Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Posts by Antikium

    Schönes Stück Zeitgeschichte...in Zeiten von Corona, fast undenkbar !
    Diese Karten wurden laut Web frühzeitig von der NSDAP verboten....was wiederum die Herstellung dieser Karten nicht zum erliegen brachte.
    Ich habe auch noch eine von 1944 !

    Files

    • Unbenannt.jpg

      (403.13 kB, downloaded 10 times, last: )

    Danke Dir..... habe die Liste nun auch durch und komme auch nicht auf eine Übereinstimmung. Der Urkundenvordruck ist für mich interresant, da ich auch da nicht sicher bin ob es diesen so gegeben hat, obwohl ich diesen nun schon zum wiederholten mal gesehen habe.


    Gruß Myrca

    Vorweg, die Urkunde gehört mir nicht, daher zeige ich nur den "Unterschriftsbereich"
    Die Kombination Lazarett Stempel und dem Dienstgrad/Unterschrift eines Admiral lassen mich an der Echtheit zweifeln.
    (auch sagt mir die Unterschrift nichts)
    Kann mir hier jemand andere Informationen dazu geben ?


    Gruß Myrca

    Files

    • 1.jpg

      (146.61 kB, downloaded 17 times, last: )

    Danke Walter & Walle,


    Leider besitze ich nichts weiter als diese Seite aus seinem Soldbuch und sein Minensucher Kriegsabzeichen.
    Der letzte und vermutlich aus der mittle Stempel gehörte der 31 Minensuchflottille.
    Hatte mich damit bisher noch nicht beschäftigt, wenn ich aber nun die Berichte
    über die Kesselschlacht und die letzten Boote lese (mit unter eben der 31ten), die quasi unter Beschuss
    viele Kameraden und Zivielbevölkerung wegen Überfüllung zurücklassen mussten.
    So kann man schon wirklich von Glück sprechen das der hier erwähnte diesen Kessel überlebt hat !


    Gruß Myrca

    Hallo Sammlerfreunde !


    Ich kann diese Seite vor und zurück lesen...und komme doch nicht auf die hier vermerkte Auszeichnung unter Position 3 ?
    Könnt ihr mir bei dem Rätsel helfen....?


    1. Minensucher Kriegsabzeichen
    2. Eisernes Kreuz 2.Klasse
    3. ?
    4. Marine Frontspange


    Gruß Myrca

    So, lange gesucht...und in meiner Kopien Datenbank den Vordruck zum Minensucher dazu gefunden.
    Vielleicht wurde der schöne Variantenvordruck von superminion0815 hier benutzt ?


    Die Frage bleibt....gibt von diesem "Hersteller" für das Minensucher Kriegsabzeichen einen Vordruck ?
    Hat jemand hier Informationen, Bilder oder vielleicht sogar eine Urkunde in der Sammlung ?


    Gruß Myrca






    Danke für die Rückmeldung !
    Gerade aus dieser Zeit sind die meisten "bekannten" kopien zu dieser Urkunden Variante bekannt.
    Ob nun ausgefüllt oder nicht, gibt es das eine oder andere Merkmal, das auf die immer
    wiederkehrende Kopie schließen lässt.
    Das Papier und die Altersspuren sind nun leider fast nicht mehr vom Original zu unterscheiden.
    Einige Merkmale zur kopie, hat ein Sammlerkollege im Militaria Fundforum sehr gut herausgearbeitet.
    Ich (oder Er selbst) wird diese hier noch mit an den Beitrag hängen.

    Halle Sammlergemeinde !
    Nach vielen Jahren habe ich leider noch keine Blanco Urkunde zu obigen Abzeichen (egal welche Variante) für meine Sammlung finden können.
    Auch habe ich noch keine bei einem anderen Sammler gesehen.
    Nun habe ich ein Stück angeboten bekommen, das von der Papierstruktur, Geruch und Druckbild nicht schlecht wirkt.
    Ohne jetzt etwas vorweg zu nehmen würde ich euch bitten , wenn ihr einen identischen Vordruck (ausgefüllt) besitzt, diesen hier zu zeigen.
    Schaut euch jedoch diesen genau an, damit wir wirklich die identischen miteinander vergleichen.


    Der gezeigte "Blanco" Vordruck wiegt 8Gr und ist im DINA4 Format


    Danke für eure Hilfe !!!!


