Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Falscher Name?

  • Hi, ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass ich den richtigen Bereich für meine Frage gefunden habe.


    Folgendes, Ich werde euch mein Problem mal in einen "Max Mustermann-Schmea" darstellen ;)


    Abstammungsurkunde:


    Max Mustermann, männlich
    44.04.1944


    Eltern: XY (Unwichtig)


    Taufurkunde:


    Kircherliche Bescheinigung für das umseitig bezeichnete Kind
    Max Peter
    (Vorname)


    Problem: Also... in der Grundschule wurde immer Max Peter Mustermann auf den Zeugnissen angegeben. Nun bin ich auf einer Realschule und 5, 6 und 7 Klasse wurde nur Max Mustermann angegeben, da ich bei der Anmeldung auf der Schule nur die Geburts/ Abstammungsurkunde angegeben habe. Auf meinen aktuellen Zeugniss (8 Klasse) wird aber Max Peter Mustermann als Name angegeben... Ist dies richtig bzw. ist das nicht jemand anderes als der normale Max Mustermann???


    Zusatzinfo: Ich bin Katholisch

  • Hallo Horst, willkommen in unserem Forum! :D


    Ich kenne das so:


    Ein Kind heißt z.B. Max Peter Hans Mustermann.


    Bei den sogenannten EMA-Einträgen (Einwohnermeldeamt) gibt es zwei Varianten. Die häufigste ist:


    Max Peter Hans Mustermann - Rufname unterstrichen


    Die zweihäufigste ist:


    Max Peter Hans Mustermann - Rufname nicht unterstrichen.


    Bei mehreren Vornamen und nicht unterstrichenem Rufnamen geht man oft davon aus, dass der erste Vorname der Rufname ist. Der Einfachheit halber werden in vielen Dokumenten dann die weiteren Vornamen schon mal weggelassen bzw. "vergessen".


    Auf Zeugnissen muss ein Geburtsdatum stehen. Ist doch vorhanden, oder?


    Was genau ist denn das Ziel Deiner Arbeit bzw. Frage, was möchtest Du erreichen?


    Gruß
    Gustav

    SUCHE: Deutsche Kopfbedeckungen 1871-1960 Militär, Polizei, Feuerwehr usw. - Alles über Köln, Adressverzeichnisse, Fotos, Bücher usw. Bitte alles per Konversation mit mir anbieten.

  • Ja, das Geburtsdatum und Ort ist angegeben. Meine Frage war folgende... es ist ja klar, dass Peter Müller und Alexander Wurm zwei verschiedenen Personen sind. Mein Name wird ja in folgenden Teilen angegeben...


    Vorname + Zuname durch die Taufe + Nachname


    aber die jahre zuvor wurde nur


    Vorname + Nachname


    angegeben


    Zudem ist noch die Frage, ob man solche religiöse namenszusätze auf wichtige Dokumente wie Zeugnisse u. a. hinzufügen darf...


    Max Peter Mustermann
    Vorname + Zusatzname durch Taufe + Nachname


    und


    Max Mustermann
    Vorname + Nachname


    sind für mich zwei verschiedene Personen, vorallem wenn beide variabel verwendet werden.


    P.S: Was wäre eigentlich wenn ich die Religion ändere anderes?


    Mit freundlichen Grüßen


    Horst und ein lob an die flotten Posten :)

  • Ich würde ja gerne weiterhelfen, aber so ganz verstehe ich Deine Probleme nicht! *kopfkratz* ;grusel;


    Für mich ist Max Mustermann ein und die selbe Person. Stelle doch mal die Dokumente ein, dann gibt es auch genaue Antworten!

  • Is auch etwas kompliziert... ich machs kurz


    Auf meinen Zeugniss steht mein Bürglericher Name (Geburtsurkundenname) + der Religiöse Namenszusatz, der aber nicht in meiner Geburtsurkunde steht. Darf man das dazu schreiben, da es ja nicht mein Bürgerlicher Name ist.... Zeugenisse sind ja wichtige Dokumente.


    Und meine Geburtsurkunde bzw. Zeugniss stelle ich wirklich nur sehr ungern in die weiten des I-Net... denke eh, dass das jeder spätestens jetzt kapiert hat.

  • Jetzt habe auch ich verstanden dass es um Deinen eigenen Namen geht. Eventuell wurde Dein endgültiger voller Name erst nach der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt durch Deine Eltern festgelegt und bei Deiner Taufe dann auch offiziell. Deine Geburtsurkunde könnte ja dann eventuell älteren Datums sein. Vielleicht bist Du ja bereits mit Deinen kompletten Namen gemeldet (siehe Personalausweis), wenn nein, kann man das ja jederzeit beim Amt ummelden. Ist die Frage ob das so wichtig ist, ist ja nicht umsonst.

  • Also ich wollte nur einmal die Gewissheit haben, was jetzt der wichtige/ richtige Name ist und welchen man angeben soll und auch darf. In meinen Kinderausweis (bin ja erst 14) ist mein zuname nicht angegeben also nur Vor + Nachname. Er wurde März 2003 ausgestellt.

  • Lieber Horst,


    14 Jahre alt - hin oder her. Ich würde mit Deinen Eltern sprechen und ihnen sagen, was Du Dir da genau wünschst. Wenn sie es verstehen (wovon ich ja ausgehe ;) ) und dahinterstehen, dann gehst Du mit einem Elternteil zum Standesamt und erklärst der Beamtin oder dem Beamten Dein Anliegen.


    Ganz selten müssen dann noch spezielle Dokumente zusätzlich beigebracht werden.


    Was die Schule anbetrifft, würde ich danach ins Sekretariat gehen und mitteilen, dass man Dich bitte - was die Zeugnisse und alle anderen amtlichen Dinge betrifft - ab sofort bitte so und so ausgeschrieben zu führen hat.


    Gruß
    Gustav

    SUCHE: Deutsche Kopfbedeckungen 1871-1960 Militär, Polizei, Feuerwehr usw. - Alles über Köln, Adressverzeichnisse, Fotos, Bücher usw. Bitte alles per Konversation mit mir anbieten.

  • Hallo Horst,


    ich hatte anfangs auch Probleme Dein Anliegen zu verstehen, aber jetzt ist es klar.
    Auf behördlichen Dokumenten muss der Vor- und Nachname angegeben sein.
    Der 2. oder gar 3. Vorname kann, muss aber nicht mit angegeben werden.
    Ich habe z.B. meinen 2. Vornamen nur im Perso stehen.
    Auf allen anderen Dokumenten (Zeugnissen, Gesellenbrief, Führerschein etc.) steht nur mein 1. Vor- und Nachname.
    Da gab es bisher nie Probleme das nur der 1. Vorname draufsteht.
    Meinen 2. Vornamen gebe ich bewußt nicht an, da ich ihn nicht mag und er komisch klingt.
    Außerdem ist es ebenfalls möglich den 2. Vornamen als Rufnamen zu verwenden.
    Ich an Deiner Stelle würde mir hier keinen Stress machen.


    Gruß


    Derby99

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!