Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Ein Ritterkreuzträger der 7. Infanterie-Division

  • Guten Abend Freunde im Dokumentenforum,


    ich möchte Euch heute das Konvolut eines Ritterkreuzträgers der 7. Infanterie-Division vorstellen:


    es handelt sich um den Dokumentennachlass des ehemaligen Unteroffiziers Josef Pfattischer der 9. Komp./Gren.Rgt. 61.


    Der eine oder andere von Euch hat dieses Konvolut bereits einmal gesehen – möglicherweise in der Ausgabe November/Dezember 2013 des „Internationalen Militaria-Magazines“. Dort wurde das Konvolut in einem Beitrag von Herrn Manfred Dörr veröffentlicht. Weder Manfred Dörr, noch das Internationale Militaria-Magazin hatten dazu von mir eine Genehmigung.


    Das ist die einzige Veröffentlichung von der ich Kenntnis habe, ob es noch andere gibt, weiß ich nicht.


    Dieses Konvolut befindet sich jetzt seit 12 Jahren in meinem Besitz und ich habe es in der Zeit nicht aus der Hand gegeben. Mein Hauptgrund für eine Vorstellung jetzt ist, dass ich das Konvolut den interessierten Sammlern gerne in seiner richtigen Vollständigkeit zeigen möchte.


    Herr Dörr verwendet in seinem Artikel zwei Portraitfotos von Josef Pfattischer. Diese beiden Fotos, genauer gesagt Repro-Portraits, befinden sich beim Konvolut. Alle anderen Fotos seines Artikels gehören nicht zum Urkundenkonvolut. Ich könnte mir vorstellen, dass er sie zur besseren Darstellung des Infanteriekampfes beigefügt hat. Dafür habe ich Zeitungsartikel und Schreiben beigefügt, zu denen er offensichtlich keinen Zugang hatte, als er die Scans/Kopien der Urkunden bekam.


    Zwei Jahre nach Erwerb der Dokumente gelang es mir, telefonisch Kontakt mit der Ehefrau von Josef Pfattischer aufzunehmen. Diese berichtete mir, dass Ihr Ehemann die Urkunden schon vor mehreren Jahren verkauft habe. Zum Zeitpunkt des Telefonates war Josef Pfattischer schon schwerer Pflegefall und konnte selber nicht mehr telefonieren. Frau Pfattischer gab weiter an, dass bei Ihnen keine weitere Fotos aus seiner Soldatenzeit vorhanden sind. Das schließt natürlich nicht aus, dass er Fotos von sich früher Verwandten, Bekannten oder Ritterkreuzträger-Porträtsammler überließ.


    Jetzt erst mal zu den Scans:

    Files

    • pfat-vu1.jpeg

      (72.89 kB, downloaded 173 times, last: )
    • pfat-vu2.jpeg

      (67.83 kB, downloaded 152 times, last: )
    • pfat-vu4.jpeg

      (127.67 kB, downloaded 167 times, last: )
    • pfat-vu3.jpeg

      (67.8 kB, downloaded 161 times, last: )
    • pfat-vu5.jpeg

      (71.72 kB, downloaded 156 times, last: )
    • pfat-vu6.jpeg

      (57.51 kB, downloaded 170 times, last: )
    • pfat-vu7.jpeg

      (84.68 kB, downloaded 192 times, last: )
    • pfat-vu8.jpeg

      (69.41 kB, downloaded 161 times, last: )

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Zu den Unterschriften bei den vorher gezeigten Urkunden:


    Verwundetenabzeichen in Schwarz = mir nicht bekannt
    Infanteriesturmabzeichen in Silber = Oberst Ochsner, später: Generalmajor, Ritterkreuzträger
    Eisernes Kreuz 2. Klasse = Generalmajor von Roman, Ritterkreuz mit Eichenlaub
    Verwundetenabzeichen in Silber = mir nicht bekannt
    Eisernes Kreuz 1. Klasse = Generalleutnant von Rappard, Ritterkreuz mit Eichenlaub
    Nahkampfspange in Bronze = Oberst Weber, später Generalmajor, Ritterkreuz m. Eichenlaub
    Ritterkreuz = Generalleutnant Linnarz, Deutsches Kreuz in Silber


    Wie aus den Portraitfotos ersichtlich, fehlt die Urkunde zur Ostmedaille. Das Band zur Ostmedaille ist an der kleinen Bandspange erkennbar.


