Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Von der Gebirgsartillerie der 1. Gebirgsdivision zur 162. (turkmenischen) Infanterie-Division

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von der Gebirgsartillerie der 1. Gebirgsdivision zur 162. (turkmenischen) Infanterie-Division

      Hi Jungs,


      Dank eines guten Sammlerfreundes gelangte dieser Nachlass des späteren Oberwachtmeisters Mauritz zu mir. Ich persönlich finde die Geschichte bzw. den Werdegang des Soldaten hier ausgesprochen interessant.


      Mauritz versah seinen Dienst zunächst als Artillerist bei der 5. Abteilung des Gebirgs-Artillerie-Regiments 79, welches zur 1. Gebirgs-Division gehörte.

      Nach dem Ende des Frankreichfeldzugs sollte die 1. GD mit Teilen ihrer Einheiten eine Sturmdivision bilden, die das Unternehmen 'Felix' durchführen sollte. 'Felix' stand für die Eroberung Gibraltars. Die entsprechenden Einheiten wurden besonders ausgerüstet und übten an den Sperrforts in Belfort und an den Steilfelsen im Loue-Tal. Wie bekannt, fand dieses Unternehmen dann auf Grund Differenzen zwischen Hitler und Franco nicht statt.

      Offensichtlich blieb bei dem Dienst auch noch Zeit für etwas sportliche Betätigung, denn das Regiment führte im Februar 1941 einen Unteroffiziersritt durch. Hierbei konnte der damalige Uffz. Mauritz den 2. Platz belegen. Die schmucklose Urkunde trägt die Unterschirft von
      Hauptmann Peter von Le Fort, dem damaligen Abteilungskommandeur.

      Ab Juni 1941 dann Teilnahme am Russlandfeldzug. Aus dem Raum Przemysl marschierte das Regiment nach Shitomir. Vor Winniza unterstützte das Regiment den Durchbruch durch die Stalinlinie. Der 15. Juli 1941 wurde zum Großkampftag, bei dem das russische Befestigungssystem durchbrochen werden konnte. Weiter ging es über Winniza, Gaissin und Uman bis zum Dnjepr. Der Fluss wurde bei Berislaw überschritten, es kam zu Kämpfen in der Nogaischen Steppe und am Panzergraben vor Timoschewka.

      Mauritz wurde hier mit dem EK 2 ausgezeichnet. Die Urkunde ist von Generalmajor Lanz, dem Kommandeur der 1. GD original unterzeichnet.

      Im November 1941 kam es zu Gefechten um Stalino und am Mius. Im Frühjahr 1942 stieß das Regiment über Ssamara, Barwinkowa und Gusarowka in den Raum südlich von Charkow vor, der im Juni erreicht wurde. Bei St. Sawinzi wurde der Donez überschritten und über Isjum und Taganrog wurde Rostow erreicht. Im Sommer 1943 kämpfte das Regiment im Kaukasus bis nach Tupase, den Elbrus und Ordschonikidse. Hier begann im Januar 1943 der Rückzug in den Kuban-Brückenkopf, in dessen Abschluss das Übersetzen auf die Krim. Im April 1943 wurde das Regiment über See und per Eisenbahn über Rumänien auf den Balkan verlegt.

      Mauritz erhielt am 4.5.1942 das Sturmabzeichen. Auch diese Urkunde wurde von Genralmajor Lanz original unterzeichnet. Für die Teilnahme am 1. Russlandwinter erhielt der zwischenzeitlich zum Wachtmeister (Feldwebel) beförderte Mauritz die Ostmedaille. Die Unterschrift des Batteriechefs ist mir nicht bekannt.
      Dateien
      Nicht verfügbar
    • Fortsetzung:


      1943 wurde Mauritz von der 1. Gebirgsdivision zum Artillerie-Regimemt 236 der 162. (Turkm.) Infanterie-Division versetzt.