    Gruß Myrca

    Files

    • Unbenannt.jpg

      (724.77 kB, downloaded 15 times, last: )

    Ich besitze schon einige Zeit einen feinen Nachlass des Kommandaten von U-Jäger 312.
    Nun erst nach langer Zeit habe ich mir ein Papier nochmals näher angeschaut und komme nicht weiter.
    Die Suche im Netz blieb erfolglos !


    - Was wat das Minensonderunternehmen Tendra
    - Was lest ihr aus dem Stempel heraus ? " 19 Marine Krim....stababteilung" sehe ich da...macht aber keinen Sinn, oder ?


    Werde, falls noch nicht erfolgt den Nachlass noch komplett zeigen (ohne den lästigen roten Kopierschutz)
    Hier sind Bilder dabei, die zB einen "Flakgeschützführer" zeigen beim .....?


    Einige Fragen die hoffentlich zu beantworten sind !


    Gruß Myrca

    Files

    • IMG_5970.jpg

      (223.18 kB, downloaded 13 times, last: )
    • IMG_59702.jpg

      (117.12 kB, downloaded 13 times, last: )
    • IMG_59703.jpg

      (225.88 kB, downloaded 4 times, last: )

    "....ich vermute, dass man bei Verlust eines Bootes automatisch davon
    ausging, dass es keine Überlebenden gegeben hat. Posthum Verleihungen
    waren ja nicht von der Regelung betroffen.................."


    Stimmt auch wieder.. bei einem Verlust eines ganzes Bootes bei Feindkontakt bzw. Mine/Torpedo dürfte sich diese Regelung erübrigt haben.
    Anderster bestimmt bei "Selbstversenkung" und danach internierung der Überlebenden.
    Sehr interessantes Thema auf jeden Fall !


    Gruß Myrca

    Abend zusammen,



    Nun auch wieder etwas spät, muss ich leider bei meiner Einschätzung bleiben.
    Natürlich gab es Zweitschriften oder wie bei vielen anderen Auszeichnungen "Vorläufige Verleihungsurkunden" beim Minensucher, hier wurde jedoch meines bisherigen Wissen keine
    Rückwirkend auf ein Datum vor dem Stiftungsdatum des Abzeichens ausgestellt.
    Die frühen Stücke (vor dem 14 Okt 1940) wurden nur wenigen "Persöhnlichkeiten" Führer und Befehlshaber der Minensucher ausgestellt, aber selbst hier wurde keine "Vordatiert, obwahl
    diese schon vor der Stiftung des Abzeichens ganze Verbände führten.
    Mit dem Datum 14 Okt. 1940 wurden dann eine ganze Reihe von Urkunden in den hier gezeigten Variante mit EK oder Minensucher Abzeichen in der Mitte von Stohwasser unterzeichnet.



    Die hier gezeigte Urkunde (die erste unten im Vergleich) von Dave ist die einzige Variante an MS Urkunde die zur Zeit kopiert wird/wurde. Das Papier wirkt alt etwas stärker ähnlich dem Original.
    Habe selbst noch 1-2 Stücke mit anderer Unterschrift bei mir liegen, die vom Papier dem eines Original nicht nachsteht...und trotzdem keine sind.
    Zum Teil mit diversen Unterschriften, hat sich hier jemand sogar an die Stohwasser Unterschrift getraut !
    Das ist mMn eine neue Stufe der Repliken, da bisher so etwas vermieden wurde.
    Es tauchen meist unbekannte Namen von nicht verzeichneten i.V Kapitänen auf.



    Ob nun frühe oder Späte Unterschrift von Stohwasser, sieht man im direkten Vergleich den Unterschied zum Original.
    Schaut euch gerade den Anfang der Sigantur an, ob nun früh & späte Unterschrift sehen mMn komplett anderster als die von Dave810 gezeigten aus.
    Das "Stoh.." weist hier schon die meisten Unterschiede auf..........
    Seine erste Urkunde und die zweite zeigen schon recht schön den Unterschied !
    Im Anhang mal ein paar Vergleiche !



