Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Siegel für Siegellack, NSDAP fränkische Schweiz

  • Hallo,


    was man hier auch schön erkennt ist die Stellung des Adlerkopfes, heraldisch nach links. Typisch für Adler der Partei, die Dienstsiegel der Wehrmacht, Notare usw. hatten die Adlerköpfe heraldisch nach rechts, siehe auch angehängtes Bild (gilt für Varianten mit Hakenkreuz, nicht Weimar!).


    Viele Grüße,
    Dierk

  • was man hier auch schön erkennt ist die Stellung des Adlerkopfes, heraldisch nach links. Typisch für Adler der Partei, die Dienstsiegel der Wehrmacht, Notare usw. hatten die Adlerköpfe heraldisch nach rechts, siehe auch angehängtes Bild (gilt für Varianten mit Hakenkreuz, nicht Weimar!).

    Völlig korrekt, Dierk!


    Allerdings haben wir schon Ausnahmen gefunden, die wahrscheinlich irrtümlich entstanden sind. Irgendwo hier im Forum schlummern sie. Sie bestätigen aber die Regel, da es nur 1-2 sind.


    Beste Grüße


    Gustav

    SUCHE:

    Deutsche Kopfbedeckungen 1871-1960 Militär, Polizei, Feuerwehr usw. - Alles über Köln, Adressverzeichnisse, Fotos, Bücher usw. Bitte alles per Konversation mit mir anbieten.

  • Hallo Gustav,


    ja, besonders bei der Wehrmacht war man da nicht ganz so konsequent. Das Koppelschloss vom Heer von 1935-1936 änderte ja in dieser Spanne die Blickrichtung und einige Orden/Ehrenzeichen tragen ja Adler mit „falscher“ Kopfstellung. War zum Teil wohl künstlerische Freiheit.


    Viele Grüße,
    Dierk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!