      Die Division wurde am 21. Mai 1943 aus dem bisher als Führungsstab der Turkestanischen, Aserbaidschanischen und Georgischen Legion im Generalgouvernement eingesetzten Stab der aufgelösten 162. Infanterie-Division aufgestellt.

      Das Artillerie-Regiment 236 wurde am 1. Juni 1943 erneut (das ursprüngliche Regiment selben Namens war 1942 aufgelöst worden) aufgestellt. Der Regimentsstab entstand aus der 1. Turk-Legion. Die IV. Abteilung entstand aus dem Turkestanischen Feld-Bataillon I./100 (Jäger). Das neue Regiment wurde nach der Aufstellung der 162. (Turk.) Infanterie-Division unterstellt. Die IV. Abteilung vom Regiment hatte am 24. Februar 1945 eine Gefechtsstärke von 512 Mann, wovon 286 Deutsche waren.

      Die 162. (Turk) Infanterie-Division war hauptsächlich im italienschen Raum (Oberitalien, Rimini und Ligurien) eingesetzt (Angaben zu den Einheiten aus Lexikon der Wehrmacht)

      Mauritz erhielt hier für seine Leistungen am 20.4.1944 die kroatische silberne Zvonimir-Medaille mit Eichenlaub für besondere Tapferkeit, sowie am 20.06.1944 die Tapferkeitsauszeichnung für Ostvölker 2. Klasse in silber. Die Urkunde ist von einem mir nicht bekannten Oberst und Divisionsführer unterzeichnet.

      Laut einer dienstlichen Beuurteilung vom Juli 1944 wurde Mauritz wohl als VB und E-Messer eingesetzt. Offensichtlich konnte er sich hierbei erneut bewähren, denn am 19.9.1944 erfolgte die Verleihung des EK 1 durch den Divisionskommandeur der 162. (Turk) ID, Generalmajor von Heyggendorf (Stempel). Mauritz erhielt gleichzeitig ein Glückwunschschreiben des Adjudanten der Division.

      Am 23.10.1944 wurde Mauritz erstmalig verwundet. Die Verleihung des schwarzen Verwundetenabzeichens erfolgte durch den Abteilungskommandeur.

      Mauritz überlebte den Krieg und ließ sich später in Nürnberg nieder.

      Ich hoffe, dass euch der Nachlass gefällt. Ich persönlich finde die Kombi von kroatischer Auszeichnung und Tapferkeistauszeichnung für Ostvölker schon klasse, sind doch meine beiden Nebensammelgebiete damit bedient.


      Kommentare wie immer willkommen


      Grüße Walle
      Dateien
      Nicht verfügbar
    • Hallo Walle, wieder ein Sahnestück was Du uns hiermit zeigst.

      Die Kombi mit der Kroatischen Med. und der Ostvölker ist super, hab ich so noch gar nicht gesehen **

      Ein wahres Glückskind der Mauritz so viele Schlachten mitgemacht und erst im Okt 1944 seine erste Verwundung.

      Gruß
      Joe :thumbsup:

      Das Regiment 213
      Hitzfeld


      Suche Urkunden: spez. zum IR 213 einzeln oder Gruppen / sowie Einheiten der 73 ID
    • Hallo Walle,

      schon eine beeindruckende Urkundengruppe mit dem entsprechenden Beiwerk.

      Mein persönlicher Favorit ist neben der Ostvölkerurkunde das Gratulationsschreiben zum EK 1.

      Vom Major mit "Kameradschaftlichem Gruß" - das hat Stil!