    Gruß Myrca

    Servus,
    Das dürfte wohl eher das Problem der "vorhandenen" Vordrucke gewesen sein.
    Ganz nach dem Motto: Erst mal die Vorhandenen (und das waren scheinbar viele, siehe mein angehängter Ausschnitt von 1943 !) Dokumente verwenden.
    Hier fehlt zwar schon der "Konteradmiral" jedoch immer noch mit Aufdruck:
    "Führer der Minensuchverbände Nord"
    Dieser wurde dann kurzerhand einfach mit XXX überschrieben und daneben mit Nord ergänzt.
    Dienstrang und/oder "Wirkungskreis" sind meines Wissens bei der A4 Varinate immer mit aufgedruckt worden



    Gruß Myrca

    Files

    • 33.1.jpg

      (278.38 kB, downloaded 39 times, last: )

    Laut Netz eine der ersten Zeitungen, deren Erscheinen Adolf Hitler 1933 für vier Wochen untersagte... warum konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen.
    Da sich manch einer wundert, das Schriftstück habe ich nicht gekauft, das
    überlebte die Zeit zwischen einigen Seiten eines Sammelbilderalbum !



    Gruß Myrca

    Files

    • Flugblatt.jpg

      (81.07 kB, downloaded 43 times, last: )

    Danke euch...von diesem, sagen wir "fehlerhaften HK Druck" gibt es noch
    eine weitere sehr schöne Variante, die ich nun auch gerne mal zeigen werde.....


    Gruß Myrca

    Files

    • 14.jpg

      (79.15 kB, downloaded 48 times, last: )

    Ich möchte auch mal wieder einen schönen Satz Urkunden aus meinem Sammelbereich vorstellen !
    Nachdem ich zum Teil größere Nachlässe gegen kleinere austausche, ist mir dieser Nachlass angeboten worden.
    Hier in der Annahme einen Marine Arzt vor mir zu haben, schickte mir der Verkäufer noch zusätzlich die Ernennungsurkunde des Beliehenen zum Doktor der Philosophie mit !
    Etwas besonderes, wie ich in meinen Jahren als MS Sammler gestehen muss....
    Meine Freude über diesen Nachlass ist groß, denn er beinhaltet so nicht nur einen recht schöne Minensucher Variante sondern eben auch noch die angesprochenen Ernennungs Urkunde.


    Bei dem Minensucher Urkundenvordruck sei angemerkt, dass dieser oft beschnitten angeboten wird !
    Manchmal da er nur so in einen Rahmen passte oder besser in einem Ordner unterzubringen war.
    Um Erklärungen sind Anbieter dann nicht verlegen...es bleibt aber eben eine beschnittene Urkunde !
    Daher immer höchste Wachsamkeit, der eine komplette Urkunde sein eigen nennen möchte!


    Gruß Myrca

    Kann jemand etwas zur Unterschrift auf der Sperrbrecher C Urkunde sagen ?
    Ein Sonderführer Lt.Z.See ist da nicht leicht zu finden !
    Ich komme da nicht weiter.......


    Bzgl. meiner Sperr Kommandant Urkunde liegt sie im Zeitraum etwas früher als seine erste Auszeihnung die im Dezember erfolgte.

    Hallo Sammlerfreunde des "gepflegten Papiers" ;hump;
    Ich kann diese Preisverändeung nur bestätigen.
    Auch wenn er im Moment wieder etwas fällt, so haben wir bei vielen Stücken eine
    Wertsteigerung, von weit über 100% !
    Für etwas seltenes gebe ich mehr oder auch schneller Geld aus als "nur" für Stücke
    die ich für weniger Schöne in der Sammlung ankaufe.
    Hier zahle ich zwar auch sehr gut, aber nicht über Schmerzgrenze.


    Steckt nicht in jedem Hobby, ein wenig Wahnsinn..... das andere
    nicht Sammler so gar nicht verstehen können ?


    Gruß Myrca

    Ja, 1941 bekam der Mann aus meinem Nachlass das Minensucher Kriegsabzeichen, genaues Datum muss ich erst nochmal nachschauen.......
    Habe die Diskussion dann falsch vrstanden, dachte es geht darum ob die Männer unter diesem Kommando generell keine Auszeichnungen bekommen haben.
    Ob in der Zeit, muss ich Wie geschrieben nochmal nachschauen.
    Wenn man sich die Verleihungsbedingungen zum Minensucher Kriegsabzeichen, die zu dem Zeitpunkt
    auch noch meist befolgt wurden anschaut, so dürfte das in Ausnahmefällen,je nach Einsatzort
    und Tat trotzdem möglich gewesen sein.