Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Posts by stolberg44

    Ich möchte nochmal nachlegen, auf der Seite im Wehrpass mit den Einsatztagen hat Leutnant Bohnhardt unterschrieben. Er war Zugführer in der 2./ Pz.Abt. Fhr.Gren.Brig. und erhielt am 30.12.1944 das EK I.


    Im Zusammenhang mit dem Brief von OLt. von Bomhard an den Vater von Theophil Ruffing ist noch folgender Bericht des Fw. Holzweiler von der 2./ Pz.Abt. Fhr.Gren.Brig. beachtenswert. Er nahm ebenfalls an besagten Angriff auf Dahl am 8. Januar 1945 teil:


    "Am 8. Januar morgens früh sind wir mit unserem Panzerverband (1. und 2. Kp.) von Nocher kommend gleich hinter der Straßengabelung nach Büderscheid querfeldein nach Dahl hochgefahren. Unser Auftrag lautete, den Ort in Richtung Goesdorf abzuschneiden und auf weitere Befehle zu warten. Im gespenstischen Lichterschein der einschlagenden Granaten erkannte ich unseren Orientierungspunkt, den Kirchturm von Dahl. Plötzlich wurde es in unserem Panther für Sekunden lichterhell und überall flogen die Splitter der Detonation. Es sah aus wie eine Phosphorgranate, die wir direkt unter der Kanone erhalten hatten. Ich hörte in diesem Inferno noch den Richtschützen schreien, dass unser Funker Siegfried Breuer tot sei. Den konnte er so halbschräg vorne sitzend sehen. Unser Fahrer Grewen rührte sich auch nicht mehr. Der Kampfwagen begann nun zu brennen, Glasstücke flogen berstend umher, und beißender Rauch nahm uns den Atem. Es konnte sich nur mehr um Minuten handeln, bis die Munition explodieren würde. Ich schrie: „Aussteigen!“ Wir sind dann ausgestiegen und haben uns im tiefen Schnee etwa 100 m bis in eine Senke geschleppt. In der Ferne sahen wir mehrere Panzer lichterloh brennen. Vom Schock gezeichnet kehrten unsere Gedanken nochmals zu unseren dort verbrennenden Kameraden zurück. Wir hatten unheimliches Glück, noch einmal davongekommen zu sein." )Quelle Rockenbrod: Letzebuerg, S. 205.)

    Hallo Olli,


    als Neuling möchte ich mich mit einer Antwort auf Deine Frage bezüglich OLt. von Bomhard im Forum anmelden.


    OLt. Theodor-Ernst von Bomhard

    geb. 01.07.1920

    gef. 28.03.1945


    Er muss um den 30.12.44 die Führung der 2./ Pz.Abt. Fhr.Gren.Brig. von OLt. von Wickeren übernommen haben, der aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen die Führung der 3. Kompanie übernahm. Bereits Anfang Februar 1945 hat er jedoch die Führung der 2. Kompanie an Hptm. Panhans übergeben, blieb aber offensichtlich bis zu seinem Tod bei der Kompanie, möglicherweise als Zugführer. Am 26.01.45 wurde ihm das EK I verliehen.


    Beste Grüße

    Timm