Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 227.

  • ..schöne interessante Gruppe......auf der EK2 ...im Namen des Führers.....galt das dann noch der war da ja schon nicht mehr am Leben...?? Gruß Tober

  • ..ist eher nicht selten anzutreffen !! Gruß Tober Interessant sind hier die Dienstgrade ! Lt. LdW : Am 1. Juni 1942 wurde er zum Generalmajor befördert. Als solcher wurde er dann Anfang Juni 1942 zum Kommandeur der 30. Infanterie-Division ernannt. Auch mit dieser wurde er weiter in Nordrussland eingesetzt. In dieser Funktion wurde er am 1. Januar 1943 zum Generalleutnant befördert.

  • Schade das er dich wieder verlässt zur falschen Zeit ...:( hab mir grad erst ein netten Krimnachlass gegönnt !!

  • Sehr schöne Urkundengruppe die mir auch gefallen würde !! Danke für die Vorstellung ! Gruß Tober

  • Thank you cole bush for the posting of your Wehrpaß do no not seen two identical filled wehrpasses is so awesome !! Thx Tober

  • Kann mich da Walles Worten anschließen,... die Narvikurkunde würde mich auch etwas grübeln lassen in dem Zustand....wenn solch eine Urkunde mal auftaucht dann wie sie von Walle gezeigt wurde bzw. hab ich hier auch ein Exemplar aus meiner Sammlung ! Denke aber anhand von Bildern ist es immer schwer...vor Ort in Händen haltend und auf sein Bauch hören ( nicht auf die Gier im Hirn ) ist da die bessere Lösung ! Gruß und viel Erfolg ! Tober

  • Versorgungs einheit 172 Aufgestellt am 26. August 1939. Am 1940 umbenannt in Divisions-Nachschubführer 172. Am 15. Oktober 1942 in Kommandeur der Divisions-Nachschubtruppen 172 und am 1. September 1944 in Divisions-Versorgungs-Regiment 172 umbenannt.

  • Pz Jäger 72 Aufgestellt am 23. Oktober 1939 für die 72. Infanterie-Division mit dem Stab und der 1. Kompanie in Bremen, der 2. Kompanie in Büdingen, der 3. Kompanie in Braunschweig und einer Radfahr-Schwadron in Lüneburg. Am 16. März 1940 in Panzerjäger-Abteilung 72 umbenannt.

  • Pio Bat 72 Aufgestellt am 26. Oktober 1939 im Wehrkreis XII. Zur Aufstellung wurde Personal aus den Wehrkreisen VI (1 Kompanie) und V (2 Kompanien) verwendet. Das Bataillon war der 72. Infanterie-Division unterstellt.

  • Ari Reg 172 Das Artillerie-Regiment 172 wurde am 2. April 1940 aufgestellt. Der Regimentsstab entstand aus dem Regimentsstab Artillerie-Regiment 706. Die I. Abteilung vom Regiment entstand aus der II. Abteilung vom Artillerie-Regiment 34. Die II. Abteilung entstand aus der leichte Artillerie-Abteilung 747. Die III. Abteilung vom Regiment entstand aus der leichte Artillerie-Abteilung 751. Nach der Aufstellung wurde das Regiment der 72. Infanterie-Division unterstellt.

  • Füss Bat 72 Aufgestellt am 15. Mai 1942 mit drei Schwadronen aus Teilen des Infanterie-Regiments 124. Am 26. Juli 1942 auf vier Schwadronen erweitert. Im Winter 1942/43 in Radfahr-Abteilung 172 und am 1. April 1943 in Aufklärungs-Abteilung 172 umbenannt. Am 23. November 1943 in Divisions-Bataillon 72 und am 5. April 1944 in Füsilier-Bataillon 72 umbenannt.

  • Gren Reg 266 Entstanden am 15. Oktober 1942 durch die Umbenennung des Infanterie-Regiment 266 und der 72. Infanterie-Division unterstellt. Am 19. November 1942 wurde das III. Bataillon aufgelöst. Das Regiment wurde nach dem Ausbruch aus dem Kessel von Tscherkassy am 2. März 1944 im Generalgouvernement aufgefrischt.

  • Gren Reg 124 Das Grenz-Infanterie-Regiment 124 wurde am 10. November 1938 im Wehrkreis XII aufgestellt. Das Regiment wurde anfangs nur mit zwei Bataillonen gebildet. Der Regimentsstab und die beiden Bataillon wurden in Trier, im Wehrkreis XII, aufgestellt. Mit der Aufstellung wurde das Regiment der Grenz-Kommandantur Trier unterstellt. Bei der Mobilmachung für den 2. Weltkrieg im Sommer 1939 erhielt das Regiment ein drittes Bataillon und wurde durch die Umbildung des übergeordneten Stabes der Gr…

  • Gren Reg 105 Anfang November 1938 in Wittlich, ebenfalls Wehrkreis XII, neu aufgestellt. Ebenfalls im Herbst 1938 wurde durch Abgaben vom Infanterie-Regiment 80 und vom eigenen Regiment ein Ergänzungs-Bataillon vom Infanterie-Regiment 105 in Neuwied, ebenfalls Wehrkreis XII, aufgestellt. Das Regiment wurde bei der Mobilmachung der Grenz-Division Trier unterstellt. Ab dem 19. September 1939 folgte die Unterstellung unter die neue 72. Infanterie-Division. Leider habe ich hier keine Krimurkunde abe…

  • Morgen zusammen, um das mit den divisionsbezogenen Varianten etwas zu untermauern anbei noch einmal eine Präsi zur 72. Infanterie Division Infanterie Division 72 Nach Beendigung des Griechenland-Feldzuges verlegte die Division zurück nach Rumänien, von wo aus sie ab Juli 1941 am Rußlandfeldzug teilnahm. Als Reserve der 11. Armee folgte die Division der Front und wurde bei Nikolajew in die vorderste Linie eingeschoben. Im September 1941 erzwang die Division bei Berislaw den Dnjepr-Übergang und st…

  • Zitat: „Original von bcd4 Hi Tober, das ist wirklich beeindruckend. Da es immer derselbe Vordruck ist, kann man dann die Behauptung aufstellen, dass bei der 170. ID nur dieser Vordruck verwendet wurde, oder hast du andere Vordrucke von Einheiten dieser Division? Grüße Walle“ Guden Keule,.. ja kann man so sagen und das gleiche gilt auch für die anderen Divisionen welche auf der Krim lagen habe nicht zu allen solche belege aber bei der 72. Infanterie Division zum Beispiel ist es ebenfalls so nur m…

  • Radfahr-Abteilung 240 Aufgestellt im Winter 1942/43. Am 1. April 1943 in Aufklärungs-Abteilung 240 und im August 1943 in Füsilier-Bataillon 240 umbenannt. Dabei auf vier Kompanien erweitert. Am 1. September 1943 in Füsilier-Bataillon 170 umbenannt. Ersatztruppenteil war die Radfahr-Ersatz-Abteilung 13.

  • Nachschubführer 240 Aufgestellt am 9. Januar 1940 in Munsterlager. Am 15. Oktober 1942 in Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 240 und am 1. September 1944 in Divisions-Versorgungs-Regiment 240 umbenannt.

  • Artillerie Regiment 240 Das Artillerie-Regiment 240 wurde am 15. Januar 1940 auf dem Truppenübungsplatz Munsterlager, im Wehrkreis X, aufgestellt. Das Regiment wurde aus der II. Abteilung vom Landwehr-Artillerie-Regiment 311, der leichte Artillerie-Abteilung 753 und der leichte Artillerie-Abteilung 240 aufgestellt. Das Regiment unterstand nach der Aufstellung der 170. Infanterie-Division. Am 3. September 1940 wurde beim Regiment die noch fehlende 9. Batterie errichtet. Am 20. Oktober 1940 wurde …

  • Infanterie Regiment 401 Aufgestellt am 14. Januar 1940 als Regiment der 7. Welle in Munsterlager aus Teilen des Infanterie-Regiments 391 und dem Feldersatz-Bataillon 30 und der 170. Infanterie-Division unterstellt. Das III. Bataillon wurde am 21. Oktober 1940 aus Abgaben der Division aufgestellt. Am 20. Oktober 1940 wurde der Stab an das IR 695 abgegeben und ersetzt. Am 15. Oktober 1942 wurde das Regiment in Grenadier-Regiment 401 umbenannt.

  • Infanterie Regiment 399 Aufgestellt am 26. November 1939 als Regiment der 7. Welle in Munsterlager und der 170. Infanterie-Division unterstellt. Der Stab entstand aus dem Infanterie-Ersatz-Regiment 22. Stab und I. Bataillon lagen in Delmenhorst, das II. Bataillon in Oldenburg und das III. Bataillon in Lüneburg. Am 20. Oktober 1940 wurde das III. Bataillon an das IR 695 abgegeben und ersetzt. Am 15. Oktober 1942 wurde das Regiment in Grenadier-Regiment 399 umbenannt.

  • Infanterie Regiment 391 Aufgestellt am 26. November 1939 als Regiment der 7. Welle in Munsterlager aus dem Stab des Infanterie-Ersatz-Regiments 225 in Hamburg, das II. Bataillon in Lübeck und das III. Bataillon in Neumünster. Das Regiment unterstand der 170. Infanterie-Division. Am 9. Januar 1940 wurde das III. Bataillon an das IR 401 abgegeben und durch das Feldersatz-Bataillon 28 ersetzt. Am 20. Oktober 1940 wurde das III. Bataillon an das Infanterie-Regiment 695 abgegeben und ersetzt. Am 15. …

  • Hallo zusammen, wie gewohnt geht es mir mal wieder um die Krim hab halt nichts anderes ;kl; Möchte euch heute einmal einen Einblick ( leider nicht vollständig ) in die Variantenvielfalt geben wenn man sich auf Einheiten festlegt ! Anhand der 170. Inf Div welche auf der Krim kämpfte möchte ich die einzelnen Kompanien einmal näher darstellen ! Leider fehlen mit noch ganz das Pionier Btl. 240 , die Pz Abwehr Abtlg 240 und die Nachrichtenabteilung 240 !! Die anderen Einheiten sind aber auch lange no…

  • Hallo zusammen,... da es passt hänge ich mich mal dran wegen verleihung von späten Dokumenten ! Wenn unpassend grad verschieben ! Interessant ist das der Wehrpass am 19.März ausgestellt wurde und am 24. März wurde Dieburg von den Amerikanern eingenommen ! Zum Glück wurde er erst einmal zurück gestellt so das er nicht mehr an Kampfhandlungen teilnehmen musste ! Gruß Tober

  • Absolut schöner Nachlass und als Gebürtiger Darmstädter und Heimatforscher ist der Nachlass noch mal so schön....sollte er dich einmal verlassen würde ich mich freuen von dir zu hören !! Wäre etwas für meine Ausstellung !! Im April 2013 hatte ihn mir Nick auch mal vorgestellt aber ihn leider nicht abgegeben ...dann mich wohl vergessen ? also wenn er dich verläßt Top...DANKE für das zeigen !!! Gruß Tober

  • Nach meiner Meinung ja ...!! Gruß Tober

  • Konvolut - Ortsgeschichte

    Toberman - - Konvolute & Nachlässe

    Beitrag

    Guden Armin,... nein mir gehts um den Mann selber ..er stammt aus meinem Ort Gruß de Tober

  • Konvolut - Ortsgeschichte

    Toberman - - Konvolute & Nachlässe

    Beitrag

    ...kleiner Einblick ...wenn die Frage kommt ...Ausstellung....jedes Jahr organisiere und führe ich eine Ausstellung über die Kriegsteilnehmer aus meiner Kreisgemeinde durch. Bespreche vorher alles mit den zuständigen Behörden wie Ordnungsamt und Staatsschutz und baue am Ausstellungs Tag auf und wieder ab....eine heiden Arbeit aber macht Spaß !!!

  • Konvolut - Ortsgeschichte

    Toberman - - Konvolute & Nachlässe

    Beitrag

    Kleine Geschichte vorne weg : das Konvolut wurde im MFF Verkauf angeboten und ein Kumpel machte mich drauf aufmerksam...leider stand da aber schon *reserviert* davor ...man man man ein Stück Ortsgeschichte und es verschwindet vielleicht für immer und ich kann es nicht für die nächste Ausstellung 2017 benutzen...also einfach den Verkäufer angeschrieben und Kontakt zum Käufer bekommen...ihm die Lage geschildert und ich danke dem Mitglied AFRIKA ....das Konvolut ist nun seit Freitag in meiner Samml…

  • Guden,.. ein wirklich wunderschönes Konvolut was nur einen Fehler hat ...liegt nicht bei mir Die beiden Schreiben sind echt was besonderes...gefallen mir auch am besten ! Danke Dir für die Vorstellung Gruß de Tober

  • Guden,.. ich denke da der Volksbund schreibt das die Lage nicht mehr festzustellen ist das die Gräber überbaut wurden !! Gruß und Danke de Tober

  • ...hier nun die Informationen des Volksbund .. leider wird er wohl immer dort in russischem Boden ruhen ! Gruß de Tober

  • Gestern bekam ich Nachricht vom Volksbund und daher dachte ich mir stelle ich auch dieses kleine Konvolut vor ! Wie immer wenn ich Ortsangaben zu Grablagen in Konvoluten habe, gebe ich diese Informationen und Daten auch an den Volksbund weiter, leider konnte man bisher noch kein Erfolg damit verbuchen aber vielleicht irgendwann ! Der Soldat fiel gleich am Anfang bei der Besetzung der Krim als die 46. Infanterie Division aufmarschierte ! Ein Bild wie auch ein Kompanieschreiben zur Grablage wurde …

  • ...weitere Urkunden

  • Hallo zusammen,.. ist zwr nicht der einzige Krim-Soldat der in letzter Zeit in die Sammlung einrückte aber ich denke es ist mal wieder an der Zeit einen vorzustellen ! ..warum nicht da ein doch eher seltener Sturmgeschütz Soldat mit einem auch noch eher weniger anzutreffenden Dienstgrad Stabswachteister ! 1936 mit der DA 4 Jahre tat er vorher sein Dienst ( s.Foto ) im Artillerie Regiment 6 der Reichswehr aus dem später das Artillerie Regiment 22 entstanden ist ! Mit dem Artillerie Regiment 240 g…

  • Sehr schönes Konvolut... bin ebenfalls der Meinung auf dem Bild sieht man seine Art der Verwundung.....da er das Band zu EK2 und Ostmed. trägt war es nach seiner Verwundung und ich denke auch ihn hat es Gliedmaßen abgerissen im Bereich des Arm ( alle denke ich nicht da er noch den zweiten Handschuh hält ! ) Danke Dir für die ausführliche Vorstellung ! Gruß de Tober

  • Feldpostnummer 14344

    Toberman - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hallo UHF51 Wenn man die Unterlagen zur Hand hat kann man die EKM Nummer der Person zuordnen ! Diese habe ich leider nicht kann es somit auch nicht ! Zumal es ein erklärendes Beispiel für Bettina war um den Unterschied einer EKM zu einer FPN verständlich zu erklären ...denn wenn Du ihren Text gelesen hast Du herauslesen kannst sie eine FPN Personenbezogen hielt ! Alles Gut...hast Du fein gemacht !!! Gruß Tober

  • Feldpostnummer 14344

    Toberman - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hi ich glaube Du interpretierst die Feldpostnummer als EKM Nummer ( Erkennungsmarke ) ....ich kann eine Nummer auf einer Erkennungsmarke einer Person zordnen weil jeder Soldat ( noch heute ) seine eigene EKM bekam und bekommt ! Die Feldpostnummer ist gleich einer heutigen Postleitzahl....schreibe ich die Postleitzahl an ( also das Regiment / die Kompanie ) schreibe ich auf heute gesehen den ganzen Ort an, im Ort selber gibt es dann einen Postboten ( Schreibstube damals ) die die Briefe zu den Na…

  • So ..ich hab mal in der 61er vermissten Liste gesucht UND GEFUNDEN !! Hier hat Dein Konvolut nun auch ein Gesicht !! Freu mich mit Dir Gruß de Tober

  • Tapferer Kraftwagenfahrer....die Jungs hinten hatten auch ein schweres Leben....manchmal derber als die Jungs vorne im Graben. Danke Dir für die Vorstellung !! Gruß Tober

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: