Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kampfgruppe "von Borke"

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Thomas, wenn die Einheitsbezeichnung auf der Urkunde lautet "Kampfgruppe v. Borke 5. Kp." dann spricht das eigentlich nicht für einen fliegenden Verband, dann wäre es doch die 5. Staffel. Eddys Name spräche für eine Heereseinheit. Bleibt die Frage, wo war der Leutnant Stephan von Borcke im März/April 1945? Viel Erfolg beim Weiterforschen, hoffe ein anderer user weiß mehr. Es grüßt - Armin.

  • Hallo Walle, gratuliere Dir - tolles Konvolut, dass einen sehr interessanten Werdeganb bei der Luftwaffe zeigt. Ein Soldat, der wirklich viel herum gekommen ist, eindrucksvoll dokumentiert durch die schönen Urkunden. Alleine die Kombination Afrika/Rußland ist beeindruckend und habe ich in meiner eigenen Sammlung nur zwei mal. Hervorragendes Fotomaterial und lebendig geschrieben - vielen Dank für die Vorstellung. Es grüßt Dich - Armin.

  • Kampfgruppe "von Borke"

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Barmbeker, die Rangliste 1944/45 nennt einen "von Borcke", als Oberstleutnant (Rangdienstalter 1.4.42). Dienststelle: Wehrbezirkskommando Leslau (WMA Konin). Ich weiß, ein Buchstabe "c" zuviel im Nachnamen, aber dazu müßte man einmal das Originaldokument sehen. Ich hoffe, Dir hilft der Tip etwas. Beste Grüße - Armin.

  • Hallo Dave, laut Literatur, z.B. "Mehner/Teuber": 05.06.1943 - 28.12.1944: Generalmajor Overdyck, Paul 29.12.1944 - 21.04.1945: Generalmajor Thoenissen Eduard. So sieht aber für mich nicht die Unterschrift aus. Zumindest nicht wie Overdyck. Hilft Dir das was? Es grüßt Dich - Armin.

  • Hallo Walle, finde in der 39-er Rangliste der 7. ID nur einen Major mit dem Namen Hirt beim Art.Rgt. 43. so sieht mir aber die Unterschrift nicht aus. Und was macht ein Infanterist bei der Genesung bei der Artillerie? Passt also nicht. Rossano vermutet ebenfalls, dass Dietl bei einem anderen Ersatz-Regiment nach der Lazarettzeit war, das kann auch durchaus in Frankreich gewesen sein. Hallo Rossano, beim ersten Buchstaben vermute ich ein "T". Aber in der 39-er Ranglistge finde ich keinen Namen mi…

  • Guten Abend Freunde, Danke für das positive Feedback. Wünsche Euch ein erholsames Wochenende - Amin.

  • Verwundeten-Abzeichen

    al-allein - - Vordrucke

    Beitrag

    im Format DIN A4

  • Guten Abend Freunde im Dokumentenforum, heute möchte ich Euch den kleinen, nachdenklich machenden Nachlass des ehemaligen Gefreiten Josef Dietl vorstellen. Da keine Ausweise dabei sind, sind die persönlichen Daten von ihm eher rar. Fest steht, dass er von Beruf Schlosser erlernte und bei der Deutschen Reichsbahn in München arbeitete. Seine Soldatenzeit verbrachte er bei der 14./Inf.Rgt. 61. Das war die Panzerjäger-Kompanie im Regiment. Ich vermute, dass Herr Dietl vor Kriegsbeginn eingezogen wur…

  • Hallo Joe, absolut toll - nicht zuviel zum Lesen, dafür superinteressant!!! Toll recherchierter Bericht über die 57. ID. Eine Division, auf deren Spuren in Form von Dokumenten oder Fotos man hier immer wieder stößt. Der Zusammenhang zu meinem Sammelgebiet liegt auf der Hand, den brauche ich nicht hervorzuheben. Ich gratuliere Dir zu Deiner Vorstellung. Es grüßt Dich - Armin. PS: Da Du keine Fotos vom Unteroffizier Baldi eingestellt hast, nehme ich an, sind keine vorhanden?

  • Hallo Walle, Danke für Deinen Tipp - könnte vermutlich auch sein. So viele Oberstleutnante gab es schließlich nicht, werde mich also nochmal auf die Suche machen. Es grüßt - Armin.