    Jetzt der 2. Teil der Scans:

  • und hier der letzte Teil des Nachlasses:


    der Bericht aus Ottacker spricht für sich selbst. Der Zeitungsartikel am Schluß des Beitrages stammt aus einer Beilage mit dem Namen "Die Attacke" der "Allensteiner Zeitung", Ausgabe Ende Oktober 1944.


    Die Tapferkeitstat vom Unteroffizier Pfattischer ist im Kriegsberichterartikel ausführlich beschrieben.


    Die Ritterkreuzverleihung ist im Nachrichtenblatt "Die Raute" (Frontzeitung der 7. ID) beschrieben. Es gibt eine Veröffentlichung von Dietmar Schmidtgen, in der dieser, soweit für Ihn möglich, diese und andere Frontzeitungen von Einheiten der 7. ID gesammelt und in Reinschrift veröffentlicht hat. Herr Schmidtgen verbietet sich in seinem Vorwort natürlich Nachdruck etc.; aus der Divisionschronik und dem Tagebuch des Oberstleutnant Nagerl, Kommandeur Gren.Rgt. 61, darf ich aber zitieren: Vorgesehen war die Verleihung am 19.10.44 durch Generalleutnant von Rappard. Da dieser 19.10.1944 aber ein harter Kampftag war, wurde die Verleihung durch den Regimentskommandeur Nagerl vorgenommen.


    Ja Freunde und das war es schon. Da Josef Pfattischer zu Kriegsende nochmal verwundet wurde, denke ich, ist er Ende Februar 1945 nicht mehr an die Front gekommen. Die 7. ID befand sich bereits im Kessel in Danzig-Stutthof. Auf dem Landweg war sie nicht mehr erreichbar. Nachersatz aus dem Reich kam 1945 nicht mehr auf dem Landweg. Lufttransporte hat mir keiner der Zeitzeugen bei den Regiments-/Divisionstreffen bestätigen können und sind in der Divisionschronik auch nicht erwähnt.


    Sofern jemand Fotomaterial von Josef Pfattischer abgeben kann - ich wäre ein dankbarer Abnehmer. Aber auch für die Entzifferung der fehlenden Unterschriften wäre ich dankbar.


    Es grüßt euch herzlich - Armin.

    Files

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Jesses da muss man sitzen um das zu betrachten !


    Absoluter Respekt zu diesem brachialen wunderschönen Konvolut !!


    Wie kommen die Herren aber an die Bilder......durch vorherige Besitzrechte ...??


    Ein Traum für jeden Papiersmmmler und wahrscheinlich nicht nur für die !


    DANKE für die Vorstellung !!


    Gruß de Tober

  • Quote

    Eine Frage hätte ich noch,was hast du gegen die unrechtmäßig Veröffentlichung unternommen?


    Das ist nicht sicher, ob es eine unrechtmäßige ist !
    Man hat nur die Rechte an einem selbstgemachten Bild, nicht dem Inhalt (also das was abgebildet ist).
    Solange nicht zu beweisen ist, daß diese seine Bilder sind (sind es offenbar nicht), sind diese Bilder von irgendjemanden gemacht worden. Jetzt kann man sich zwar fragen, wo da die Bilder herkommen, aber der Kaas ist aus meiner Sicht "gebissen".


    Gruß, Barmbeker

  • Guten Abend Armin,


    ich habe IHN gestern schon genossen.....


    Ich sage nur Danke, dass Du uns das zeigst!


    Bei solchen hochkarätigen Nachlässen, denke ich schon, dass solche Sachen wie Du jetzt erlebt hast, vorkommen können. Aber das ist nur die Meinung eines Anfängers.


    Die Urkunden und vor allem die RK Urkunde sind schon toll. Davon träumt jeder Dokumentensammler.


    Mir gefällt aber am besten das Beiwerk. (Wie immer)


    Viele Grüße
    Joachim

  • Guten Abend Freunde,


    freut mich, dass die Vorstellung Interesse gefunden hat.


    Für Steffen:


    habe damals kurz sinniert, dann aber nichts gemacht - war mir zu mühsam/blöd.
    Wichtig ist mir, dass ich die Urkunden jederzeit als Original in der Hand halten kann.


    Für Barmbecker:


    gebe Dir da Recht - der "Kaas is bissen".


    Bis zum nächsten Mal - es grüßt Alle - Armin.

