Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

schw. Heeres Panzer Jäg. Uffz. mit posthumen EK1

  • Guten Abend Sammlerkollegen,


    ich möchte euch heute kurz den Urkunden Nachlass des Uffz. Zimmerer vorstellen. Dieser war ein verdienter Panzerjäger welcher seinen Dienst bei der Panz. Jäg. Abt. 263 der "Weintrauben" Div. und bei der schw. Heeres Panzerjäger Abt. 664 verrichtete. Mit diesen nahm er ab 1941 im Verband der Panzerarmee Guderian am Ostfeldzug teil. Hierbei verdiente er sich im August das EK2 und das Allg. Sturmabzeichen während des schnellen Vormasches über Bialystok, Minsk & Borissow ( Kesselschlachten ) bzw. während der großen Kampfhandlungen im Jelnja Frontbogen. Die beiden Besitzzeugnisse dazu tragen die OU des Generalmajor Ernst Häckel ( DK in Gold & RK Träger ). Am 2. Mai 1942 wurde dem Unteroffizier Zimmerer für eine im Febr. 1942 erlittene Verwundung während der Winterkämpfe bei Juchnow, das Verwundetenabz. in Schwarz verliehen. Das Besitzzeugnis hierzu wurde von einem mir unbekannten Oberleutnant u. Btl. Fhr. unterzeichnet. Vieleicht kann jemand von euch da helfen?:/

    Ab 1943 war der Uffz. Zimmerer dann bei der schw. Heeres Panz. Jäg. Abt. 664, bei dieser wurde Ihm dann rückwirkend die Winterschlacht Medaille 1941/42 verliehen. Das Besitzzeugnis gibt als Verleihungstag den 30.07.1942 an, zu dieser Zeit bestand die schwere Heeres Panz. Jäger Abt. 664 noch nicht, weshalb die Urkunde vermutlich aus dem Jahr 1943 stammt. Sie trägt die mir unbekannten OU eines Majors und Abt. Kommandeurs. Habt Ihr eventuell eine Idee wer es gewesen sein könnte? Diese schwere Heeres Panz. Jäg. Abteilung war hauptsächlich mit der gefürchteten 8,8 cm Pak 43 ausgerüstet und mit Halbketten Zugmaschinen. Später besaß die Abt. auch noch eine Komp. mit "Nashorn" Sd.Kfz. 164 Panzerjäger Sfl.! Für seinen Heldenhaften Einsatz wurde dem Uffz. Zimmerer am 23. Juli dann Posthum durch den Oberbefehlshaber der 3. Panzerarmee Hans-Georg Reinhardt ( RK mit EL u. Schw. Träger ) das Eiserne Kreuz 1.Klasse verliehen. Dieser Umstand wird seiner Frau nur ein schwacher Trost, wenn Sie überhaupt einen Sinn in seinem Tod gesehen hat, gewesen sein. Das EK1 nebst Urkunde wurde Ihr im Augsut 1944 durch die Einheit Ihres Mannes übersendet und von deren Komp. Chef beglaubigt. ( Eventuell kennt auch hier jemand den Namen ):rolleyes:

    Als ich diesen Nachlass vor ein paar Jahren von meinem Auflöser bekommen hatte, war sogar ein Portraitbild dabei, was anscheinend den Uffz. Zimmerer zeigt. Ich hoffe euch gefällt diese traurige Gruppe, genauso wie mir. Freue mich wie immer über Reaktionen oder Feedbacks.


    Sammlergruss

    Olli:FLPR:

  • Hi Uwe & Walter,


    recht herzlichen Dank für eure Hilfe und Unterstützung. Das hilft mir schon sehr weiter.


    Sammlergruss

    Olli

    :!: Gesucht werden aktuell :!: Urkundengruppe mit Kubanschild & Demjanskschild :!:
    Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) später 3.Panz. Gren. Div. / Panzer Grenadier Div. " Grossdeutschland" & Ihre Schwesterverbände sowie 8.Panz. Div. :!: Freue mich auf PNs von euch dazu ;tel;;KF;:!:


    Gruss
    Olli

  • Hallo.


    Woher bekommt ihr solche Sachen? Für mich ist dies ein erstaunlicher Fund. Die 3. Kompanie s.H.Pz.Jg.Abt.664 kämpfte im Januar 1945 in meiner Stadt (Riesenburg). Es gibt keine Informationen über diese Einheit, außer dass sie in Kampfprotokollen des XXIII AK auftaucht.


    Herzlichen Glückwunsch und beste Grüße.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!