Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 356.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Armin, leider nicht, das war alles, was von diesem Soldaten erhalten geblieben ist, aber ich freu mich trotzdem sehr darüber Grüße Walle

  • Hallo zusammen, Wie schon oben im Titel zu lesen ist, wurde der Genannte, in diesem Fall Leutnant Wilhelm Reese, mit einem Orden anläßlich seiner Leistungen beim Kampf um Stalingrad ausgezeichnet. Bei dem Orden handelt es sich um den kroatischen Zvonimir 3. Klasse mit Eichenlaub. Den Zvonimir gab es für Zivilverdienste ohne Auflagen am Friedensband, mit Schwerter für Kriegsverdienste am Kriegsband und für besondere Leistungen den Zvonimir mit Eichenlaub. Das Eichenlaub ist hierbei auf das Ordens…

  • Hi Afrika, sher schöne Vordrucke, die da in deiner Sammlung hast. Die KvK-Urkunden, die vom General des Transportwesens (oder wie hier Generalquartiermeister) ausgestellt wurden, sind fast alle sehr schön gestaltet. Die Urkunde für den Falkhelfer ist defintiv schön und auch nicht zu häufig. Ich habe diese schon in Kombination mit einer Urkunde zum Flakkampfabzeichen gesehen. Die Urkunde der 253. ID ist wie deine immer ohne Dienstsiegel. Es gibt dazu noch eine farbige für 5 Jahre Dienstzeit bei d…

  • Hi Armin, absoluter Kracher! Ich hab ja so die Urkunden und Auszeichnungen für Ostvölker als Nebensammelgebiet. Urkunden für das deutsche Rahmenpersonal tauchen ab und zu auf, aber eine Urkunde für einen russsischen HiWi halte ich doch für extrem selten. Auch das Porträt mit der Auszeichnung ist super. Stufe klar zu erkennen am einfachen grünen Band. Die HiWi's lebten meistens nicht mehr lange, wenn sie in die Hände ihrer Landsleute fielen. Grüße und Glückwunsch zu dieser kleinen Gruppe Walle

  • Anerkennungs-Urkunden gut?

    bcd4 - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hi Joachim danke für die besseren Bilder. Hast du denn mehr Info von, bzw über den Soldaten. Grüße Walle

  • Anerkennungs-Urkunden gut?

    bcd4 - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hi Joachim, doch es ist aufgefallen, aber vielleicht könntest du mal größere Bilder von beiden Urkunden einstellen. Grüße Walle

  • Anerkennungs-Urkunden gut?

    bcd4 - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Joachim, zunächst mal eine tolle Geschichte. Diese frühe Anerkennungsurkunden sind eine Klasse für sich und im Original sehr selten. Soweit so gut, aber nun zu deiner Frage, die eigentlich gar nicht so einfach zu beantworten ist, weil zu wenig Informationen dazu vorliegen. Die Anerkennungsurkunde für das IR 209 für den Einsatz bei Uritzk ist eine der bekanntesten Verleihungen an Einheiten. Von dieser Urkunde gab es ein Original für die Einheit. Vermutlich wurde dieses Original beim Regimen…

  • Hi Jungs, bedanke mich für die Kommentare und auch zur Einschätzung bzgl. der Urkunde zum Minensucher. Grüße Walle

  • Hi zusammen, glatt den 2. Teil vergessen Am 1.4.1941 erfolgte Heine's zweites Bordkommando bei dem Zerstörer "Z 25." "Z 25" gehörte zur 8. Zerstörerflotille und sollte an demEinsatz gegen Narvik teilnehmen, hatte aber auf der Anfahrt zum Einsatzgebiet Bodenberührung und musste zur Überholung zurück in die Werft. Nach der Überholung verlegte "Z 25" ins Nordmeer. Für die Einsätze mit "Z 25" erhielt Heine am 01.02.1942 das Zerstörer-Kriegsabzeichen. Die Urkunde wurde vom 'Führer der Zerstörer', Kap…

  • Kleine Gruppe eines Kölner Polizisten

    bcd4 - - Polizei

    Beitrag

    Hi Gustav, das müsste Walter Hoevel gewesen sein, zumindest wird er ab 1936 - 1945 als Polizeipräsident von Köln aufgeführt. Hi Afrika, tolle Gruppe ! Ich mag die Urkunde zum Kraftfahrbewährungsabzeichen. War da nicht ursprünglich noch ein Bild und Personalbogen von Schmitt dabei ? Grüße Walle

  • Hi Zusammen, Heut möchte ich euch den Nachlass des späteren Verwaltungsoberfeldwebels (Sv) Horst Heine vorstellen. Heine wurde am 17.10.1917 in Calw/Württemberg geboren und erlernte den Beruf des Verkäufers. 1936 trat Heine in die Kriegsmarine ein und qualifizierte sich durch seinen Beruf für die Verwaltungslaufbahn als Sachwalter. Im Internet fand ich dazu folgende Beschreibung: Sach(ver)walterlaufbahn (IX Sv). b) Die Laufbahn ergänzte sich aus Freiwilligen. c) Verwalten der Geräte und Verbrauc…

