Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Hanseatenkreuz Bremen - Urkundenkonvolütchen

  • ... eines meiner Nebensammelgebiete sind Hanseatenkreuze der
    drei Hansestädte Hamburg, Lübeck und Bremen.
    Also ein ganz kleines Gebiet. Die Verleihungszahlen der Hanseatenkreuze
    sind auch nicht sehr hoch und sehen wie folgt aus:
    - Hamburg = 120.000
    - Bremen = 20.018
    - Lübeck = 8.000


    Die drei Kreuze habe ich inzwischen erwerben können.


    Dazu gehören natürlich auch die passenden Urkunden, Papiere etc..
    Vor ein paar Wochen konnte ich den Bereich Bremen etwas vervollständigen.
    Orden m. Schachtel und 2 Urkunden.


    Und hier die Urkunden:

  • Sehr schön - gefällt mir!
    Zeig' doch bitte noch das Kreuz dazu (wenn vorhanden), um die Vorstellung "rund" zu machen. :)


    Dazu noch ein netter Artikel des Hamburger Abendblattes bzgl. des angeblich ungeschriebenen Gesetzes bzw. Selbstverständnisses der Hanseaten (hier speziell Hamburger) keine
    Orden/Ehrenzeichen anzunehmen.


    https://www.abendblatt.de/hamb…seaten-mit-den-Orden.html


    Gruß
    Barmbeker

  • Hi Hartmut,


    tolles lokales Nebensammelgebiet. Mich würden die Auszeichnungen sowie die Verleihungsvoraussetzungen ebenfalls interessieren.



    @Barmbeker


    "Dazu noch ein netter Artikel des Hamburger Abendblattes bzgl. desangeblich ungeschriebenen Gesetzes bzw. Selbstverständnisses derHanseaten (hier speziell Hamburger) keine
    Orden/Ehrenzeichen anzunehmen."


    leider kann ich den Artikel nur anlesen. Hast du die Mögglichkeit ihn einzustellen ?


    Grüße Walle

  • ... jetzt mal zu den Verleihungsbedingungen des Hanseatenkreuzes
    (aus einem Artikel von Paul Ulmer aus der Zeitschrift ???)!


    u.a. heißt es:


    Seit Beginn des Krieges im Jahr 1914 wurde von Hamburger Bürgern und Offizieren oft die Forderung
    nach einer Tapferkeitsauszeichnung für den gegenwärtigen Krieg erhoben.
    Diese Auszeichnung sollte sich am Vorbild entsprechender Auszeichnungen der anderen deutschen
    Teilstaaten orientieren (z.B. Mecklenburg-Schweriner MVK oder EA-Kreuz Braunschweig).


    Urkunde über die Stiftung des hamburgischen Hanseatenkreuzes:
    An dem gewaltigen Kampfe, den das deutsche Vaterland seit einem Jahre gegen eine Welt von
    Feinden zu bestehen hat, haben die Söhne der Hansestädte, würdig der Ahnen, ruhmvollen Anteil.
    Der Senat hat daher im Einvernehmen mit den hohen Senaten von Lübeck und Bremen und in Übereinstimmung
    mit der Bürgerschaft die Stiftung eines Ehrenzeichens beschlossen.
    Durch die Verleihung dieses Ehrenzeichens soll besonderen Verdiensten Einzelner ohne Unterschied des Ranges
    und des Standes nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen Anerkennung und Auszeichnung zuteil werden.


    1) ...
    2) ... jetzige o. frühere Angehörige des Infanterie-Regiments Hamburg
    und der übrigen in Hamburg stehenden oder dort hin verlegte oder dort neu
    aufgestellte Truppenteile des Heeres und der Flotte einschließlich der Besatzung SMS Hamburg
    usw. usw.
    3) ...
    4) ...
    5) ...


    Verleihungen
    ...


    Die Verleihungen erfolgten unter Angabe der Gründe durch den Senat mit einer Urkunde.
    Die Vorschläge dazu erstellten die Truppenteile in Form von Listen, die dem Senat
    übermittel wurden. Der Beliehene erhielt daraufhin die Urkunde mit dem Auszeichnungsband und,
    wenn verfügbar, das Kreuz.


    ...


    Die Verleihung an Zivilisten, grundsätzlich ja ausgeschlossen, wurde weitestgehend eingehalten.


    ...

  • Gustav

    Changed the title of the thread from “Urkundenkonvolütchen Hanseatenkreuz Bremen” to “Hanseatenkreuz Bremen - Urkundenkonvolütchen”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!