Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Wehrpass Obergefreiter Bandenbekämpfung

    • Wehrpass Obergefreiter Bandenbekämpfung

      Hier der Wehrpass des 1.WK Veteranen Karl Kaufmann vorstellen, der in der KuK Armee diente und 1943 wieder eingezogen wurde.

      Persönliche Daten
      Geburtsdatum: 16.03.1894
      Geburtsort: Aschau / Feldbach
      Staatsangehörigkeit: Deutsches Reich (Österreich)
      Religion: katholisch
      Familienstand: verheiratet
      Schulabschluss: Volksschule
      Beruf: Landwirt
      Tauglichkeitsgrad: kriegsverwendungsfähig (07.03.1944)
      Erkennungsmarke: 4./ Landes–Schützen–Ausbildungs–Bataillon 18 Nr. 165

      Militärischer Lebenslauf
      26.11.1914: Landwehr–Infanterie–Regiment 3
      01.11.1918: aus der KuK Armee entlassen
      30.03.1944: 4./ Landes–Schützen–Ausbildungs–Bataillon 18
      20.06.1944: 1./Landes–Schützen–Ausbildungs–Bataillon 18
      07.10.1944: Grenzwacht–Kompanie XVIII/13
      08.05.1945: aus der Wehrmacht entlassen

      Ausbildung mit der Waffe
      Stutzen M95(ö), Gewehr 98, Maschinengewehr–26(t)

      Beförderungen
      17.11.1943: als Obergefreiter eingestuft

      Orden und Ehrenzeichen
      00.00.0000: Bronzene Tapferkeitsmedaille
      00.00.0000: Karl–Truppenkreuz

      Schlachten / Unternehmen
      07.10.1944: Eisenbahn & Objektsicherung im Bandenkampfgebiet Südkärnten
      Dateien
      • 1.jpg

        (589,69 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (558,98 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (542,07 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (478,97 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (486,43 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (441,23 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 7.jpg

        (461,18 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.jpg

        (455,39 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9.jpg

        (491,12 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wie aus der KuK-Verlustliste hervorgeht hätte er auch Anspruch auf die Verwundetenmedaille / das Verwundetenabzeichen gehabt:
      des.genealogy.net/search/show/13978243

      Da die Grenzwacht-Kompanien, insbesondere gegen Ende des Krieges, eher obskure Einheiten sind hier mal ein KStN von 1937:
      wwiidaybyday.com/kstn/kstn53g1okt37.htm


      Besitzt vielleicht jemand eine Version von 43/44?
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe bis 31.01.2018: 749.887