren Eindruck. In so einem kleinen Ort ist ein Maurermeister bekannter als ein Minister in der Kammer . Dank und Gruß, Thomas

  • Minister, aber für was?

    Derfflinger - - ... erledigt und archiviert!

    Beitrag

    Hallo, ich habe hier einen Adressaten, unter dessen Nachnahmen eine Ministerangabe geschrieben steht. Leider kann ich nicht entziffern, für was er der Minister ist. Außerdem ist keine Straßen- und Ortsangabe gemacht worden, sondern direkt an die Cammer (Kammer) adressiert. Kann das eventuell jemand lesen? Gruß, Thomas

  • Galauniform

    Derfflinger - - ... WK I

    Beitrag

    Es handelt sich um einen Angehörigen eines Garderegimentes (Gardestern auf dem Helm, sowie Gardelitzen am Kragen). Welche Garde, ob Infanterie oder Artillerie, kann ich leider nicht bestimmen. Gruß, Thomas

  • Zitat: „Original von Gustav War leider nicht billig.“ Bei uns kostet so ein lokales Adressbuch 100 EUR, bzw. man zahlt soviel dafür.

  • Beginn war bei diesem Ausweis im Okt. 1972. Die Marken wurden bis Dez. 1982 geklebt. Bis 1975 wurden von der Ausweisinhaberin 50 Prennig pro Monat gegeben, dann noch 10 Pfennig.

  • Zitat: „Original von UHF51 ...bitte etwas mehr Vertrauen in meine Ahnenforschung“ hm hm hm... ich gebe mir Mühe Ich ziehe den Hut vor Menschen, die die Muße haben, so viel umherzuforschen. Läge mir, auch bei all der Neugierde, nicht. Gruß, Thomas

  • Leider kein Original...

    Derfflinger - - Nachkriegsdokumente

    Beitrag

    Was ist denn eine "Trockenstempelpflicht"?

  • Infos zu Major gesucht !!!!

    Derfflinger - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Ich hatte Anfang des Jahres Email-Kontakt mit einen "von Zieten", dessen Großmutter eine "von Schlitz" war. Das Manko der heutigen Adelsnachkommen ist, daß viele keine Übersicht über ihre Ahnen hat. Die vielen Nebenzweige und Verheiratungen untereinander macht das Nachforschen ja auch nicht gerade einfach. Gruß, Thomas

  • Zitat: „Original von UHF51 ...aber das Todesjahr, welches in dem Sächsischen Pfarrerbuch (Grüneberg) auf das Jahr 1586 eingetragen war, als absolut falsch feststellen. Denn lt. eines KB-Eintrages einer anderen Gemeinde starb er erst im Jahre 1605.“ Bei gleichen Namen, aber unterschiedlichen Gemeinden, kann es sich um völlig verschiedene Personen handeln. Gruß, Thomas

  • Infos zu Major gesucht !!!!

    Derfflinger - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Einer der "Schlitze" war doch Rennfahrer, vielleicht er, oder der Sohn? Der Name wurde eigenartiger Weise (weil "genannt" darin vorkommt) von mehreren Generationen der Familie benutzt. Gruß, Thomas

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: