Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 442.

  • Sonnenburg,Herbert

    anhaltiner - - Bekannte Persönlichkeiten

    Beitrag

    Zitat von Luftwaffe Officer Career Summaries: „SONNENBURG, Herbert. geb: 18.04.1890 in Königsberg. gest.07.10.1966 in Wolfenbüttel. Militärischer Werdegang: 01.07.09 entered the army. 16.11.10 promo toLt. WWI served in the Artillerie then in the Fliegertruppe, rising to Oblt. Postwar, served in the Reichsheer invarious infantry positions. 1920 Oblt., with Inf.Rgt. 20. 01.10.22 promo to Hptm. 01.06.34 RDA as Maj. 08.10.34 trf to the Luftwaffe from the Heer with a rank Maj. and appt Adj. (IIa) of …

  • Hallo Pie, danke für die Vorstellung des Soldbuches aus Deinem Sammelgebiet. Ich lese Deine Beiträge immer gern, da diese immer umfangreich recherchiert sind. Zitat von bcd4: „ Die rückseitige Beschriftung der Postkarte ergibt für mich irgendwie keinen Sinn. ... “ Das scheint ja eher eine Art Einkaufs-/Mitbring-Zettel zu sein "Enthaarungscreme (Eva oder .... ) Deckel für Kochtopf 4 Speckbrettchen von den alten Wollsachen lange Strümpfe für die Kinder" Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Dave, ein wirklich erstklassiger Urkundennachlass eines Spanienkämpfers mit Ritterkreuz. In dieser Kombination wirklich recht selten. Im Forum für Deutsche Militärgeschichte sind wir jetzt gerade mal in Summe bei 175 Trägern beider Auszeichnungen angelangt, was wohl der Gesamtzahl recht nahe kommen wird, wobei gerade mal knapp 20 Heeres- angehörige darunter sind. Glückwunsch zu dieser schon recht einmaligen Gruppe, auch wenn Du ein bisschen wegen der fehlenden Urkunden haderst. Gruss, anha…

  • Hallo Armin, wieder mal eine gelungene Präsentation, vielen Dank dafür. Den Nachlass eines Menschen, den man persönlich kannte, in seiner Sammlung zu haben, ist für mich das I-Tüpfelchen als Sammler von Dokumenten, meinen Glückwunsch. Habe selbst vor einigen Wochen einen kleinen Nachlass aus der (warmen) Hand eines alten Jagdfliegers erhalten, das ist immer noch was ganz anderes als Kaufen, da man dann die Geschichte direkt dazu erzählt bekommt. Habe ich bisher dreimal erlebt. Diese Nachlässe, m…

  • Feldpostnummer-Suche

    anhaltiner - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hier mal ein LINK als Hilfestellung bei der Suche nach Feldpostnummern. Einfach runter scrollen zu "Feldpost database" - Nummer eingeben und suchen lassen. Gruss, anhaltiner.

  • Zitat von Seite 1 des Briefes: „Sehr geehrte Familie Müller, zu dem schweren Verlust, der Sie durch den Heldentod Ihres geliebten Sohnes, des Gefreiten Karl Müller getroffen hat, erlaube ich mir Ihnen mein herzlichstes Beileid auszusprechen. Karl war mein bester Freund und Kamerad, mit dem ich stets Freud und Leid teilte. Wir gehörten bis zu seinem Urlaub einer Gruppe an und waren immer beisammen. Immer war Karl lustig auch nach harten Tagen und unterhielt so die ganze Gruppe. Am 26.11.43 morgen…

  • Ich kann mich meinen Vorschreibern nur vorbehaltlos anschließen. Danke für´s Zeigen. Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Armin, schön das Du mal was von den Sanitätern zeigst. Die kommen wie die Troßleute immer ein wenig zu kurz, obwohl oftmals gerade die Sani´s in vorderster Front ihr Leben für ihre Kameraden riskiert haben. Danke fürs Zeigen. Gruss, anhaltiner.

