Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Gab es so eine Bescheinigung?

  • FPnr.:
    Stab u. Einheit schwere Panzer-Abteilung 101


    Ausgestellt zwischen Belgien und Frankreich ?


    Was soll es kosten ,überlege gut ob es nicht eine Bescheinigung zum öffnen Deines Geldbeutels ist.


    Der Stempel ? würde ich erst mal so nicht glauben.


    Kann ev. jemand anderes was zu sagen ?
    MFG
    Hans


    ( sonst nichts dabei gewesen ?)

  • Hallo, zur FPN kann ich etwas beitragen:


    59450
    (12.3.1943-7.9.1943) Stab u. Einheit schwere Panzer-Abteilung Generalkommando I. SS-Panzer-Korps Leibstandarte,


    (8.9.1943-22.4.1944) 6.10.1943 Stab u. Einheit schwere Panzer-Abteilung I. SS-Panzer-Korps Leibstandarte,


    (8.9.1943-22.4.1944) 3.2.1944 Stab u. Einheit schwere Panzer-Abteilung 101 (I. SS-Korps),


    (23.4.1944-24.11.1944) 8.9.1944 Stab u. Einheit schwere Panzer-Abteilung 501 (SS-Korps-Truppe).


    Gruß Eddy

    Gruß Eddy


    Suche alles zu ..... 143. Reserve-Division ..... Füsilier-Bataillon 217

  • Hallo, nun das Bild ist sehr schlecht ( bei mir zumindest).


    Wittmann wohnte keine 50 Km von mir ,jedoch kenne ich seine O.U.
    nicht.


    Denke das daß Papier alt ist deswegen ist ein UV Test sicher nicht notwendig.


    Sagen wir für kleines Geld würde ich ihn wohl kaufen aber........


    Zu Prüfen ist der LAH Stempel + die O.U..


    Habe aber zu beiden kein Realstück.
    MFG
    Hans


    Ist nun nichts anderes dabei an Papier ( Einzelstück?) ?


    Ausserdem steht die Feldpostnummer drauf, war das üblich? JA

  • Hallo,


    also das ich definitv nicht die Signatur von Michael Wittmann.
    Des Weiteren gibt es einige weitere Details die nicht gefallen wollen.
    Der Stempel sieht komisch aus, der gesamte Aufbau des Schreibens will mir nicht gefallen.
    Wenn man sich das Schreiben durchließt ergibt es gar keinen Sinn.
    Es fehlt jegliche Angabe von Einheit und Dienststellung.
    Für welche Verwendung wurde der Nachweis erbracht???
    Wenn solche Schreiben (besonders SS) ohne irgendwelche weitere Dokumente auftauchen sollte man immer sehr vorsichtig sein.
    Wenn solche Schreiben gefälscht werden, dann meist auch noch mit Signaturen die sehr schwer nachprüfbar sind, weil es sie ganz selten gibt.
    Habe bisher z.B. erst 2 originale Unterschriften von Wittmann gesehen.
    Diese hier gehört definitiv nicht dazu.
    Ich persönlich würde keinen Cent für diesen Zettel bezahlen.


    Beste Grüße


    Derby99

  • Derby99 seinen Argumenten möchte ich mich absolut anschließen und nur noch bemerken, daß dieser Zettel überhaupt keinen Sinn macht. Wie schon geschrieben:
    - Welche Eignung ?
    - Zu welcher Verwendung ?
    Mit einem solchen "Schrieb" wäre ja Betrug und Schabernack Tür und Tor geöffnet. Damit meine ich schon damals. Das Teil wäre ja quasi eine Blankobescheinigung für alles mögliche. Dazu die anderen Punkte... :rolleyes:
    Nee, Nee !


    Gruß, Barmbeker

  • Hallo,


    eigentlich wurde schon alles gesagt. Dennoch; meine Meinung ist, dass diese Bescheinigung Schrott ist.
    Es gabt Schreiben und Bescheinigungen, welche eine Feldpostnummer trugen, das ist nicht das Problem.
    Was mich stört, ist dass extra darauf hingewiesen wird, dass Wittmann dieses Schreiben ausgestellt haben sollt. Es kam zwar hin und wieder vor, dass der Name des Offiziers links oben im Kopf vermerkt wurde, aber nur sehr selten.
    Des Weiteren macht der geschriebene Text absolut keinen Sinn. Hier sollte durch das gezielte weg lassen von Informationen der Versuch gestartet werden, so wenig Angriffsfläche zur Enttarnung des Schreibens als Fälschung gegeben werden.
    Zu guter letzt hat diese Unterschrift nichts gemein mit meiner originalen von Michael Wittmann.



    Gruß
    Bastel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!