Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Österreichische Fahne

  • Guten Abend Freunde im Forum,


    ich möchte Euch heute ein Foto aus dem Fotonachlass von Oberstleutnant a.D. Nagerl zeigen.


    Das Foto stammt aus seinem zweiten Album, in dem der Einmarsch in Österreich des Inf.Rgt. 61 dokumentiert wird.


    Laut Bildunterschrift handelt es sich um die Truppen-Fahne des Landes-Schützen-Regimentes Hall in Tirol.


    Das Bild hat das Format 8x11cm.


    Es grüßt Euch - Armin.

  • Servus Armin,


    wirklich ein spitzen Foto, dass Du hier vorstellst. Ich hab ein wenig in der Chronik des II./GJR 140 gelesen, welche ja aus dem Tiroler Landesschützenregiment aufgestellt wurde gelesen. Dort wird auch auf die Zeit des Landesschützenregiments und des Anschluss 1938 eingegangen.


    Mit 01.11.1934 wurde dem Landesschützenregiment die Traditionspflege der drei K.k. Kaiserschützen übertragen. Hierbei wurde die Truppenfahne des ehem. K.k. Kaiserschützen-Regiment "Bozen" Nr.2 an die Landesschützen überreicht. Also zeigt wohl Dein Foto jene österreichisch-ungarische Fahne.

    Als Wahlspruch erhielten die Landesschützen jenem vom K.k. Kaiserschützen-Regiment "Trient" Nr. 1, "Sieg oder Tod im Alpenrot".


    Ebenfalls wird dort die Ankunft des Infanterie-Regiment 61, in Hall, am 15.03.1938, erwähnt, und den darauf folgenden Kameradschaftsabend der deutschen und österreichischen Offiziere. Auch eine kleine Reiberei zwischen jungen Offiziere wird erwähnt, die zur Entschuldigung des Rgt.Kdr. des Inf.Rgt.61 gegenüber den Landesschützen führte, und die eiligste Rückverlegung der betreffenden Offiziere in das Altreich.

    Vielleicht hast Du in Deinem Archiv eine Sicht des Inf.Rgt.61 zu diesen Ereignissen?


    Schöne Grüße


    Samuel

    Ich suche immer Dokumente der 2.GebDiv und deren Teileinheiten dem GJR 136, 137, GAR 111, GebPi.Btl.82 und den Divisionseinheiten 67. Ferner suche ich auch immer Fotos von deutschen Soldatenfriedhof Parkkina-Petsamo. Ich bin Experte für die Geschichte der 2.GebDiv und allgemein zur Eismeerfront. Und ich besitze einiges an Literatur, auch selten Zeitgenössische zu dem Thema. Wenn jemand Hilfe oder Informationen braucht stehe ich gerne zur Verfügung.

  • Servus Samuel,


    Danke für diese Informationen.


    Mir liegt das Originaltagebuch von Oberstleutnant Nagerl vor.


    Unter dem 15.3.1938 ist nur der Vormarsch vom II./61 und Regimentstruppen bis Schwaz

    erwähnt. Dazu das Spalier, dass die Jenbacher Garnison bildete und der angebliche Erfolg des Standkonzertes der Regimentsmusik. Die Reiberei wird nicht erwähnt. Nagerl kann ich leider nicht mehr fragen.


    Aber etwas anderes habe ich gefunden bei den Fotos: die Umbauten der österreichischen MG-Karetten. Stelle ich demnächst hier in diesem Beitrag vor.


    Es grüßt Dich - Armin

    Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!