Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Wehrpass für Waffenmeistergehilfen und Feldwebel der 14. (Pz.-Jäg.)/Inf.Rgt. 19

  • Guten Abend Freunde im Forum,


    heute möchte ich Euch den Wehrpass eines ehemaligen Angehörigen der 14. Komp. (Pz.-Jg.)/Inf.Rgt. 19 vorstellen. Es handelt sich um das Dokument des ehemaligen Waffenmeistergehilfen und Feldwebel Sebastian Schmidhuber.


    Dieser wurde am 17.7.1915 in Rottach/Miesbach geboren und war von Beruf Feinmechaniker-Lehrling und Laufbursche (das Wort danach kann ich nicht richtig lesen, ich meine es heißt in Anstellung). Vom 1.4.1936 bis 26.9.1936 leistete er Dienst beim Reichsarbeitsdienst. Sein Wehrpass wurde am 10.9.1936 ausgestellt und zeigt ihn in der Uniform als Arbeitsmann. Am 27.7.1937 wurde er gemustert und am 14.10.1937 für die 14. (Pz.-Jäg.)/Infanterie-Regiment 19 ausgehoben. Beide Einträge wurden durch Oberst (E) Nüßlein unterzeichnet. Den Wehrpass seines Sohnes, der als Leutnant beim Inf.Rgt. 62 gefallen ist, habe ich hier im Forum bereits vorgestellt.


    Sebastian Schmidhuber war vom 3.11.1937 bis zum 18.8.1942 Angehöriger der 14./IR19. Er wurde bei dieser Kompanie zunächst als Waffenmeistergehilfe verwendet. Wie lange er dies blieb, bzw. ob er selber als Waffenmeister (ohne eingetragenen Lehrgang) verwendet wurde, geht aus den Eintragungen nicht hervor. Er wurde bei der Kompanie zum Gefreiten, Obergefreiten, Unteroffizier und Feldwebel befördert. Eingetragen ist auf Seite 35 sein Einsatz beim Einmarsch in Österreich 1938. Die Verleihung der entsprechenden Einmarschmedaille ist auf Seite 23 ebenso eingetragen, wie die Verleihung der Einmarschmedaille Sudetenland. Ein entsprechender Eintrag bezüglich des Einsatzes fehlt aber in dem Wehrpass.


    Von Kriegsbeginn, 1.9.1939, bis 18.8.1942, den Tag an dem der Feldwebel Schmidhuber gefallen ist, ist ein zweiseitiger Gefechtskalender gestempelt und eingetragen bzw. eingeklebt. Der Stempel für den Einsatz im Feldzug gegen Polen ist relativ verblasst. Deswegen hier die Reinschrift:


    - 1.9.39 Gefechte an Zwardon-Sattel und Istebna

    - 2./3.9.1939 Durchbruch durch die Bunkerlinie Wegierska-Gorka

    - 4.-12.9.1939 Verfolgungskämpfe bis zum San

    - 17/18.9.1939 Gefechte bei Szkio, Leischewka und Janow

    - 18.-21.9.1939 Gefecht bei Heleska (auch für mich schlecht lesbar im Original, keine weiteren Informationen zum Ort in der Regimentschronik)


    Für seine Verdienste/Leistungen wurde der Feldwebel zudem mit dem Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, dem Eisernen Kreuz 2. Klasse und der Medaille „Winterschlacht im Osten 1941/42“ ausgezeichnet.


    Auf Seite 36 befindet sich ein Eintrag des Wehrmeldeamtes Miesbach, dass er am 18.8.1942, sein Todestag, in die Ersatzreserve I überführt wurde. Ich habe die Seite eingescannt. Kann mir einer der geneigten Betrachter den Sinn dieser Eintragung erklären?


    Das Grabfoto war beim Wehrpass als ich ihn aus einer Sammlungsauflösung erhielt. Den Namen konnte ich trotz der Vergrößerung des Scans nicht entziffern. Ich muss es einfach glauben, dass es sich um ein Foto des Grabes vom Feldwebel Schmidhuber handelt.


    Sollte einer von Euch Informationen über seine sonstigen militärischen Dokumente haben – würde mich über jede PN sehr freuen. Jetzt zu den Scans – es grüßt Euch – Armin.

