Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Dokumentennachlass eines Sperrwaffenoffiziers der Seeverteidigung Krim mit seltenen Vordruck "vorläufiges Besitzzeugnis der Ostmedaille"

  • Hallo Zusammen,


    heute möchte ich Euch den Nachlass des späteren Leutnants und Sperrwaffenoffiziers des Kommandanten der Seeverteidigung der Krim, Heinz Barz, vorstellen.


    Ziviles Leben:
    - Heinz Barz wurde am 16.07.1911 als Sohn des Lehrers Paul Barz und seiner Ehefrau Hermine in Straußberg bei Berlin geboren.
    - Erfolgreich (mit Abschluss) besuchte er die Oberrealschule und verfügte über Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch.
    - Er war Inhaber der Führerscheinklassen 2 und 3b sowie des "Steuermannspatent für küstennahe Segelschifffahrt".
    - zuletzt verheiratet und wohnhaft in Kiel


    Militärischer Lebenslauf:
    - Wehrdienst absolviert: vom 24.06.1933 - 02.07.1933 infanteristische Ausbildung, dann vom 01.08. - 22.08.1933 Ausbildung bei der schweren Artillerie Abteilung in Krekow,
    entlassen: "dienst- und entlassungsfähig" als Marine-Artillerist der Reserve,


    - 02.01. - 13.01.1934 Teilnahme an einer Wehrübung der 3./Marine-Artillerie-Abteilung 1,
    - 23.02. - 30.04.1934 Freiw. Reichsarbeitsdienst Arbeitslager der NSDAP 53/1 in Demmin,
    - 01.04.1935 Überführung in die Reserve 2 durch das Wehrmeldeamt Kiel,
    - am 28.10.1936 als Freiwilliger, durch das Wehrbezirkskommando Greifswald mit "tauglich 1" gemustert,
    - 01.09. - 28.09.1937 Teilnahme an einer Wehrübung der 3./Marine-Artillerie-Abteilung 1,
    - am 13.09.1937 vereidigt,
    - 03.09. - 02.04.1940 bei der Marineflakabteilung 231,
    - 03.04. - 29.05.1940 bei der 1. Marineunteroffizierlehrabteilung,
    - 01.05.1940 Beförderung zum "Marine-Artillerie-Gefreiten der Reserve",
    - 30.05. - 02.10.1940 auf dem Schiff "Brummer" (1932, ehem. Norwegischer Minenleger "Olav Tryggvarson", am 16. Mai 1940 in Brummer umbenannt, zu Ehren des am 9. April 1940 gesunkenen Artillerieschulschiffs Brummer)
    - 01.06.1940 Beförderung zum "Marine-Artillerie-Maaten der Reserve" und Ernennung zum "Reserve-Offziers-Anwärter",
    - 01.12.1940 Beförderung zum "Bootsmann (Waffenoffizierslaufbahn) der Reserve"
    - 03.10. - 02.01.1941 2. Marineunteroffizierlehrabteilung,
    - 03.01. - 28.02.1941 Sperrschule
    - 01.03. - 20.04.1941 Marine-Sperrzeugamt Wilhelmshaven
    - 21.04. - 22.05.1941 Marine-Sperrzeugamt Starkshorn
    - 23.05. - 28.05.1941 Sperrschule
    - 01.06.1941 Beförderung zum "Leutnant (Waffenoffizierslaufbahn) der Reserve",
    - 29.05. - 15.10.1941 auf dem Schiff "Aviso Grille" (1934, war ein Schiff der Kriegsmarine und gleichzeitig eine Staats-Yacht, die Adolf Hitler und seiner Führung für private und repräsentative Zwecke zur Verfügung stand.)
    - 16.10. - 08.12.1941 Marine-Artillerie-Zeugamt Kiel-Dietrichsdorf
    - 09.12. - 19.04.1942 Stab des Seekommandanten "U" (später KRIM)
    - am 19.04.1942 gefallen bei Genitschesk durch ein Minenunglück, siehe "Beurteilungsbericht" und "Abschrift des Tatbestandes / kurze Zusammenfassung"



    Neben der traurigen Geschichte ist auch das vorläufige Besitzzeugnis für die Ostmedaille sehr interessant und wohl auch selten.
    Unterschrieben wurde das Dokument am 21.11.1942 vom Konteradmiral und damaligen Kommandanten der Seeverteidigung der Krim, Hans-Hermann Graf von Schweinitz und Krain Freiherr von Kauder.


    Am 10.06.1943 wurde dann die offizielle Urkunde zur Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/42" ausgestellt.
    Unterschrieben vom Kapitän zur See und Kommandanten der Seeverteidigung der Krim, Otto Schulz.


    Ich hoffe es gefällt :-)


    Über Eure Beiträge würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank und beste Grüße sendet Euch


    Dave

    Files

    • 2.JPG

      (155.56 kB, downloaded 7 times, last: )
    • 3.JPG

      (157.75 kB, downloaded 5 times, last: )
    • 5.JPG

      (199.88 kB, downloaded 5 times, last: )
    • 7.JPG

      (198.45 kB, downloaded 5 times, last: )
    • 6.JPG

      (165.12 kB, downloaded 5 times, last: )
    • 55.JPG

      (176.88 kB, downloaded 6 times, last: )
    • 1.JPG

      (191.88 kB, downloaded 9 times, last: )
    • 98.JPG

      (215.19 kB, downloaded 8 times, last: )
    • 90.JPG

      (126.75 kB, downloaded 15 times, last: )
    • 66.JPG

      (195.55 kB, downloaded 8 times, last: )
  • Wehrpaß 1

    Files

    • a1.JPG

      (166.27 kB, downloaded 6 times, last: )
    • a2.JPG

      (218.11 kB, downloaded 6 times, last: )
    • a3.JPG

      (222.26 kB, downloaded 4 times, last: )
    • a4.JPG

      (192.27 kB, downloaded 2 times, last: )
    • a5.JPG

      (190.78 kB, downloaded 4 times, last: )
    • a6.JPG

      (198.45 kB, downloaded 4 times, last: )
    • a7.JPG

      (219.5 kB, downloaded 3 times, last: )
    • a8.JPG

      (211.03 kB, downloaded 4 times, last: )
    • a9.JPG

      (223.84 kB, downloaded 3 times, last: )
    • a10.JPG

      (209.37 kB, downloaded 4 times, last: )

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!