Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Monsun Fahrer

  • Einer meiner letzten Nachlässe, die ich bekommen habe bzw. getauscht habe.


    Der Nachlass ist von Kurt Steigerwald - Besatzungsmitglied von U 861. Er bekam das EK2, U-boot Kriegsabzeichen sowie die Frontspange in Silber. Leider sind nur die Urkunde zum U-Bootkriegsabzeichen, der Tauschein, ein Ally-Dokument vorhanden. Des Weiteren umfasst der Nachlass unzählige Fotos (eine Miniauswahl seht ihr unten) - die zusammengefassten Bordzeitungen sowie einige Dokumente und Bücher aus der Nachkriegszeiten.


    Nun genug der Rede - hier die Bilder:


    [Blocked Image: http://www.nick-linzer.de/hobby/taufschein.jpg]


    Taufschein mit OU Oesten

    Suche Papiere, Nachlässe, Fotos zum Thema Hilfskreuzer, Blockadebrecher, Monsun U-Boote - Fotos und Dokumente der Panzerregimente 5, 7 und 8 in Afrika - Tausche gerne!

  • Hast du richtig gesehen, auf den anderen Dokumenten wird er mit Johann Kurt Steigerwald geführt. Später bzw. bei den Dokumenten, die er selber ausgefüllt hat, hat er immer Kurt unterstrichen als Rufname.


    Ach und U861 = IXD2 - ich hab auch noch Bilder, wo das Boot von der Deschimag übernommen wird.


    Grüße
    Nick

    Suche Papiere, Nachlässe, Fotos zum Thema Hilfskreuzer, Blockadebrecher, Monsun U-Boote - Fotos und Dokumente der Panzerregimente 5, 7 und 8 in Afrika - Tausche gerne!

  • Was willst du wissen Dirk .. wo es verschrottet wurde oder wo es bei Kriegsende war? :)

    Suche Papiere, Nachlässe, Fotos zum Thema Hilfskreuzer, Blockadebrecher, Monsun U-Boote - Fotos und Dokumente der Panzerregimente 5, 7 und 8 in Afrika - Tausche gerne!

  • Also das Boot lief am 15.1.45 in Soerabaja (Java) aus und lief am 19.4.45 in Drontheim ein. Dort wurde es am 6.05.45 aus dem Dienst genommen und wiederum am 29. Mai 45 nach Lisahally (Nord Irland) gebracht. Was da geschah, berichtet der englische Schulmeister Mr Walter Ireland wie folgt:


    Am 11.6.45 lief das Boot in das Pembroke Dock ein. Natürlich erregte U861 erhebliches Aufsehen, man hatte ja während des Krieges genug Ärger mit den U-Booten gehabt - nun bestand die Möglichkeit so einen Apparat aus der Nähe zu sehen. In einer Lokalzeitung hiess es: "Das Boot ist zur Besichtigung im Dock freigegeben von Freitag, 15. Juni bis Mittwoch, 20. Juni jeweils von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Personalausweise werden am Werfttor kontrolliert." Während der Dockzeit wurde die Ladung gelöscht, d.h. Molybdänkonzentrat in Zinnbehältern aus dem Ballastkiel und Rohgummi aus den Tanks. Auch die Bürgermeister und die Behörden der umliegenden Städte wurden von dem Admiral in Milford Haven zur Besichtigung des Bootes eingeladen.


    Später wurde das Boot wieder nach Lisahally verlegt. Es wurde dann im Rahmen der "Operation Deadlight" versenkt. Das Boot gehörte zur dritten Gruppe, die am 31.12.45 von Lisahally in das Versenkungsgebiet auslief. Um 14.45 Uhr an diesem Nachmittag hatte der Bergungsschlepper "Freedom", der U861 in Schlepp hatte, Maschinenschaden und musste die Schleppverbindung lösen. Das Boot wurde dann auf der Position:


    55 Grad 25 Minuten Nord und 07 Grad 15 Minuten West


    von dem polnischen Zerstörer "Blyskawica" durch Geschützfeuer versenkt. Damit fand die Fahrzeit des Bootes, die am 2.9.43 begann, seinen Abschluss.


    Hier noch Bild vom U 861 im Dock von Pembroke:


    [Blocked Image: http://www.nick-linzer.de/hobby/dock.jpg]


    Ich hoffe, dass ich alle Deine Fragen beantwortet habe Dirk.

    Suche Papiere, Nachlässe, Fotos zum Thema Hilfskreuzer, Blockadebrecher, Monsun U-Boote - Fotos und Dokumente der Panzerregimente 5, 7 und 8 in Afrika - Tausche gerne!

    Edited once, last by Huebi ().

  • Vielen Dank für die Infos!
    Ein Jammer, dass dieses wundervolle Stück deutscher Ingenieurkunst so endete!


    Jedenfalls kam die Besatzung mit dem Leben davon! Das ist das wichtigste!

    *** Ich suche dringend das Ehrenblatt des dt. Heeres vom 27.9.1943 / Feldwebel Wendland ***


    Ansonsten alles zum Panzervernichtungsabzeichen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!