  • ... hier die restlichen Scans:

  • Hallo Armin,

    wie immer ein guter recherchierter Wehrpaß!


    Leider habe ich keine Ahnung über die Eintragung.


    Gruß

    Pietro

    viele Grüße aus Italien, Pietro


    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Dokumenten der 715. ID, 356. ID (August - September 1944) und deutscher Einheiten in der Toskana und im zentralen Sektors der Grüne-Linie (Bologna - Imola - Faenza).

  • Hallo,


    ein interessanter Wehrpass mit einem schönem RAD-Foto vorn drin,

    auch wenn er ein trauriges Soldatenschicksal erzählt.


    Seine Erstgrablage befand sich auf dem Kriegsfriedhof Tupitschino, Reihe 2, Einzelgrab 19, ich denke auch das das Grabfoto dort aufgenommen wurde.


    Sein ausgeübter Beruf ist ein recht ungewöhnlicher: „Laufbursche in Fischhandlung“

    Er hat scheinbar Fisch zu (betuchteren) Leuten ausgeliefert bzw. ausgetragen.

    Mein Opa hat in den 30er Jahren Bäcker gelernt und musste auch immer Brot und Kuchen zu zahlenden Kunden nach Hause bringen.


    Deine Frage, warum er rückwirkend mit Datum seines Todestages noch in die Reserve zurücküberführt wurde, kann ich leider auch nicht beantworten.

    Vielleicht hat es ja irgendwas mit Versorgung der Angehörigen zu tun, obwohl er laut Wehrpass ledig war, aber vlt. hat er ja nach dessen Austellung noch geheiratet.

    Wir werden das wohl leider nicht abschließend klären können.


    Gruss, anhaltiner.

    Suche:
    Urkunden/Besitzzeugnisse/Dokumente/Fotos: - zur rumänischen Erinnerungsmedaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus" - zum Transportgeschwader 5 (vormals KG zbV 323 bzw. N) - zur Messerschmitt Me 321/323 „Gigant“ - zu den Messerschmittwerken Regensburg-Obertraubling u. Leipheim - zum Artillerieregiment 155 - zur schweren Panzerjägerabteilung 560 Nashorn(Hornisse)/Jagdpanther

  • Servus Armin,


    wieder ein sehr schöner Wehrpass von deiner 7.ID, den Du uns hier vorstellst. Es ist immer wieder schön zu sehen, welches Hintergrundwissen Du für Deine Stücke hast. Und es fasziniert mich, dass Du bei der Vorstellung immer noch aus dem Vollen schöpfen kannst. Es scheint ja, dass Du nie enden wollende Exponate hast.


    Ich selbst würde von einer so großen Sammlung träumen. :))


    Ich freu mich schon auf die Vorstellung von weiteren Stücken von Dir.



    Schöne Grüße aus Tirol


    Austria12

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

  • Servus Freunde,


    Danke für Euer Feedback, hat mich sehr gefreut.


    Für Anhaltiner: Danke auch für die zusätzlichen Informationen.

    Auf das Wort "Fischhandlung" wäre ich im Leben nicht gekommen.

    Was es nicht alles gibt bzw. gab....


    Ich wünsche Euch einen angenehmen Wochenstart und alles Gute - Armin.

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

  • Abend Armin,


    ein sehr interessanter Wehrpass mit einer tollen Präsentation deinerseits. Finde Wehrpässe mit Uniformfoto immer was schönes! Danke für das zeigen eines Teil deiner Sammlung.


    Gruss

    Olli

    :!: Gesucht werden aktuell :!: Urkundengruppe mit Kubanschild & Demjanskschild :!:
    Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) später 3.Panz. Gren. Div. / Panzer Grenadier Div. " Grossdeutschland" & Ihre Schwesterverbände sowie 8.Panz. Div. :!: Freue mich auf PNs von euch dazu ;tel;;KF;:!:


    Gruss
    Olli

  • Guten Abend Barmbeker,


    Danke für die Erklärung - hab den Wehrpass schon so oft in der Hand gehalten, zuletzt beim Scannen, aber auf den Beruf des Vaters habe ich nicht geachtet.


    Es grüßt Dich Armin.

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!