  • Guten Abend Freunde, muss mich bei meiner vorherigen Vermutung korrigieren: beim Ersatztruppenteil (bis zur vollständigen Genesung) als Ausstellungs-Truppenteil der Urkunde bleibe ich, aber diese war nicht im Wehrkreis VII. Kann den Scan der Urkunde von Bastel nicht mehr aufmachen, deswegen stelle ich ihn hier neu ein. Gedruckt wurde die Urkunde bei der Druckerei Gabler und Köhler in Leipzig 22. Also weit weg vom Wehrkreis VII. Also sollte die Urkunde auch bei einer Einheit in dieser Ecke Deutsc…

  • Guten Abend Freunde, ich erlaube mir, noch einmal dieses alte Thema hervorzuholen. Die Urkunde liegt jetzt im Original vor mir. Schönes Stück im Format DIN A4. Gebe mittlerweile dem Bastel Recht - zum Zeitpunkt der Ausstellung befand sich der Soldat Dietl meiner Meinung nach bei irgendeinem Ersatzbataillon/- Regiment im Wehrkreis VII und es handelt sich um ein internes Formular dieser Einheit. Ich besitze mittlerweile doch einige Urkunden zum Verwundetenabzeichen des IR61, die vom Regiment und n…

  • Hallo Gebirgsgrenadier, Danke für die Info. Du hast Recht, das ist eine "7" auf dem Schulterstück. Gruß nach mainfranken - Armin.

  • Hallo Gustav, die Rangliste von 1925 und 1930 liegt mir im Original vor. In beiden ist Schoch nicht beim IR 19, aber das hat nichts zu besagen, da die Widmung ja die Jahre 1927/28 betrifft. Hallo Gebirgsgrenadier, wäre möglich. Muss da mal nach dem Feiertag nachhaken. Jetzt muss ich mich um die Abschießrampe für Mitternacht kümmern. Wünsche Euch einen guten Rutsch und alles Gute im Neuen Jahr. Armin.

  • Hallo Gebirgsgrenadier, Danke für den Super-Service. Geheimnis geklärt!!!! Wünsche Dir einen guten Rutsch - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, jetzt habe ich noch einmal ein paar Fotos von Reichswehroffizieren des Inf.Rgt. 19 als Ergänzung herausgesucht. Dabei sind aber auch wieder unbekannte. Vielleicht kann mir einer von euch mit einem Namen helfen? Es handelt sich um: 3. unbekannt 4. unbekannt 5. Hauptmann Heinrich Greiner, später: Generalleutnant, Ritterkreuz m. Eichenlaub 6. Hauptmann Braunhofer, Hauptmann beim Stab IR 19 1924/26, am 6.9.1926 verstorben 7. Leutnant Johannes Meder, als Major und Kdr. I…

  • Guten Abend Freunde, danke für Euer nettes Feedback. Und Olli Du hast Recht: bei diesem Nachlass musste ich tätig werden. Und zu meinem Glück hat es geklappt. Wäre wirklich ärgerlich gewesen, wenn der Nachlass zerrissen worden wäre. Jetzt liegt er hier erst einmal (für die nächsten Jahre) gut. Es grüßt Euch - Armin. PS: für einen Kommentar/Meinung zu den amerikanischen Unterlagen wäre ich dankbar. Wer auch immer einen dazu hat.

  • Guten Abend Freunde im Forum, jetzt bin ich es noch einmal mit einem kleinen Zusatz zum Nachlass Laemmerzahl. Der Vorbesitzer meinte, er würde ein paar Dokumente zu dem Nachlass legen, die er damals mitbekommen hat. Dabei handelt es sich um folgende vier Dokumente und meine Frage an Euch ist: So wie ich es übersetzen kann, ist offenbar ein Verwandter von Alfred Laemmerzahl als Angehöriger der US-Armee bei der Invasion gefallen. Das wäre ja doch ungewöhnlich, wenn Familienmitglieder auf verschied…

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich Euch den kleinen und sehr traurigen Nachlass des ehemaligen Unteroffiziers Alfred Lämmerzahl vorstellen. Dieser war während seiner Militärdienstzeit Angehöriger der 1. Kom. des Infanterie-Regiments 19. Mit diesem Regiment kämpfte er in Polen, Frankreich und starb den Soldatentod 1942 in Rußland. Unterbrochen wurde seine Dienstzeit als Soldat durch Teilnahme an Semestern der Akademie für angewandte Kunst. Wann genau seine Dienstzeit begann, kann ich …

  • Hallo Harbec, interessantes Dokument, da es gleich für beide Stufen des Abzeichens ausgestellt wurde. Für mich natürlich wichtig der Druckereivermerk "Kattowitz" - Stammsitz meines Großvaters väterlicherseits. Polizeiportraits auf denen das Abzeichen sichtbar ist, habe ich glaube ich schon eingestellt. Es grüßt Dich - Armin.

  • Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse

    al-allein - - Vordrucke

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, Variante vom Wehrkreis-Kommando VII, Format DIN A5, keine Unterschrift.

  • Frage zu zwei Portraits Polizei

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, bei der Durchsicht meiner Polizei-Portraits sind mir zwei Fotos aufgefallen, die jeweils eine kleine Abweichung vom Standard enthalten: Bild 1 zeigt einen Hauptwachtmeister bei dem die Kragenspiegel komplett fehlen. Kann es sein, dass Uniformen noch nicht komplett ausgestattet ausgegeben wurden? Oder gibt es eine andere Erklärung für das Fehlen der Kragenspiegel? Bild 2 zeigt einen Oberwachtmeister bei dem die Seiten der Kragenspiegel "gewellt" sind. Oder wird meine…

  • Feldpostkarte mit Thema "Weihnachten"

    al-allein - - Feldpost WK II

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, da es ja bald soweit ist, hier zwei Feldpostkarten zum Thema "Weihnachten". Beide im Format DIN A6. Die Rückseiten habe ich ebenfalls eingescannt. Ihr seht an den gedruckten Texten, dass die Karten aus einer Serie stammen. Weitere Weihnachtskarten aus dieser Serie habe ich nicht. Im Bildteil ist noch das erste Divisionssymbol zu sehen, das M mit dem blauen Unterstrich. Die Raute folgte ja erst im Herbst 1943. Jetzt zu den Scans. Wenn der eine oder andere von Euch ei…

  • Guten Abend, Wolz war zum Ausstellungsdatum der Urkunde Kommandeur der Division, unterschrieben hat aber ein Generalmajor in Vertretung. Normalerweise kann ich diese Schrift einigermaßen lesen, hier aber muss ich passen. Was aber nicht als Unterschrift hier steht ist der Name Wolz. tut mir leid, dass ich hier nur ausschließen, aber nicht weiter helfen kann. Wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich Euch auf Portraitaufnahmen fünf Träger des Deutschen Kreuzes in Gold vorstellen. Alle waren Angehörige der Infanterie-Regimenter der 7. Infanterie-Division. Im Einzelnen handelt es sich um: 1. Hauptmann Emil Wagner, verliehen als Oberfeldwebel der8./Inf.Rgt. 62 am 15.12.1941 2. Oberleutnant Hans Betz, verliehen als Oberfeldwebel der 5./Inf.Rgt. 61 am 15.12.1941 3. Feldwebel Nikolaus Riedl, verliehen als Feldwebel der 7./Inf.Rgt. 19 am 18.5.1942 4. F…

  • ...und als Ergänzung hätte ich hier noch ein Portraitfoto vom Oberst Graf, der den Wehrpass bei der Ausstellung unterschrieb. Es grüßt Euch - Armin.

  • Hallo Olli, interessante Geschichte eines Soldaten in interessanten Einheiten. Die Urkunden, Fotos und anderen Papiere, was willst Du mehr! Bezüglich der Lazarettaufenthalte müßte er aber auch bei den eventuellen Erfrierungen ein Verwundetenabzeichen erhalten haben. Das tut der Gruppe aber keinen Abbruch. Sehr ausdrucksvolle Fotos!! Es grüßt Dich - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, heute möchte ich Euch den Wehrpass eines Angehörigen des Inf.-Rgt. bzw. Gren.Rgt. 62 vorstellen, der typisch für diese Division und dieses Regiment ist. Damit möchte ich auch diese Vorstellungsreihe abschliessen. Der Wehrpass, wie auch zwei der letzten, die ich vorgestellt habe, wurde 1936 ausgestellt und dabei wurden noch die alten Reichswehrsiegel des WBK Landshut verwendet. Unterzeichnet wurde der Wehrpass bei der Ausstellung durch Oberstleutnant Graf. Der Wehrpa…

  • Hallo Freunde im Forum, die Banknote befand sich in der hinteren Tasche eines Wehrpasses, den ich demnächst hier im Forum vorstellen werde. Von der Machart erinnert sie mich stark an Dollarnoten. Es grüßt Euch - Armin.

