Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Geschützführer der 14.(Pz.Jg.)/Gren.Rgt. 62

    al-allein - - Heer

    Beitrag

    Servus Walle, da hast Du glaube ich, nachdem ich mir den genauen Text nochmal angesehen habe, mit Deiner Vermutung Recht. Freut ich, dass es Dir gefallen hat. Danke natürlich für die "Likes", freut einen immer als Sammler und Danke auch, dass sich 129 andere Besucher/Mitglieder diesen Beitrag angesehen haben. Es grüßt Dich - Armin.

  • Unteroffizier des Stabes I. Btl./Gren.Rgt. 19

    al-allein - - Heer

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, vorstellen möchte ich heute den kleinen Dokumentennachlass des ehemaligen Unteroffiziers Karl Edelmann, Angehöriger der 5. Komp. und des Stabes des I./Inf.Rgt. 19.Leider bekam ich diesen Nachlass ohne Soldbuch oder Wehrpass, so dass ich keine genaueren Daten (Eiensteintritt in RAD bzw. Wehrmacht, Truppenteile, Beförderungen oder Auszeichnungen) zu Herrn Edelmann habe. Vorliegen tun mir zwei Portraitfotos. Eines habe ich abgebildet, denn es zeigt lt. Vergleichsfoto v…

  • Festungs-Pionierstab 6

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo General, im "Wegmann/Zweng: Formationsgesschichte und Stgellenbesetzung" ist gelistet: ab 22.05.1943: Oberst Albert Zeissig. Gruß Armin.

  • Geschützführer der 14.(Pz.Jg.)/Gren.Rgt. 62

    al-allein - - Heer

    Beitrag

    Hallo "Ollis", erst einmal vielen Dank für euer Feedback. für Olli I: das mit dem gelocht oder gefaltet sein, stört mich persönlich nicht. Natürlich weiß ich, dass seit einigen Jahren das Zauberwort "mint" beim Verkauf existiert. Aber wie soll das bei Urkunden und Ehrenzeichen oder Uniformteilen usw. gehen, die vom Träger an der Front getragen/aufbewahrt wurden. Es sei denn, er hatte eine schöne Offizierskiste und brachte alle Andenken im I.-Klasse-Abteil nach Hause. Diese Erfahrung habe ich bei…

  • Guten Abend Freunde, bei der Vorstellung des Konvolutes "Simmel" ist mir gestern aufgefallen, dass ich die Unterschrift auf der Urkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz sehr wohl kenne. Es handelt sich um Hauptmann Koller, geb. 1897, Teilnehmer am Polenfeldzug im IR 62 und dann Kommandeur des Inf.Ers.Btl. 62 in der Landshuter Schoch-Kaserne. (Quelle: frühr. Hauptmann Alois Pöschl, letzter Vorsitzender der "Kameradschaft Ehemaliges Inf.Rgt. 62"). Es grüßt Euch - Armin.

  • Geschützführer der 14.(Pz.Jg.)/Gren.Rgt. 62

    al-allein - - Heer

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, möchte den Sonntagskrimi nutzen und Euch heute den kleinen Dokumentennachlass eines ehemaligen Geschützführers der 14.(Pz.Jg.)/Gren.Rgt. 62 vorstellen. Es handelt sich um sechs Dokumente des ehemaligen Unteroffiziers Georg Simmel. Diese Dokumente erhielt ich noch zu einer Zeit, als sich die Händler nicht für Begleitunterlagen o.ä. interessierten. Deswegen sind meine Informationen zu diesem Unteroffizier nur sehr spärlich. Der letzte Vorsitzende der „Kameradschaft eh…

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich Euch ein kleines, trauriges Konvolut vorstellen, um damit auch für diesen Soldaten ein Gedenkplatz zu schaffen. Es handelt sich um zwei Verleihungsurkunden und zwei Übersendungsschreiben für einen Obergefreiten der 4./Inf.Rgt. 61 der 7. Infanterie-Division. Genauere Daten zu diesem Obergefreiten habe ich leider nicht, da der Wehrpass bei der Familie nicht mehr auffindbar war. Genauer nachgefragt hat mein Bekannter, der die Dokumente bekam, leider ni…

  • Guten Abend Freunde, das kann ich mir jetzt nicht verkneifen - coole Antwort vor der Lösung vom MMP. Es grüßt Euch - Armin.

  • Hallo Afrika, vielen Dank für Deinen Beitrag. So kenne ich auch die Verleihungsurkunde zu dem Ehrenzeichen. Habe zwar keine in meiner Sammlung, aber schon oft genug bei anderen Sammlern und Börsen gesehen. Ideal in Deinem Fall ist natürlich das Glückwunschschreiben dazu mit der Armbinde und dem Ehrenzeichen in der Schachtel. Sehr tolles Set. Herzlichen Glückwunsch dazu!! Es grüßt Dich - Armin.

  • Hallo Eddy, vielen Dank für Deine Hilfe. Wirklich Klasse und zwei Schicksale gelöst. Jetzt habe ich meinen Bestand nochmal durchgesehen. Zu Hofner besitze ich noch ein Besitzzeugnis "Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber", selber Truppenteil, ausgestellt im Sept./Okt. 1944 und für Kroiß liegt mir noch die Urkunde zur "Wiederholungsspange EK2", selber Truppenteil, ausgestellt Aug. 1943 vor. Hallo Olli, Zu Johann Huber: Ja, ein Name, der in Bayern tausendfach vorkommen wird. Ich habe vor 12 Jahre…

  • Hallo General, KLASSE!! Vielen Dank für die schnelle Lösung meiner Frage. Beste Grüße - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, Die nachfolgend eingestellten drei Urkunden kamen als Einzelstücke von Händlern zu mir. Insofern gab es da keine weiteren Informationen. Habt Ihr weitergehende Informationen über 1. Unteroffizier Andreas Hofner, Kommando 7. Inf.Division 2. Obergefreiter Johann Huber, Sturmgeschütz-Abt. 1007 und 3. Rittmeister Kroiß, Divisions-Nachschubtruppen 7? Bin für jede Information, egal ob über die Person oder den Verbleib irgend welcher Dokumente dankbar. Die Unterschriften a…

  • Guten Abend Freunde im Forum, wißt Ihr, welcher Oberst im Oberkommando des Heeres hier unterschrieben hat? Habt Ihr weitergehende Informationen über den Stabswachtmeister Adolf Osterhammer oder über andere Dokumente/Fotos von Ihm? Bin für jede Information dankbar. Die Urkunde kam als Einzelstück von einem Händler zu mir. Insofern gab es da keine weiteren Informationen. Danke Euch und Grüße an Alle - Armin. PS: Sehe gerade, dass ich diese Urkunde schon mal bei den EK-Spätverleihungen eingestellt …

  • Hallo Urkunde, einmal etwas anderes. Olli, das sind zweifellos zwei interessante Dokumente. Ich bin jetzt sicher nicht der Fachmann für diese Art von Urkunden, aber vom Text her denke ich, das das Schreiben zum Luftschutz-Ehrenzeichen keine Verleihungsurkunde, sondern ein Glückwunsch-Schreiben der Reichsgruppe Industrie darstellt. Das schmälert allerdings auch nicht die Seltenheit. Danke für die Vorstellung. Es grüßt Dich - Armin

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich meine kleine Reihe über Portraits der 7. Infanteriedivision mit dem Thema „Inf.-/Gren.Rgt. 62 – Unterführer und Mannschaften“ fortsetzen. In diesem Falle weiß ich nur einen Namen, nämlich den Soldaten des Bildes Nr. 1: es handelt sich um den Stabsgefreiten Alois Frammersberger, gefallen am 20.08.1943. Weiß ich aber auch nur, weil ein Sterbebild beim Portrait war. Alle anderen Soldaten sind mir namentlich nicht bekannt. Alle Portraits sind im Postkar…

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich meine Vorstellung von Portraits Angehöriger der 7. Infanterie-Division fortsetzen. Das heutige Thema ist „Offiziere des Inf./Gren.-Rgt. 62 in Friedens- und Kriegszeiten“. Es handelt sich hier um neun Einzelportraits aus meiner Sammlung. Das heißt, weitere Informationen sind bei mir nicht vorhanden, außer ich habe eine Aufschrift auf der Rückseite oder einer der ehem. Angehörigen des Regimentes, den ich bei einem der früheren Regiments- oder Division…

  • Guten Abend Freunde, Danke Euch für Euer freundliches Feedback. Es grüßt Euch - Armin.

  • Guten Abend Neumarkt6, Danke für das Zeigen des Fotos. Ja, da gebe ich Dir absolut Recht. Beste Grüße - Armin.

  • Hallo Walle, die Frage zum VB des DKiG ist berechtigt, habe es eben selbst noch einmal gelesen. Da habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Das VB ist selbstverständlich ein Originaldokument, nur die Keitel-Unterschrift nicht. Sowas passiert halt leider, wenn der erste Kommentar vorgeschrieben wird, um die Einstellung zu verschnellern und anschließend kommt der 2. oder 3. Bericht live. Bezüglich der Nahkampfspange bin ich eigentlich nicht sehr verwundert. Ich habe noch andere DK-Nachlässe vo…

  • Hallo Neumark6, da gebe ich dem Olli Recht - interessantes Soldbuch einer interessanten Einheit. Leider kann ich Dir bei den Unterschriften auf Seite 7 nicht helfen. Ich lese weder "von Fölkersam" noch "Suhatzew". Die Feldpostnummer 20336B entspricht tatsächlich der Nummer des SS-Jagdverbandes Ost und der Zusatz "B" nach der fünfstelligen Nummer ist für die 2. Kompanie gegeben. Lesen tue ich bei diesem Eintrag den Namen "Ruch", anschließend die Abkürzung "Uscha". Auch das ist selbsterklärend. Ha…

  • Und hier der Teil 2 des Konvolutes: - Das Vorläufige Besitzzeugnis zum DKiG trägt eine Faksimilieunterschrift von Keitel, leider kein Original. - Die Verleihungsurkunde zum DKiG habe ich in einem Laden auf Format DIN A4, Farbkopie verkleinern lassen. Grund ist zum einen, dass ich es dann einfacher habe, hier zu scannen und einzustellen. Aber auch da die Originalurkunde aufgrund ihrer Größe in einem anderen Ordner aufbewahrt werden muss. Die Unterschrift von GFM Keitel ist eine Originalunterschri…

  • Hallo Olli, toller Nachlass und von Dir schön recherchiert und präsentiert. Mein Favorit ist die "nette Urkunde" zum Oberfunkmeister. Wünsche Dir schöne Feiertage und einen gemütlichen Rutsch. Es grüßt Dich - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich Euch das Dokumentenkonvolut des ehemaligen Hauptmanns Alois Pöschl vorstellen. Um das Konvolut in dieser Form darstellen zu können, musste ich allerdings 12 Jahre warten. Zunächst zu seiner Person: Alois Pöschl wurde 1916 in Landshut geboren. Wann genau er Soldat wurde, ist mir nicht bekannt. Der erste schriftliche Nachweis ist die Verleihungsurkunde zur Erinnerungsmedaille 13.3.38. Auf dieser ist er als Schütze der 14. (Pz.-Abw.)/Inf.Rgt. 62 genann…

  • Hallo Afrika, ein trauriges Schicksal, vollständig dokumentiert. Danke für die Vorstellung. Zum Thema Ostmedaille: ich weiß aus meinem Sammelgebiet, dass es bei der 7. ID üblich war, die 1943 oder 1944 ausgestellten Urkunden zur Ostmedaille an die Familie zu schicken, sofern eine solche bekannt war. Dabei gab Angehörige, die diese Auszeichnung in den Wehrpass, der sich ja schon in Familienhand befand, beim zuständigen Wehrmeldeamt nachtragen ließen, anderen war das egal und sie haben darauf verz…

  • Hallo Olli, Danke für die Scans. Leider kann ich aber auch mit Vollbildmodus und Vergrößerung das nicht entziffern, was ich dachte, es würde ein bisschen zur Klärung meiner Fragen beitragen. Trotzdem vielen Dank für das Einstellen der Scans. Vielleicht weiß ja irgend ein anderer Betrachter die eine oder andere Antwort auf meine Fragen. Es grüßt Dich herzlich - Armin.

  • Hallo Freunde, freut mich, dass es Euren Zuspruch erhalten hat, auch danke für die "Likes". Die nächste Folge kommt bestimmt. Es grüßt Euch - Armin.

  • Hallo Olli, eine interessante Geschichte vom Unteroffizier Wieczorek, die ich jetzt betrachtet habe, (deswegen habe ich auch weniger vom Pokalspiel gesehen, als ich wollte), nur stellen sich mir jetzt schon ein paar Fragen. Den soldatischen Weg kann ich durchaus nachvollziehen, er ist im Soldbuch auch schön vermerkt - über das Btl. 56 zum Fsch.-Feld-Ers.-Btl. der 9. Fallsch.Div.; aber ich folge jetzt meinem Bauchgefühl und ich hoffe, Du nimmst mir das nicht übel: der Dienstgrad "Unteroffizier" w…

  • Hilfskreuzer Atlantis

    al-allein - - Kriegsmarine

    Beitrag

    Hallo Walle, einfach stark!!! Für mich als Laien: wie muss ich mir denn eine Schulterklappe mit Bordabzeichen vorstellen? Will jetzt nicht groß im Internet googeln - kannst Du da einen kleinen Scan dazufügen? Das Portraitfoto mit diesen beiden Abzeichen stelle ich mir interessant vor, aber ich denke, wenn eines vorhanden gewesen wäre, hättest Du es dazugestellt. Vielen Dank für die Vorstellung. Es grüßt Dich Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich meine kleine Reihe über Portraits der 7. Infanteriedivision mit dem Thema „Inf.-/Gren.Rgt. 61 – Angehörige mit höheren Auszeichnungen“ fortsetzen. Die Fotos stammen aus Alben, anderen Nachlässen oder sind rückseitig beschriftet. Zudem habe ich zu der einen oder anderen Person noch weiteres Material, wie Zeitungsartikel oder Sterbebild. Insofern sind die angegebenen Personalien gesichert. Jetzt zu den Personen: 1. Oberst Ludwig Streil, Kommandeur Inf…

  • Hallo Walter, vielen Dank für Deinen Tipp - ich denke Du hast da absolut Recht. Einen Hauptmann Andreas Glas fand ich als Träger des DKiG, verliehen 1944 bei der 4. Kompanie. Vielen Dank für Deine Hilfe!!! Es grüßt Dich - Armin.

