Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Ostmedaille 5./GJR 136

  • Servus,


    bevor ich Die Urkunde noch im passenden Sammelbereich vorstelle, möchte ich sie noch einem gesondert vorstellen.


    Dabei handelt es sich vom die Verleihungsurkunde zur Medaille Winterschlacht im Osten 1941/42 für den Obergefreiten Helmut Sacher von der 5./GJR 136, 2.GebDiv.


    Verliehen wurde die Ostmedaille am 20.11.1942, Unterschrift eines Oberleutnant und Kp-Chef Hensler.


    Für mich besonders ist, dass dies meine erste Urkunde zur Ostmedaille der 2.GebDiv ist. Es ist auffallend, wie selten Urkunden zur Ostmedaille von der 2.GebDiv auftauchen. Ich persönlich kenne nur drei solcher Urkunden. Zwei davon sind von der Aufklärungs-Abteilung 67 und nun diese vom GJR 136. Man müsste ja meinen, dass von einer Division die von Anfang an an der Ostfront gekämpft hat, dass da mehr Urkunden zu finden sein dürften. Bis dato hatte ich nur in Soldbüchern und Wehrpässen Beispiele für die Verleihung der Ostmedaille an Soldaten der 2.GebDiv.


    Schöne Grüße aus Tirol


    Austria12

    Files

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

  • Hi Samuel,


    Bei dem Einsatzgebiet der 2. GJD werd ich irgendwie nicht schlau. Im Lexikon der Wehrmacht steht zwar in der Einsatzbeschreibung, dass die Division ab Juni 1941 in Russland eingesetzt wurde, aber in der Grafik-Übersicht sind nur Norwegen und Lappland aufgeflistet.


    Das würde dann aber gegen eine Verleihung der Ostmedaille sprechen, da dafür ein Einsatz im Winter 1941/1942 Verleihungsvorausssetzung war.


    Du bist besser im Theme 2. GJD drin; was stimmt denn ?


    Grüße Walle

  • Servus Walle,


    da hast Du mir gerade einen sehr interessanten Denkanstoß gegeben.


    Die 2.GebDiv überschritt am 29.06.1941 die finnisch-sowjetische Grenze und focht dort bis Oktober 1941. Aufgrund der äußerst schweren Verluste, die 2.GebDiv hatte die größten Verluste aller, an der Ostfront 1941, eingesetzten deutschen Divisionen, wurde die Division aus der Front genommen und wurde von der 6.GebDiv abgelöst. Die Ablöse war mit 28.10.1941 abgeschossen. Die 2.GebDiv wurde weit auseinandergezogen über Nordfinnland und Nordnorwegen in Winterquartiere einquartiert. Doch während der "Winterpause" der 2.GebDiv, wurden immer wieder einzelne Bataillone an der Eismeerfront, jenseits der finnisch-sowjetischen Grenze eingesetzt, bzw. manche Bataillone, Abteilungen etc. waren den ganzen Winter über der 6.GebDiv unterstellt und lagen an der Front.


    Eventuell könnte daher die Anzahl, der vorhandenen Urkunden zur Ostmedaille für Soldaten der 2.GebDiv herrühren, dass wirklich nur jene Soldaten ausgezeichnet wurden, die die Verleihungsgrundlagen vollkommen erfüllten. Aufgrund der oft verschwimmenden Einsätze von Einheiten der 2.GebDiv im Winter 1941/42 ist mir die Tatsache, dass die Division eigentlich als Küstenschutz und Bereitschaftstruppe im Operationsgebiet lag, völlig aus dem Sinn gekommen.


    Vielen Dank für Deinen Denkanstoß, da werde ich jetzt mal meine Archive und die Kriegstagebücher studieren um da ein klares Bild der Lage zu bekommen. :D


    Schöne Grüße


    Austria12

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

  • Hi Samuel,



    Die Ablöse war mit 28.10.1941 abgeschossen. Die 2.GebDiv wurde weit auseinandergezogen über Nordfinnland und Nordnorwegen in Winterquartiere einquartiert. Doch während der "Winterpause" der 2.GebDiv, wurden immer wieder einzelne Bataillone an der Eismeerfront, jenseits der finnisch-sowjetischen Grenze eingesetzt, bzw. manche Bataillone, Abteilungen etc. waren den ganzen Winter über der 6.GebDiv unterstellt und lagen an der Front.