  • Hallo Walter, Danke für die Info, denke, Du hast da Recht. Es grüßt Dich - Armin.

  • Guten Abend Freunde im Forum, ich möchte heute meine kleine Vorstellungsreihe über Ausweise der 7. Infanterie-Division mit einem Soldbuch eines ehemaligen Angehörigen der Nachr.-Abt. 7 fortsetzen. Dieser, Josef Senft, geboren im Dezember 1921, wurde am 11.2.1941 zur Nach.-Ers.-Abt. 7 in München eingezogen. Nach Beendigung der Ausbildung wurde er beim Stab und der 1. Kompanie der Nachr.Abt. 7 der 7. ID verwendet.Er machte den Einsatz der Division im Feldzug gegen die Sowjetunion vermutlich über d…

  • Servus Walle, da gebe ich dem Eddy Recht - absolut interessante Geschichte. Wieder eine Wissenslücke geschlossen, vielen Dank dafür. Wünsche Dir einen erholsamen Sonntag - Armin.

  • Wer könnte das sein?

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Gustav, vielen Dank für den Tipp. Dann werde ich das mal später überprüfen. Wünsche Dir ein angenehmes Wochenende! Es grüßt Dich - Armin.

  • Wer könnte das sein?

    al-allein - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Guten Abend Freunde im Forum, ein guter Bekannter hat mir heute eine Postkarte geschickt, um wieder ein Lebenszeichen zu geben. Zum Schluss seines Grußtextes kam die Frage "Wer könnte auf dem Foto zu erkennen sein.". Muss mich jetzt outen: ich kenne keine der drei Personen. hat einer von Euch eine Idee? Danke für Eure Hilfe bzw. das Lesen dieses Beitrages,. Es grüßt Alle herzlich - Armin.

  • Eisernes Kreuz 2.Klasse

    al-allein - - Vordrucke

    Beitrag

    für Unteroffizier der 1./Pz.-Jäg.-Abt. 7, ausgestellt beim Stab stellv. GK VII in München. Unterschrieben von General der Inf. Karl Kriebel (Träger des Ritterkreuzes). Der Grund für die Verleihung in München ist aus dem zweiten Scan ersichtlich: der Unteroffizier war zu dieser Zeit schwer verwundet bei der Heeresentl.-St. München.

  • Guten Abend Freunde, Danke für das Feedback. Es grüßt Euch - Armin.

  • und hier der Teil 2 der Scans:

  • Guten Abend Freunde im Forum, wie Gustav bei meiner letzten Wehrpass-Vorstellung richtig feststellte, wurde dort ein Reichswehrdienstsiegel verwendet wurde, obwohl der Pass 1937 ausgestellt wurde. So verhält es sich auch bei dem Wehrpass, den ich heute vorstellen möchte. Auch bei diesem wurde, obwohl er 1937 ausgestellt wurde, ein Reichswehrdienstsiegel verwendet. Allerdings hier von einem anderen Wehrmeldeamt. Heute geht es um den Wehrpass des ehemaligen Feldwebels Josef Seemüller. Dieser wurde…

  • Hallo Gustav, Danke für das Feedback, brauchst Dich aber nicht zu bedanken, mache ich gerne. Möchte nur nicht die Betrachter hier im Forum mit meinem Thema irgendwann langweilen. Zum Thema Dienstsiegel gibt es hier im Forum ja einige, die fleissig vorstellen. Danke von mir an dieser Stelle. Das Siegel, dass Du erwähnst, bzw. der Zeitraum, in dem es verwendet wurde, habe ich in meiner Sammlung öfters. Ich weiß jetzt ab er nicht, wie es sich da bei anderen Divisionen verhält - bin halt doch nur ei…

  • Guten Abend Freunde im Forum, zur Zeit ist es hier relativ mit Präsentationen, vielleicht ist die eine Hälfte der Sammler schon in den Süden geflüchtet und die andere Hälfte mit Weihnachtseinkäufen?... Möchte deshalb mal wieder einen Wehrpass aus meinem Sammelgebiet vorstellen und hoffe, dass ich mein Thema nicht überstrapaziere. Heute geht es um den Wehrpass des ehemaligen Unteroffiziers Georg Niggl. Dieser wurde 1937 zur 5./Inf.Rgt. 61 in München eingezogen. Bei dieser Kompanie blieb der geler…

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530