Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Urkunden Bombenschütze im Erdeinsatz Hilfe erbeten

  • Hallo zusammen,


    habe die Möglichkeit einen Nachlass zukaufen der mir aber einige Fragen aufwirft.


    Der Kamerad kam vom Herr zu Luftwaffe ins KG27.


    Beurteilung KG27 vom 20.11.1940 mit Dienstgrad Gefreiter


    Frontflugspange für Kampfflieger vom 20.08.1942 für den Dienstgrad Unteroffizier (nicht im Soldbuch eingetragen, genauso wie die Ostmeaille die nur noch als Fragment vorhanen ist)


    Verwundetenabzeichen in Schwarz vom März 1943 als Flieger


    Das EK1 als Gefreiter am 01.04.1944 (Ein Schreiben mit Begründung zum EK1(?) ist von 1943)


    Laut Soldbuch ab 01.09.1944 wieder Unteroffizier


    Das Erdkampfabzeichen bekam er am 01.10.1944 als Gefreiter...


    Was meint Ihr?


    Gruß

    Files

    • 1.jpg

      (87.55 kB, downloaded 14 times, last: )
    • 2.jpg

      (138.86 kB, downloaded 19 times, last: )
    • 3.jpg

      (104.09 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 5.jpg

      (123.58 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 6.jpg

      (99.28 kB, downloaded 27 times, last: )
  • Hallo,


    geboren ist er 1919, wenn er beim KG 27 geblieben ist dann hätte er die OM bekommen können, die standen ab 22.06.41 im Osten


    Frontflugspange wäre in diesem Fall egal.


    Gerade gesehen, dass ich die interessanten Dokumente vergessen hatte hochzuladen.


    Bild 9 und 10 sind eigentlich das ausschlaggebende, warum mich das interessiert :)


    Gruß

    Files

    • 8.jpg

      (189.46 kB, downloaded 14 times, last: )
    • 9.jpg

      (165.38 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 10.jpg

      (164.05 kB, downloaded 17 times, last: )
  • Hallo,


    muß zurückrudern - Habe die Unterschrift der Frontflugspangen-Urk. abgeglichen - Ist stimmig und von Eichenlaubträger
    Reinhard Günzel. - BZ ist echt !


    Wurde an der Frontflugspangen-Urkunde in der Einheitszeile etwas radiert ? - Sieht irgedwie so aus ???



    Eventuell war er bei der Fliegertruppe und wurde aus disziplinarischen Gründen ( mit Rangverlust ) zur LW-Bodentruppe versetzt ???

    Suche: Urkunden und Besitzzeugnisse von Infanterie/Grenadier-Regiment 388 - Grenadier-Brigade 388, weiter Infanterie/Grenadier-Regiment 106, sowie 214. Infanteriedivision.

  • Hallo,


    Danke für das Unterschriften abgleichen, das mit dem komischen aussehen ist mir auch aufgefallen, die Urkunde soll einen Wasserschaden haben.


    Mit einer Degradierung habe ich auch schon geliebäugelt, dachte nur, dass dann auch die Orden aberkannt werden.


    Da es in dem Schreiben ja heisst : seit 1940 Träger EK 2.


    Dann werde ich mal mein Glück versuchen. Danke für deine Hilfe

  • Hi,
    mein Großvater wurde vom LW-Feldwebel ins LW-Jägerbataillon z.B.V. 5 zum Gefreiten degradiert - ich habe Bilder, auf denen er das LW-Erdkampfabzeichen und die VWA in Schwarz trägt. Auch ein EK2 hat er im Osten verliehen bekommen (leider nicht auf den Bildern zu erkennen) . Leider weiß ich nicht, was sein Vergehen war, aber die Tatsache, dass er die Dinge tragen durfte, mag bedeuten, dass entweder das Vergehen nicht zu schwer war oder er sich schon wieder rehabilitiert hatte.
    Vielleicht weiß ja jemand mehr über dieses Prozedere?
    Viele Grüße
    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!