  • Hallo Dave, bin eben nochmal über diesen schönen Beitrag gekommen und habe nachgesehen: Du liegst Richtig, der Name des unterschreibenden Offiziers auf der Urkunde zur Ostmedaille ist Pfennig. Nachweis: Wegmann/Zwang: "Formationsgeschichte und Stellenbesetzung , Teil VI Abt. 1" Auf Seite 102 wird als Kommandeur der Heeresbetreuungs-Abteilung 2 genannt: Hauptmann d.R. Pfennig, 21.8.1941 bis 1945 (gefallen/verstorben). Beste Grüße - Armin.

  • Hallo Bastel, Du hast natürlich Recht und brauchst die Nr. auch nicht mehr nachzureichen. In der Literatur (Wehner) wird er bei der Division Nr. 432 als Kommandeur in der Zeit vom 8.9.1943 bis 20.11.1943 genannt. Demzufolge wird er wohl dort vorher unter Generalleutnant Heinrich Thoma Stellvertreter gewesen sein. Noch ein schönes Wochenende - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich meine Vorstellung von Portraits Angehöriger der 7. Infanterie-Division fortsetzen. Das heutige Thema ist „Infanterie-Rgt. 61 - Unterführer/Mannschaften“. Es handelt sich wieder um sieben Einzelportraits aus meiner Sammlung. Alle sind im Postkartenformat. Ich habe keine Informationen über die Personen, also Namen etc.; bei allen sieben Fotos ist die Regimentszugehörigkeit aus der Nummer auf den Schulterstücken schön ersichtlich. Alle sieben Fotos zei…

  • Hallo Bastel, wie ich gesehen habe, bestand das Inf.Rgt. zum Zeitpunkt der Ausstellung der Zweitschrift nicht mehr. Kannst Du den Stempel größer darstellen. die Nummer der Division wäre wichtig. Gruß Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich meine Vorstellung von Portraits Angehöriger der 7. Infanterie-Division fortsetzen. Das heutige Thema ist „Offiziere des Inf./Gren.-Rgt. 61 in Friedens- und Kriegszeiten“. Es handelt sich wieder um sieben Einzelportraits aus meiner Sammlung. Das heißt, weitere Informationen sind bei mir nicht vorhanden, außer ich habe eine Aufschrift auf der Rückseite oder einer der ehem. Angehörigen des Regiments, den ich bei einem der früheren Regiments- oder Divis…

  • Hallo Freunde, Danke für das Feedback und auch allen anderen Betrachtern fürs Anschauen. . Freut mich, dass es Euch gefallen hat. Es grüßt Euch - Armin

  • Oberst - 246. Inf.Div.

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Guten Abend Bastel, vielen Dank für die schnelle Hilfe - absolut SUPER!!! Es grüßt Dich - Armin.

  • Oberst - 246. Inf.Div.

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Guten Abend Freunde, weiß einer von Euch, welcher Oberst hier unterschrieben hat? Danke für Eure Hilfe - es grüßt Euch - Armin.

  • Hallo Olli, ich weiß leider nicht, ob er den Krieg überlebt hat, vermute aber, dass er Richtung Heimat kam, da die Bestallung bereits im Kessel von Danzig ausgestellt wurde. Wer zum 08. Mai 1945 noch dort war, kam auch garantiert in die sowjetische Kriegsgefangenschaft und dort hätte diese Urkunde nicht diesen Zustand behalten. Es grüßt Dich - Armin.

  • Hallo Freunde im Forum, immer wieder interessant, was man im neuen "Wohnzimmer" so alles findet. Zum Beispiel habe ich mir eben meinen Beitrag von Gestern "Angehörige des IR 19 mit höheren Auszeichnungen" angesehen und finde darunter unter der Rubrik "Ähnliche Themen" diesen Beitrag. Diesen Threat habe ich mir jetzt in aller ruhe zu Gemüte geführt. Ich weiß jetzt leider nicht, ob es den User "Kartätsche" hier noch gibt - aber er wollte vom Gebirgsgrenadier ein Beispiel für eine bestimmte Urkunde…

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137