    Die Medaille wurde an Soldaten der deutschen Wehrmacht und der Waffen-SS verliehen, die im Zeitraum vom 15. November 1941 bis zum 15. April 1942 an der Ostfront eingesetzt waren und

    • mindestens 14 Tage an Gefechten teilgenommen hatten (bei Luftwaffenangehörigen an 30 Einsätzen) oder
    • eine Verwundung, für die ein Verwundetenabzeichen verliehen wurde, oder eine Erfrierung erlitten hatten oder
    • sich mindestens 60 Tage ununterbrochen im Einsatz bewährt hatten.


    Ich vermute mal, dass genau dass der Grund dafür ist, dass eben gerade bei der 2. GJD nur bestimmte Einheiten und somit natürlich weit weniger Soldaten die Ostmedaille erhielten, als man bei einer Division vermuten konnte.


    Soldaten derjenigen Einheiten, die aus ihrem Verband herausgelöst als Verstärkung irgendwo eingesetzt wurden, hatten oft das Pech, dann bei Auszeichnungen einfach übergangen oder schlicht 'vergessen' wurden, da sie nach Erfüllung des Auftrags zu ihren Stammdivisionen zurückkehrten und der Vorschlag zu einer Auszeichnung nicht nachgereicht wurde.


    Grüße und Glückwunsch zu der trotz seiner Häufigkeit bei dieser Einheit seltenen Urkunde


    Walle

  • Hallo,


    Verleihungsgrenze war in etwar ( gedachte gerade Linie ) Kirkenes ( ab östliche Stadtgrenze, also Kirkenes direkt nicht mehr ) bis Ivalo ( inkl. Ortsgebiet ) - Wer östlich dieser gedachten Linie in Einsatz stand und die von Walle erwähnten Verleihungsbedingungen erfüllte konnte für die OM vorgeschlagen werden. Wer also den ganzen Winter in Kirkenes ( oder westlicher ) im Winterquartier oder zum Küstenschutz eingesetzt war, hatte kein Anrecht auf die OM.


    Gruß

    Suche: Urkunden und Besitzzeugnisse von Infanterie/Grenadier-Regiment 388 - Grenadier-Brigade 388, weiter Infanterie/Grenadier-Regiment 106, sowie 214. Infanteriedivision.

  • Servus Gebirgsgrenadier,


    sehr interessant, was Du da berichtest. Das lässt die ganze Sache wieder anders aussehen. Ich kenne nur die Richtlinien wonach die finnisch-sowjetische Grenze von 1940 als "Verleihungsgrenze" genommen wurde, sprich also östlich von Petsamo. Mit Deiner "Verleihungsgrenze" dürften demnach weit mehr Einheiten den 2.GebDiv verleihungsberechtig gewesen sein, als ich dachte. Aus welcher Quelle hast Du diese interessante "Verleihungsgrenze"?


    Ich habe mal mein Archiv durchgeschaut und kann aus Dokumente die Verleihung an folgende Einheiten der 2.GebDiv nachweißen.


    x 5./GJR 136

    x 15./GJR 136

    x 4./Aufkl.Abt.67

    x 1./Geb.Pi.Btl.82

    x Stab/Geb.Pz.Jäg.Abt.55


    Von einem Bekannten sind mir auch Verleihungen an das GAR 111 bekannt.


    Schöne Grüße


    Austria12

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

  • Hallo,


    die Karte des OKH - " Verleihungsgrenze der Ostmedaille "


    Gruß

  • Servus Gebirgsgrenadier,


    vielen Dank, dass Du diese Karte mit uns teilst. Wirklich ein super Stück zur Recherche. Somit war auch ein Großteil des Operationsgebietes Nordfinnland verleihungsberechtigt für die Ostmedaille.


    Gruß


    Austria12

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!