Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Anerkennungsurkunde Oberquartiermeister Belgien 1940

Bitte nimm an der Umfrage zur Schrifttypo teil! >>>>>> Zur Umfrage

  • Hallo,


    ich möchte heute eine Anerkennungsurkunde vorstellen, deren Existenz mir bis vor kurzer Zeit noch nicht bekannt. Es handelt sich hierbei um ein Dokument für einen Angehörigen des Stabs Nsch.Kol.Abt.(mot) 619. Sie wurde ausgegeben "in Anerkennung seiner geleisteten Dienste". Das Format beträgt ca. 24,5 x 35,5 cm. Leider zu groß für meinen Scanner, so dass ich nur das mäßige Foto beifügen kann.


    Gruß
    Jollyswagman

  • Halllo
    Sehe so eine Urkunde jetzt zum zweiten mal, leider habe ich davon noch keine abbekommen!


    Die Unterschrift ist von Erwin Jaenecke.


    Eisernes Kreuz (1914) II. und I. Klasse
    Friedrich-August-Kreuz II. und I. Klasse
    Braunschweiger Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
    Lippischer Hausorden mit Schwertern
    Ehrenkreuz für Frontkämpfer
    Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
    Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
    Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange Prager Burg
    Spanienkreuz
    Spange zum Eisernen Kreuz II. und I. Klasse
    Verwundetenabzeichen (1939) in Schwarz
    Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
    Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 9. Oktober 1942
    Deutsches Kreuz in Gold am 2. Januar 1943
    Rumänischer Militärorden Michael der Tapfere III. und II. Klasse


    Falls das Stück nicht in deine Sammlung passt, ich würde es aufnehmen!

  • Hallo Waterboy,


    Du hast Recht, die Urkunde ist "Tagesbefehl" überschrieben. Allerdings steht unten rechts "Dem Gefreiten...........in Anerkennung seiner geleisteten Dienste". Dies ist eine Formel, die gerne für truppeninterne Dokumente genutzt wurde. Es gibt weitere Dokumente, bei denen ähnlich verfahren wurde (für Luftlandeeinsatz in Holland, Kraftfahrer in Afrika, Pferdepflege etc.). Ich vermute, dass all diese Dokumente nicht staatlich sanktioniert waren und daher nicht in die Personalpapiere eingetragen wurden. Vielleicht kennt ja einer der Mitleser den rechtlichen Hintergrund dieser, durch die jeweiligen Kommandeure geschaffenen, Anerkennungen.


    Gruß
    Jollyswagman

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!