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Guten Abend Armin,


    ein recht ordentlicher Nachlass eines tapferen Ritterkreuzträgers.
    Freut mich für Dich, auch weil er ja genau in Dein Sammelgebiet 7.ID paßt.
    Über die Veröffentlichung würde ich mich nicht weiter ärgern, schließlich hast du die Originale.
    Und wir durch Dich sogar noch ein paar mehr Eindrücke als die Zeitschriftenleser.
    In diesem Sinne.

    Suche:
    Urkunden/Besitzzeugnisse/Dokumente/Fotos: - zur rumänischen Erinnerungsmedaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus" - zum Transportgeschwader 5 (vormals KG zbV 323 bzw. N) - zur Messerschmitt Me 321/323 „Gigant“ - zu den Messerschmittwerken Regensburg-Obertraubling u. Leipheim - zum Artillerieregiment 155 - zur schweren Panzerjägerabteilung 560 Nashorn(Hornisse)/Jagdpanther

  • Guten Abend Freunde,


    bei der Vorstellung des Konvolutes "Simmel" ist mir gestern aufgefallen, dass ich die Unterschrift auf der Urkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz sehr wohl kenne.


    Es handelt sich um Hauptmann Koller, geb. 1897, Teilnehmer am Polenfeldzug im IR 62 und dann Kommandeur des Inf.Ers.Btl. 62 in der Landshuter Schoch-Kaserne. (Quelle: frühr. Hauptmann Alois Pöschl, letzter Vorsitzender der "Kameradschaft Ehemaliges Inf.Rgt. 62").


    Es grüßt Euch - Armin.

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Guten Abend Freunde,


    bisher konnte ich Euch zu diesem Urkundenkonvolut nur die obigen Repros zeigen.


    Jetzt kann ich endlich ein Originalportrait dazulegen.


    Deswegen auch dieses Mal der Kopierschutz.


    Auf diese Ergänzung habe ich lange gewartet.


    Es grüßt Euch - Armin.

    Files

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • N’Abend Armin.


    So ein Nachlass ist schon was feines.

    Klar ist es allesamt hier schon der Hammer.

    Wenn dann nach langer Zeit auch noch ein weiteres Originalfoto dazu kommt-, dazu in diesem genialen kleinen aber feinen Ausmaß, dann kann ich dich beglückwünschen und mein Neid sei Dir allein bei diesem tollen Foto gewiss. :clapping_hands:


    Hast du es ebenfalls aus dem Familiennachlass oder von anderswo her geschossen?

    Weiterhin viel Erfolg bei weiteren Sachen aus dem Hause dieses Kämpfers und Top Bilder!**


    VG

    Jason28

    Suche Urkunden vom Regiment 184, 445/446, sowie 501 bis 503! Bei solchen gerne melden!!!

  • Hallo Armin,


    das ist doch immer ein tolles Gefühl und endlich hast Du eines der fehlenden Puzzleteile gefunden. Ich kann Dich nur dazu beglückwünschen und Deine Freude verstehen...

    Weiter so...**

    Beste Grüsse

    Bolgorby

    Suche alles der 5. Infanterie- und Jäger-Division:
    Regiment 14, Regiment 56, und Regiment 75, Artillerie-Regiment 5, Aufklärungsabteilung 5, Panzer-JägerAbteilung 5, Pionier-Bataillon 5, Sanitätskompanie 5, Nachrichtenabteilung 5

  • Hi Armin,


    das ist ein Ritterkreuznachlass nach meinem Geschmack ;rexc;


    Ein erprobter Ostfrontkämpfer aus den unteren Rängen, der für seine wirklich persönliche Leistungen mit dem RK ausgezeichnet wurde. Die Tatbeschreibungen und die Bilder runden das ganze ab. Hast du eigentlich bei dem letzten Kontakt mit der Ehefrau mal nach dem Soldbuch gefragt. Normalerweise müßte das ja ebenfalls vorhanden gewesen sein.


    Glückwunsch zu diesem tollen Konvolut und der jetzigen Ergänzung mit dem Originalbild.


    Grüße Walle

  • Guten Abend Freunde,


    vielen Dank für Euer Feedback.

    Ja, dieses Orginalbild hat mich sehr gefreut. War bei der Auflösung einer Fotosammlung

    dabei und ist rückseitig beschriftet.


    Es grüßt Euch - Armin

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!