Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Posts by Bani

    Meinereiner befaßt sich auch damit.


    Nicht regelmäßig.
    Alle paar Jahre pakt es mich und dann bleibt für etwa ein halbes Jahr alles andere liegen und es wird nur Familiengeforscht ...


    Da in der Familie selbst kaum was zum Thema vorhanden ist, bin ich natürlich nur am ämter raussuchen, anschreiben und gebühren überweisen!
    Daher auch dieses Etappenweise vortasten.


    Bisher bin ich im bereich Ur-Ur-Großeltern.


    Auf besondere Sachen bin ich groß noch nicht gestoßen.
    Außer das sich ein Vorfahr "an" seinem Bett aufgehängt hat ...


    So etwas wie einen Volltreffer hatte ich, als ich vor ein paar Jahren auf einen ehemaligen Oberst der DDR-Grenztruppen gestoßen bin ( Im Netz - wo sonst ), der rein zufällig meinen Namen trug ...
    Also hab ich ihn einfach mal angeschrieben.
    Und siehe da - er hat sich wohl auch schon mit dem Thema befaßt!
    Jedenfalls konnte ich von ihm etwas die Herkunft der Familie erfahren.


    Und zwar geht das zurück auf einen schwedischen Soldaten, der im 30jährigen Krieg verwundet in Halle / Saale zurück bleiben mußte.
    Er heiratete eine Hallenserin - und begründete so im Grunde meinen Stammbaum.
    Es bildeten sich damals 2 Familienlinien.
    Ein Thüringer Zweig, aus dem der Oberst stammt und ein Mansfelder Zweig - aus dem stamme ich.


    Interessanterweise hatte ich wohl mit dem Thüringer Zweig mal Kontakt, BEVOR ich das ganze wußte ...


    Ja - soviel dazu ...



    Interesse schon - aber dazu müßtest Du schon meine PN lesen ... ;)

    Da ich selbst keinen Scanner habe, muß ich für sowas immer die Bilder nehmen, die bei ebay drin waren - da hab ich die beiden nämlich her.


    Also nicht über die Qualität wundern - ich bin unschuldig ... :D



    Auf diesen Foto steht:


    22/26


    Und dann:


    Auch 3 Angehörige unserer Kompanie
    Namen deutlich zu erkennen.



    Und das kann ich nur bestätigen!
    Auf den Fotos ist wirklich ALLES zu lesen.


    Bei den Dreien ( ebenso wie der Uffz. vom oberen Bild ) handelt es sich um Angehörige der 3./I.R. "Großdeutschland" )


    Die 3 hier sind gefallen (?) am 07.06.1940.
    Bei dem Uffz oben befindet sich leider das Blumengebinde vor dem Datum ... dürfte aber in die selbe Zeit fallen.

    Da im Titel ja steht FOTOS - und nicht Portrait - schließe ich mich mal mit meinen beiden einzigen GD-Fotos an.


    Beides nicht soooo tolle wie die bisher gezeigten und der Hintergrund ist auch nicht sehr erfreulich - aber es gehört nun mal dazu!


    Das Foto ist hinten beschriftet mit:


    23/20 Sander


    Und dann in anderer Schrift:


    Ein Uffz. unserer Kp.
    tödlich verunglückt in Paris

    So, bin heute endlich dazu gekommen, mir das Teil von der Post abzuholen.


    Ist von einem SA-Mann, SA-Sturm 14 der 115 Standarte, SA-Brigade 50, SA-Gruppe Kurpfalz.


    Leider die völlig falsche SA-Gruppe für mich - aber da ich schon 'ne ganze Weile so einen braunen Ausweis gesucht habe ...


    Was mich bei solchen Dokumenten immer "etwas" irritiert, ist der Ausstellungszeitraum!
    Dieser Kollege hier ist am 1.4.33 in die SA eingetreten - der Ausweis wurde am 19.8.37 ausgestellt!?
    Hab schon öfters Parteidokumente gesehen, wo es so lange Zeiträume zwischen Eintritt und Ausstellung gab.


    Kann mir jemand sagen, aus welchem Material diese SA-Ausweise sind?
    War schon kurz davor, mich aufzuregen, wie abgenutzt das Teil doch ist - als mir auffiel, daß er zumindest NICHT auch Papier/Pappe ist.
    Irgendeine Art Kunststoff oder Leder ...


    Der oben gezeigte rosa Ausweis ist ja aus etwas stärkerem Papier.


    Interessant an dem Teil ist, daß hinten drauf die Seite mit dem Beglaubigungsvermerk für die Jahr 1937 - 1942 voll ist und daher ein extra Blatt aufgeklebt wurde, auf welchen handschriftlich die Jahre 1943, 1944 u. 1945 nachgetragen wurden.
    Beglaubigt wurde allerdings nur bis zum 3. Vierteljahr 1943.
    Schätze mal, daß er dann gezogen wurde.

    Na dann kann man ja richtig froh sein, wenn man Kumpels hat, die einem noch gratis aus dem Einsatz schreiben ... :D


    'n Kumpel von mir war als NO beim Einsatzgeschwader Termez in Usbekistan.
    Zur Zeit hab ich nur die Vorderseite eines Briefes aus Platte.


    Hab aber noch 'ne schöne Karte eines CH 53 über der afghanischen Wüste und die Rückseite des Briefes mit 'nem schönen Stempel.
    Muß ich die Tage mal abfotografieren ...

    hm, frage mich schon die ganze Zeit, was die Farben für Bedeutungen hatten ... ?(


    Meist sieht man ja doch braune Ausweise.
    Und diese rosa Teile gab es ja wohl auch nicht lange ...

    Und schließlich der beste Freund eines JEDEN Uniformträgers - der Urlaubsschein! :D


    Dieser ist vom Juli 1934 und Scharführer Detlefsen ist inzwischen Angehöriger des SA-Marine-Sturm Potsdam.

    August 1933:

    SA-Mann Hans Detlefsen wird zum Scharführer befördert!


    Leider konnte ich den Standartenführer noch nicht identifizieren ...

    So, dann will ich auch mal ein paar Papiere aus meiner Sammlung rausholen.


    Habe hier einige Papiere eines SA-Mannes der SA-Gruppe Berlin-Brandenburg.
    Er war Angehöriger des SA-Sturmes 6 der Standarte 235 in Potsdam.


    Zunächst sein SA-Ausweiß.
    Wie es scheint, sind diese rosa Ausweiße wohl nicht besonders häufig anzutreffen.
    Hab seither jedenfalls keinen weiteren gesehen ...