  • General der Infanterie???

    anhaltiner - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo, so, mein erster Beitrag im "neuen" Forum. Es handelt sich um GdI Erwin Oßwald (DKiS). lexikon-der-wehrmacht.de/Perso…ster/O/OsswaldErwin-R.htm Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Olli, eine feine Urkundengruppe mit Fotos als Sahnehäubchen. Auch die EK-Spätverleihung ist ein seltenes Stück, zumal der "Führer", in dessen Namen sie verliehen wurde, sich eine Woche vorher entleibt hatte. Danke für die Vorstellung dieser Gruppe. Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Bastel, die kleine Gruppe ist aufgrund der Einheit sehr interessant. Ich hab vorher noch nichts von einem Krankenschlittenzug gehört, danke fürs Zeigen. Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Bastel, eine Vernutung zur PzAA120: Die Abteilung hatte scheinbar im Sommer/Herbst 1943 desöfteren Wechsel in der Führung. 20pzgrendiv.eu/befehlshaber-pzaa120/ Es gab einen Oberleutnant Franz Sautter (DKiG am 29.09.44) in der Abteilung, könnte m.M.n. passen. Schreib doch mal Roger, den Betreiber der Netzseite an, er ist auch hier im Forum angemeldet (dokumentenforum.de/profile.php?userid=651). Gruss, anhaltiner.

  • Hallo, kann Heinrich Andrä (EBS, DKiG) bestätigen, aus dem Beurteilungsbogen (Quelle: AHF) gibt es noch ein paar Daten zu Ihm. Gruss, anhaltiner.

  • unb. Signaturen

    anhaltiner - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Bastel, die Signatur auf Dokument 1 stammt vom späteren Generalmajor Paul Riedel. Zitat: „Paul Georg Konrad Alexander Riedel 25.11.1893 Frankfurt/Main † 03.06.1972 ________ 01.03.1912 Fahnenjunker 19.11.1912 Fähnrich 19.08.1913 Leutnant (Pat. v. 19.08.1911) 05.10.1916 Oberleutnant 01.01.1924 Hauptmann 01.09.1933 Major 01.04.1936 Oberstleutnant 01.01.1939 Oberst 01.08.1942 Generalmajor Eltern: Gen. d. Inf. a.D. Johannes Gustav Riedel (1856 - 1925) & Dora geb. Becker 01.03.1912 Eintritt in d…

  • Müsste GM Karl Söldner sein. Zitat: „SÖLDNER, Karl. (DOB: 31.10.93 in Neukenroth near Kronach/Oberfranken). 01.08.12 entered the Heer (Inf.). 01.08.14 promo to Lt. WWI served with the Infanterie. 27.11.17 promo to Oblt. 28.09.20 entered the Polizei as a Polizei-Oblt. 01.10.35 trf to the Luftwaffe from the Polizei with a rank of Maj. and appt Batterie-Chef in Flak-Rgt. 22. 01.08.36 promo to Obstlt. 01.04.37 appt Kdr. II./Flak-Rgt. 22. 01.08.38 appt Kdr. Flak-Rgt. 22. 01.10.38 promo to Oberst. 28.…

  • Hallo Armin, als ich sonntag spät abends Deine Vorstellung anschaute, hatte ich beim Lesen das Gefühl, ein Déjà-vu zu haben. Ich schob es auf die Uhrzeit und vertagte das Lesen. Da es heute jedoch nicht besser wurde, bemühte ich die Suchfunktion unseres Forums und siehe da -> Leutnant und Kompanieführer im Gren.Rgt. 62 Du hattest uns den Nachlass schon einmal vorgestellt. Ich hatte damals nichts dazu geschrieben, das hole ich nun nach: Ein kleine Gruppe eines jungen Soldaten, die nachdenklich st…

  • Hallo Bastel, kannst Du die Feldpostnummer erkennen? Bin mir nicht ganz sicher mit den letzten Ziffern. Gruß, anhaltiner.

  • Hallo, es handelt sich um Generalleutnant Gustav Freiherr von Perfall. lexikon-der-wehrmacht.de/Perso…/P/PerfallGustavFrhrv.htm Gruss, anhaltiner.

  • Zitat: „Original von Bastel Ich bin mir ziemlich sicher, "Bischoff" zu lesen, was meint ihr??“ Ich lese auch klar "Bischoff", kann aber leider überhaupt nichts zu ihm finden. Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Bastel, ich denke, das die Unterschrift vom 30.April 1945 ist. Ist die selbe Schrift wie die vom Entlassungsdatum auf Seite 13 des WP. Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Walle, da hast Du aber ganz zart angefangen um uns schlussendlich mit einem recht üppigen Nachlass eines hochausgezeichneten Soldaten zu überraschen, noch dazu ordentlich recherchiert und ausführlich dargestellt. Vielen Dank. Gruß, anhaltiner.

  • Guten Tag, ich lese "Habersang". Es gab einen Oberstleutnant Lothar Habersang, der am 14.03.1942 beim I./IR 521 das DKiG erhielt und dann zum Oberst befördert wurde. Ob es sich dabei um diesselbe Person handelt, kann ich jedoch nicht sagen. Gruss, anhaltiner.

  • Zitat: „Original von Bastel Bitte die korrekte Kategorie verwenden: ... bitte helfen! Gruß Bastel“ Hab's mal verschoben. Gruß, anhaltiner.

  • Hallo Bastel, Kommandeur des IR 170 war im September 1941 Obstltn. Richard Schleußinger, der jedoch am 3.Oktober 1941 gefallen ist. Sein Nachfolger wurde dann ab ??.Oktober 1941 Obstltn. von Lepel. Ich denke, das die Urkunde in der ersten Oktoberhälfte 1941 ausgestellt und auf den 1.September 1941 zurückdatiert wurde bzw. die Urkunde datiert zur Unterschrift bereit lag und erst im Oktober tatsächlich unterschrieben wurde. Es gab einen Oberst Mayer, der bis 23.09.1941 Bataillons-Kdr des I./IR 170…

  • Marinelot Ernst Bienik

    anhaltiner - - Konvolute & Nachlässe

    Beitrag

    Hallo Olli, feines Zweier-Set der Kriegsmarine mit sehr später EK1-Verleihung - gefällt mir. Die Unterschrift könnte vom Eichenlaubträger Karl Palmgre(e)n sein, der war ab März 1945 stellvertretender Chef der 9.Sicherungsdivison in Libau. Im Netz gibt es unterschiedliche Schreibweisen seines Namens. Im LdW und auf das-ritterkreuz -> Palmgreen, dafür auf U-Boatnet -> Palmgren. Ich würde auch Palmgren herauslesen. Bin derzeit in Plzen und kann nicht nachschauen, wie Scherzer ihn schreibt. Gruß, an…

  • Guten Abend, ich habe Ihre beiden Anfragen den betreffenden Mitglieder per PN (Privater Nachricht) gesendet, weil diese nicht in der Personendatenbank stehen sollten. Außerdem habe ich, wie Ihnen in meiner Nachricht bereits mitgeteilt, die beiden Anfragen an die betreffenden Mitglieder weitergeleitet. Sie können gerne mit diesen auch selbst in Kontakt treten. Entweder unter dem Beitrag des jeweiligen Mitgliedes oder in dessen Profil den kleinen Knopf "PN" klicken und dann Ihre Nachricht schreibe…

  • Kapitän und Kommandeur 1938

    anhaltiner - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Guten Abend, die Unterschrift ist vom späteren Admiral Wilhelm Kopp. Er war in dieser Zeit Kommandeur des Wehrbezirkskommandos Stade und Hamburg. -> klick Gruss, anhaltiner.

  • Volkssturm Berlin

    anhaltiner - - Sonstige Dokumente

    Beitrag

    Hallo Peter, schön das Du wieder einige Sachen in Deine Sammlung aufnehmen konntest. Ich lese Deine Beiträge immer mit großem Interesse, vielen Dank dafür. In Berlin kann man nicht nur Reichsadlerskulpturen sehen wie zB. den auf dem alten Reichsarbeitsamt, dem Finanzamt Charlottenburg und dem ehem. Flughafen Tempelhof (Klick) sondern auch einige Endkampf-Spuren. In den eisernen Pfeilern der S-Bahn-Brücke Kantstrasse zB. sind noch einige Einschusslöcher von Flak- oder Panzergranaten zu sehen, die…

  • Hallo Olli, auch mir gefällt der Wehrpass das Afrika-Kämpfers sehr gut. Das Ärmelband "Afrika" hätte ihm nach den Verleihungsbestimmungen zugestanden. Nun war er aber zum Datum der Stiftung des Ärmelbandes am 15.Januar 1943 kein aktiver Soldat mehr, also gibt es m.M.n. zwei Möglichkeiten. Entweder er hat es nachträglich verliehen bekommen und es wurde nicht in seinem WP eingetragen, den er sicher zu dem Zeitpunkt schon zu Hause liegen hatte oder die Verleihung ist einfach "untergegangen". Es wur…

  • Guten Morgen Armin, die Vorstellung des Dokumentennachlasses von Ganter hattest Du mir ja schon angekündigt und ich hab auch schon drauf gewartet Du "strapazierst" mich auf jedenfall nicht mit der Vorstellung dieser sehr interessanten Gruppe eines recht hochausgezeichneten Soldaten, genau das Gegenteil ist der Fall und ich denke das das alle hier so sehen. Deine Urkundenkonvolute haben fast alle noch interessantes "Beiwerk", welche oft einen Einblick in das Frontleben der Soldaten oder auch in "…

  • Hallo Nicolas, die Unterschrift stammt von Friedrich-Karl Scanzoni von Lichtenfels, er hat nur mit "von Scanzoni" unterschrieben. Dieser war 1939 Kompaniechef der 11./Geb.Jg.Rgt. 98 und später für kurze Zeit sogar mit der Führung des Gebirgs-Jäger-Regiment 99 beauftragt und wechselte dann als Sturmbannführer zur Waffen-SS. Weitere Informationen und eine Vergleichsunterschrift findest du hier: Major und Bataillonskommandeur - III./Gebirgsjäger-Regiment 99 Gruss, anhaltiner.

  • Hallo Tino, auch ich würde die Finger von dieser Urkunde lassen. Gleich 4 Schreibfehler finde ich ein bisschen viel auf einmal. Auch sind die Sigrunen in der Dienstgradbezeichnung nicht auf einer "Linie" wie der Rest geschrieben, so wie nachträglich eingefügt. Ist zwar ein Fernurteil, aber besser als reinzufallen allemal. Gruß, anhaltiner.

  • Hallo Armin, schön das das Soldbuch seinen Weg zu Dir gefunden hat und Du es hier präsentierst. Halte immer wieder gern auch die Augen für die Sammelgebiete meiner "Kollegen" auf. Gruss, anhaltiner.

  • Guten Abend Armin, schöne Gruppe, sogar mit der Erkennungsmarke, die das ganze noch abrundet, danke für's Zeigen. Der Grund für das VWA war m.M.n. nicht das Wolhynische Fieber, da er damit schon im März 1942 für knapp 3 Wochen im Lazarett behandelt wurde, während er die Verletzung, die zur Verleihung des VWA in schwarz führte, erst im Juli 1943 erhielt. Diese führte augenscheinlich auch nicht zu einem Lazarettaufenthalt, da kein Eintrag vorliegt und die VWA-Urkunde somit bei der Truppe ausgestel…

  • Graf Gro...?

    anhaltiner - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Zitat: „Original von anhaltiner ... Abteilungskommandeur ab 1. Oktober 1942 bis Kriegsende ...“ Muss mich etwas korrigieren. Die Ersatz-Abteilung wurde am 27. April 1943 in Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 13 umbenannt. Am 15. Dezember 1943 wurde die Ersatz-Abteilung aufgelöst und am gleichen Tag in die neue Kavallerie-Ersatz-Abteilung 100 eingegliedert. Graf Grote war der Kommandeur der Kavallerie-Ersatz-Abteilung 100 von der Aufstellung bis 30.06.1944. Gruß, anhaltiner.

  • Zitat: „Original von dergeneral Wo sind denn die letzten beiden Buchstaben "en" geblieben?“ Das Foto ist sicher von einer Händlerseite und Bastel hat den Verkäufer-Namen wegretouchiert. Gruß, anhaltiner.

  • Graf Gro...?

    anhaltiner - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Bastel, Radfahr-Ersatz-Abteilung 13 Major d.R. Graf Grote Abteilungskommandeur ab 1. Oktober 1942 bis Kriegsende Gruss, anhaltiner.

  • Hallo, kann Gröninger bestätigen, habe allerdings auch keinen Vornamen. 1942 Leutnant, Battterieoffizier 6. Batterie / II. / AR 103 1943 Oberleutnant, Chef 6. Batterie / II. / AR 103 Gruß, anhaltiner.

  • Guten Morgen, sollte Walter Blümich sein. Zitat: „Walter Blümich, 1888-1950, 1933 Leiter des Einkommensteuerreferates im Reichsfinanzministerium, 1938 Oberfinanzpräsident in Düsseldorf, 1943 Oberfinanzpräsident in Berlin, wo er auch für die Verwertung jüdischen Vermögens verantwortlich war, starb an den Folgen eines Unfalls, bevor über das Rechtsmittel gegen den erstinstanzlich abgelehnten Entnazifizierungsantrag entschieden wurde. Bekannter Autor eines Kommentars zur Einkommensteuer“ Gruss, anh…

  • Hallo Joachim, denke die Urkunden sind ok. Unterschrift auf dem VWA stammt von Oberleutnant Hans Zigelski. Schade das der Nachlass (wie so oft) geteilt wurde. Im grauen Forum gibt es grad auch schon wieder so ein Paradebeispiel, wie versucht wird, mit Einzelverkauf den Preis möglichst hochzuschrauben. Du solltest allerdings die Hoffnung nicht aufgeben, hab selbst letzte Woche ein Fotoalbum nach 4 Jahren wieder mit dem Restnachlass vereinen können, auch Dank eines Mitglieds aus unserem Forum. Gru…

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: