Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

3er Gruppe mit sehr früher Verleihung EK2 und Verwundetenabzeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3er Gruppe mit sehr früher Verleihung EK2 und Verwundetenabzeichen

      Hallo Zusammen,

      heute möchte ich Euch gerne einmal diese kleine Gruppe des Oberfunkmeisters Willi Deparade vorstellen.

      Deparade diente zu Beginn des Krieges in der 2. Kompanie der Panzer-Nachrichten-Abteilung 37.

      Am sechsten Tag! des Polenfeldzuges, nämlich am 06.09.1939, wurde er verwundet. Für diese einmalige Verwundung erhielt er das Verwundetenabzeichen in Schwarz.

      Besonders bemerkenswert:
      Die Urkunde zum Verwundetenabzeichen wurde erst über ein Jahr später am 08.11.1940 ausgestellt, hat hier jemand eine Erklärung dafür?


      Unterschrieben wurde die Urkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz von Hauptmann und Abteilungskommandeur Ferdinand Brinkmann.


      Im gleichen Monat wurde dem Soldaten am 27.09.1939 das Eiserne Kreuz 2. Klasse durch den Kommandeur der 1. Panzerdivision, Generalleutnant Rudolf Schmidt, verliehen.

      1944 wurde Deparade am 20. April (Geburtstag des Führers) mit dem Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern ausgezeichnet. Unterschrieben wurde die Urkunde vom Kommandieren General des 67. Armeekorps, General der Infanterie Walther Fischer von Weikersthal.

      Würde mich sehr über Eure Meinungen und Beiträge freuen, besonders über Hilfe bei der Aufklärung, warum die Urkunde zum Verwundetenabzeichen erst ein Jahr später ausgestellt worden ist.

      Vielen Dank und beste Grüße sendet Euch

      Dave
      Dateien
      • 1.jpg

        (76,99 kB, 428 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (81,18 kB, 195 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (75,82 kB, 160 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dave810 ()

    • Sehr schön. Mir gefallen Nachlässe der 1.Panzerdivision.

      Warum die Urkunde des VWA später ausgestellt ist wird sich ohne Zeitzeugenaussage
      nicht mehr klären lassen. Vielleicht hat er sich noch einmal eine ausstellen lassen.

      Das 65.te Ek 2 der 1.Panzerdivision. Auch nicht schlecht. Schön das es verzeichnet ist.
      Wirklich eine Frühverleihung.

      Gratulation und ein kleines bissel Neid, weil es nicht bei mir liegt. :D

      Gruss MMP
      Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
      nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.
    • Hi dave,

      eine wirklich tolle Gruppe einer Traditionsreichen Panzer Division! Dann noch diese frühe EK.2 Verleihung, danke das Du uns diese vorgestellt hast. Zu der VWA Urkunde kann ich leider auch nichts beitragen! Aber eine Zweitschrift ist es denke ich nicht, das wurde in der Regel auf der Urkunde vermerkt.

      Gruss
      Olli
      :!: Gesucht werden aktuell: Urkundengruppe mit Kubanschild!
      Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) sowie 8.Panz. Div.! Freue mich auf PNs von euch dazu :!:

      Gruss
      Olli
    • Hallo Dave,

      ich würde mich da Olli anschließen, dass eine Zweitschrift als solche gekennzeichnet wäre.
      Ich halte das ganze eher für ein Versehen/Schusselfehler. Wer weiß, wo der ausstellende Schreiber in Gedanken gerade war und dabei versehentlich 39 statt 40 getippt hat.
      Also zumindest halte ich es für möglich, dass die Verwundung eben erst am 6.9.40 passiert und aus Unachtsamkeit nicht korrekt eingetragen worden ist. Oder vielleicht auch umgedreht - beim Ausstellen der Urkunde statt 1939 aus Unachtsamkeit 1940 als Verleihungsdatum eingetragen?

      Ist zumindest mein Gedankengang dazu, wie ich finde durchaus denkbar. ;S7;

      Sammlergrüße!
       