      Es grüßt Dich - Armin.
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Tolles Konvolut, ich finde diese Division einer der interessante Division italienisches Feldzug! Die 162. ID hat bei Rimini in September gekaempft! Sie hatte schwere Verluste gegen die britische 8. Armee.
      2 Karten aus Lexikon:
      1) Bevor der Grossangriff der 8.Armee
      2) Die schlacht von Rimini


      Gruesse aus Italien
      Pietro
      Dateien
      • LI0944.jpg

        (381,23 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • XIV1044.jpg

        (415,53 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Dokumenten der 715. Infanterie-Division und der 4. FJ-Division in Toscana.
      Suche auch Fotos des Deutschen Soldaten in Toscana.
    • Hallo Walle,
      als der Division in Italien angekommen ist, war sie in Juni bei Grosseto. Hier hatte schwere Verluste. Dann (August) wurde bei Rimini für Küstenverteidigungsdienst verlegt.
      Am Ende August (25.) griff die 8. Armee den LXXVI. Panzerkorps in der Metuaro-Stellung an. Hier hatten die Deutschen wenige Divisionen: 5.GD (teil), 71.ID, 1.FJD und die 278.ID.
      Die folgenden Divisionen sind schnell in den Sektor hineingezogen: 26. Panzer-Division und 162.ID (30.8) und am 2.9. die 98.ID und der 29.PzGrD.
      Die 162.ID war der schwächsten Punkt der deutschen Verteidigung: zwischen 8. und 9. September die III. grikische Brigade (Uk) nahm Riccione; am 19. September wurden die Stellungen der 162. ID bei S.Fortunato bei der griekische Brigade noch mal gebrochen. Rimini war frei!
      Die 162. ID (turk.) wurde im Oktober von der Front abgezogen, wahrscheinlich die A.R war noch bei er 26.PD oder 1.FJD unterstellt und der Solde wurde bei Cesena / Cesenatico verwundet.
      Im Februar 1945 führte die Division Operationen gegen die Partisanen raum Piacenza und Reggio Emilia. Endekriegs kaempfte in Raum Ferrara, auch hier mit ''mit geringer Leistungen''.

      2 Karten aus ''Le Grandi Battaglie della Linea Gotica'' von Franco e Tomaso Cravarezza.

      +++ edit Moderator: Kartenabbildungen aus Buch wegen Copyright entfernt +++
      Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Dokumenten der 715. Infanterie-Division und der 4. FJ-Division in Toscana.
      Suche auch Fotos des Deutschen Soldaten in Toscana.
    • Hallo Walle,
      ein sehr beeindruckender toller großer Nachlass eines tapferen Mannes.
      Die Vielzahl an Verleihungen die er erhalten hat ist schon nicht schlecht.
      Vielen Dank für die Vorstellung und Präsentation dieses Nachlasses.
      Gruß Olli
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden der Sturmgeschütze und Panzereinheiten. Ausserdem Dokumente von Einheiten die 45 im Kampfraum Berlin und Oder kämpften, egal welcher Zustand!

       

    • Hallo Walle,

      danke fürs Vorstellen diesen eindrucksvollen Nachlasses. Ein sehr interessanter und gut belegbarer Werdegang.
      Die kroatische Urkunde ist neben der Ostvölker-Tapferkeitsauszeichnung natürlich eine tolle Sache.
      Die Fotos geben dem Herrn auch noch ein Gesicht, prima!

      Sammlergrüße!
       
      Nicht verfügbar

      S P I E ß S C H R E I B E R
      Ich suche folgende Urkunden:
      - Besitzzeugnis für BdM- & JM-Leistungsabzeichen | - Grubenwehr-Ehrenzeichen 1938
      - SS-Dienstauszeichnungen 4 + 8 Jahre | - Landwehr-Dienstauszeichnung Baden vor 1913
      - Baden Felddienstauszeichnung mit Spange 1870-1871
      - Sachsen - Medaille Brandkatastrophe Weißwasser 1992

       

    • Hi,

      Glückwunsch zu diesem tollen, lückenlosen und sehr interessanten Nachlass! Interessant sind vor allem die Auszeichnungskombi ( Ostvölker & kroat. Medaille) sowie natürlich die Einheit welche wohl nicht alltäglich ist.
      Danke fürs zeigen.

      Sammlergruss
      Olli
      :!: Gesucht werden aktuell: Urkundengruppe mit Kubanschild!
      Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) sowie 8.Panz. Div.! Freue mich auf PNs von euch dazu :!:

      Gruss
      Olli
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018 bis 31.08.2018: 6.484.180