Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Wehrpass Unteroffizier Westfeldzug 1940

  • Möchte hier den Wehrpass des späteren Unteroffiziers Heinz Gornig vorstellen, er wurde 1940 schwer verwundet und aus der Wehrmacht entlassen.



    Persönliche Daten
    Geburtsdatum: 09.11.1918
    Geburtsort: Breslau
    Staatsangehörigkeit: Deutsches Reich
    Religion: evangelisch
    Familienstand: verheiratet
    Schulabschluss: Mittelschule
    Beruf: kfm. Angestellter
    Tauglichkeitsgrad: arbeitsverwendungsfähig (19.07.1944)
    Erkennungsmarke: 3./ Infanterie–Ersatz–Bataillon 49 Nr. 495


    Militärischer Lebenslauf
    01.04.1939: Reichsarbeitsdienstabteilung 7/113
    26.08.1939: 4./ Bau–Bataillon 101
    18.12.1939: 3./ Infanterie–Ersatz–Bataillon 49
    24.02.1940: 5./ Infanterie–Regiment 633
    11.06.1940: Radfahrerzug Infanterie–Regiment 633
    25.07.1940: Genesenden Kompanie Infanterie–Ersatz–Bataillon 414
    08.09.1941: Heeresentlassungsstelle Wkdo. VIII
    14.11.1941: aus der Wehrmacht entlassen


    Ausbildung mit der Waffe
    Gewehr 98, Maschinengewehr–34


    Beförderungen
    01.04.1941: Gefreiter
    14.11.1941: Unteroffizier


    Orden und Ehrenzeichen
    16.06.1940: Verwundetenabzeichen in Schwarz 1939


    Schlachten / Unternehmen
    16.03.1940: Abwehrbereitschaft an der Oberrheinfront (bis 10.06.1940)
    15.06.1940: Angriff über den Oberrhein; Kämpfe in Rheinau
    16.06.1940: Kämpfe in Rheinau


    Verwundungen
    16.06.1940: Ellenbogen Trümmerschuss

    Files

    • 1.jpg

      (557.22 kB, downloaded 7 times, last: )
    • 1.jpg

      (618.04 kB, downloaded 8 times, last: )
    • 2.jpg

      (618.31 kB, downloaded 7 times, last: )
    • 3.jpg

      (577.24 kB, downloaded 6 times, last: )
    • 4.jpg

      (601.83 kB, downloaded 6 times, last: )
    • 5.jpg

      (595.4 kB, downloaded 7 times, last: )
  • Hallo Turtle,


    Dein Beitrag ist zwar schon einige Monate alt, aber ich habe ihn erst heute gesehen.


    Interessanter Wehrpass des Unteroffiziers der leider diese schwere Verwundung erlitten hat.


    Interessant finde ich insbesondere den Umstand, dass seine Einheit diese Verwundung anders honorierte, als ich es von
    meinem Sammelgebiet (7. ID) kenne. Bei der Schwere dieser Verwundung, die das weitere Leben schwer beeinträchtigte, gab es von der 7. Infanteriedivision zum Verwundetenabzeichen in der Regel auch ein Eisernes Kreuz 2. Klasse.


    Inwieweit das dem betroffenen Soldaten half, bleibt dahingestellt, mein Beitrag ist da völlig wertfrei.
    Belegstücke dafür habe ich ausreichend in meiner Sammlung.


    Danke für die Vorstellung.


    Es grüßt dich - Armin.

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Außerdem konnte ich zudem seine Abschlussprüfung zum Reichsbahn Inspektor (Gesamtnote "befriedigend") und seinen Wehrpaßauszug ersteigern.
    Vermutlich trat er, nachdem er verwundet aus der Wehrmacht entlassen wurde, in den öffentlichen Dienst ein.

  • Hallo!
    Diese Frage mit der Schwere der Verwundung habe ich mir auch schon gestellt.
    Wahrscheinlich rechtfertigte sie doch nicht die Verleihung des Verundetenabzeichen in Silber, da hätte es ja "automatisch" ein EK2 gegeben, führte aber dennoch zur Dienstunfähigkeit.

    Hallo,


    zu dieser Zeit noch nicht " automatisch " - Wurde erst im Laufe des Ostfeldzuges von Hitler so verfügt, so wie eine ganze Reihe anderer Zusätze bezüglich des EK. Er kritisierte beispielsweise die häufige Verleihung von EKs/Wh-Spangen an die Offz innerhalb
    der Nachschubtruppe im Frankreichfeldzug ( Verdienste in der Truppenführung - EK sollte aber vor allem Tapferkeitsausz. bleiben), die fortan in zunehmendem Maße nur noch KVKs erhielten.


    Gruß

    Suche: Urkunden und Besitzzeugnisse von Infanterie/Grenadier-Regiment 388 - Grenadier-Brigade 388, weiter Infanterie/Grenadier-Regiment 106, sowie 214. Infanteriedivision.

  • Kürzlich hatte ich das große Glück über die Urkunde zum Verwundetenabzeichen bei ebay zu stolpern!!


    Na das ist doch mal ein Glückstreffer, meinen Glückwunsch dazu.
    Kommt ja nicht alle Tage vor, das man Doukumente ergänzen bzw.
    wieder zusammenführen kann.
    Hatte dieses Jahr auch zwei solcher Treffer, auch wenn beide ganz
    schön Geld gekostet haben. :/


    Gruss, anhaltiner.

    Suche:
    Urkunden/Besitzzeugnisse/Dokumente/Fotos: - zur rumänischen Erinnerungsmedaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus" - zum Transportgeschwader 5 (vormals KG zbV 323 bzw. N) - zur Messerschmitt Me 321/323 „Gigant“ - zu den Messerschmittwerken Regensburg-Obertraubling u. Leipheim - zum Artillerieregiment 155 - zur schweren Panzerjägerabteilung 560 Nashorn(Hornisse)/Jagdpanther

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!