      Nicht verfügbar

      S P I E ß S C H R E I B E R
      Ich suche folgende Urkunden:
      - Besitzzeugnis für BdM- & JM-Leistungsabzeichen | - Grubenwehr-Ehrenzeichen 1938
      - SS-Dienstauszeichnungen 4 + 8 Jahre | - Landwehr-Dienstauszeichnung Baden vor 1913
      - Baden Felddienstauszeichnung mit Spange 1870-1871
      - Sachsen - Medaille Brandkatastrophe Weißwasser 1992

       

    • 1939 kann die Urkunde nicht ausgestellt sein.

      Ob einem Truppenoffizier interessiert ob da Zweitschrift draufsteht ?

      Fakt ist: Brinkmann war erst ab Juli 1940 Kommandeur der Abteilung,
      ein Schreibfehler im Jahr 1939 scheidet damit aus.

      Am Anfang eines Jahres halte ich einen Schreibfehler ein Jahr vordatiert auch möglich, aber Mitte November ?

      Aber ist natürlich Kaffesatzleserei, warum, weshalb.

      Gruss MMP
      Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
      nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.
    • Hallo Dave,
      eine schöne frühe Gruppe eines Soldaten der ersten Stunde, gefällt mir sehr!!!
      Am interessantesten finde ich aber das er durch die 1. PD das 65 EKII verliehen bekam, diese kleinen Details, liebe ich an unserem Hobby :D
      Zum Thema Vwa.... einen Schreibfehler glaube ich nicht , genauso wenig an eine Zweitschrift, ich könnte mir vorstellen das die Verwundung entweder lange dauerte und er erst nach der Rückkehr zur Truppe seine Auszeichnung erhielt oder es war nicht ganz klar ob es fürs Vwa gereicht hat und deshalb erst von gewissen Behörden geprüft wurde...

      Auf jeden Fall eine tolle Gruppe Dave und mache ruhig weiter so ;)

      Gruß Olli
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden der Sturmgeschütze und Panzereinheiten. Ausserdem Dokumente von Einheiten die 45 im Kampfraum Berlin und Oder kämpften, egal welcher Zustand!

       

    • Hallo Zusammen,

      erstmal möchte ich mich bei Euch allen für die Hilfe und die netten Beiträge bedanken. Ich freue mich auch wirklich sehr über diese kleine Gruppe.

      @Division Ritterkreuz: Ist es das 65ste EK2 überhaupt oder nur das 65ste EK2 innerhalb der 1. Panzer-Division?

      Zum Thema Verwundetenabzeichen habe ich gestern Abend noch ein wenig hier im Forum Vergleichsstücke gesucht und siehe da, ähnliche Exemplare hinsichtlich des Verleihungsdatums gefunden.

      Ich hoffe der Eigentümer hat nichts dagegen, dass ich seine Bilder hier verwende, sie stammen aus dem Unterforum "Vordrucke" .

      Auch bei diesen beiden Beispielen erfolgte die Verleihung erst deutlich später, als die Verwundung erfolgte.

      An einen Schreibfehler oder Zweitschrift glaube ich daher auch nicht und sehe es wie Division Ritterkreuz.

      Könnt ja nochmal drüber schauen.

      Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung und Beiträge!

      Viele Grüße sendet Euch

      Dave
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dave810 ()

    • RE: 3er Gruppe mit sehr früher Verleihung EK2 und Verwundetenabzeichen

      Original von dave810

      Unterschrieben wurde die Urkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz von Hauptmann und Abteilungskommandeur Ferdinand Brinkmann.


      Dave


      Hallo Dave,

      zu der Unterschrift von Ferdinand Brinkmann melde ich Zweifel an, dieser war zum Ausstellungszeitpunkt bereits Oberstleutnant.

      siehe auch hier: Brinkmann, Ferdinand

      Auch das Schriftbild passt nicht zu "Brinkmann".

      Leider habe ich keinen besseren Vorschlag.

      Gruß
      Walter
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018 bis 31.07.2018: 4.973.916