  • Hi Sascha, eine tolle Urkunde. Ich kenne nur noch eine ähnliche gestaltete Anerkennungsurkunde vom Füsilier-Regiment 39, ausgestellt Januar 1943, die jedoch einfarbig ausgeführt ist. Zu den Beweggründen, warum es von den Infanterie-Sturmabzeichen keine höhere Stufen gibt, kann man eigentlich nur spekullieren. Ich persönlich sehe einen der Hauptgründe in den jeweiligen Verleihungsbestimmungen und der militärischen Entwicklung an der Ostfront Beim Infanterie-Sturmabzeichen: 1. Das Infanterie-Sturm…

  • Kleine Gruppe eine RAD Mannes

    bcd4 - - Heer

    Beitrag

    Hi Afrika, nette kleine Gruppe mit definitiv tollem Vordruck zum KvK Ich mag die Urkunden, bei denen die Auszeichnung selbst mit abgebildet ist Grüße Walle

  • Suche Informationen über FPN 09541 C

    bcd4 - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hi Ruth, dann sorry, ich hatte es tatsächlichg falsch aufgefasst. Hier mal ein Bild aus dem Internet, welches ich auf die schnelle gefunden habe und deinen Onkel bei der Verleihung des Ritterkreuz zeigt. Grüße Walle

  • Suche Informationen über FPN 09541 C

    bcd4 - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hallo Ruth, da der betreffende Oberleutnant Pemsel ja namentich bekannt ist, hier einfach noch ein Link zu der 183. Infanterie-Division, zu der das Regiment deines Onkels gehört hat. Die Angaben zum Regiment sind leider sehr dürftig, jedoch fürften in dieser Zeit die Verluste entsprechend hoch gewesen sein, denn am 2.11.1943, wurde es aufgelöst. Hier der Link: lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…teriedivisionen/183ID.htm Dort kannst du etwas zur Geschichte der Einheit nachlesen und kannst auch sehen,…

  • Suche Informationen über FPN 09541 C

    bcd4 - - Feldpostnummern

    Beitrag

    Hallo Mynair, hier wäre ein Scan des entsprechenden Briefs oder Abschnitts hilfreich. Vor allem das Datum des Briefs, da sich Feldpostnummern über die Zeit des Krieges teilweise geändert haben. Die Feldpostnummer selbst bezieht sich immer auf eine Einheit und war nicht die Individualnummer eines Soldaten. Die stand auf seiner Erkennungsmarke. Lt. Feldpostübersicht gehörte die Feldpostnummer zum III. Bataillon des Gren.Rgt. 330 und dort der 9. - 12. Kompanie. Benachrichtigungen an die Angehörigen…

  • Hi zusammen, danke für die Kommentare. Aus einer Internetquelle weiß ich, dass auch sämtliche Ausweise wie Wehrpaß etc. noch vorhanden sind. Leider kenne ich den derzeitigen Eigentümer nicht. Vielleicht kann man ja die Gruppe irgendwann wieder zusammenführen Grüße Walle

  • Hallo Eddy, ich denke mal, dass die Urkunde deshalb mehr oder weniger unbekannt ist, weil das Abzeichen für Angehörige der Bayrischen Landpolizei in den frühen Nachkriegsjahren gedacht war. hier mal ein Link, den ich dazu gefunden habe. Vielleicht wiß man dort über Entstehung und Aussehen des Abzeichens mehr merkur.de/lokales/bad-toelz/ba…ichte-museum-6715056.html Grüße Walle

  • Hi Walter, ich kann dir gar nicht mehr sagen, aus welcher Quelle ich diese Stellenbesetzung habe. Ich hab grad nochmal geschaut, kam aber auch auf v. Jena. Bei genauerer Betrachtung könnte die Unterschrift durchaus passen - vielen Dank für deine Berichtigung Grüße Walle

  • Für die Einsatze zur Versorgung der Heeresgruppe Afrika von Sizilien aus erhielt Fischer am 1.5.1943 das Ärmelband Afrika. Die Urkunde im typischen Stil für die Angehörigen der Luftwaffe in Farbe und mit abgebildeter Palme. Am 19.05.1943 folgte die Verleihung der Frontflugspange für Transportflieger (im Juni1942 gestiftet). Die Urkunde im Format A5 wurde vom Geschwaderkommodore des Transportgeschwader 5, Oberstleutnant Damm unterschrieben. Etwas verspätet erfolgt am 06.07.1943 die Verleihung der…

  • Fischer seit 18.05.1940 Offiziersanwärter (Kriegsoffizier) wurde am 01.10.1940 direkt zum Oberleutnant ernannt und verblieb vermutlich dann die kommenden Monate im Stab der Kampfgruppe z.B.V. 105. Am 18.03.1941 erfolgte seine Versetzung zur Kampfgruppe z..b.V. 104. Diese Transportfliegereinheit wurde im Februar 1941 in Berlin mit vier Staffeln Ju 52 neu aufgestellt. Die Gruppe nahm im Sommer 1941 an der Besetzung Griechenlands teil. Oberleutnant Fischer erhielt für seine Einsätze am 26.07.1941 d…

  • Hallo Zusammen, ich möchte euch heute mal den Nachlass des späteren Hauptmann Fischer vorstellen. Fischer begann seine Laufbahn als Gefreiter beim Heer in Goslar und beendete den Krieg als Hauptmann der Luftwaffe. Zwar erhielt Fischer keine hohe Tapferkeitsauszeichnungen, aber ein interessanter Werdegang und eine äußerst interessante Einheit. Der spätere Hauptmann Paul Fischer wurde am 27.07.1912 in Gelsenkirchen geboren. Lt. einer Internetquelle trat Fischer am 1.10.1931 beim 12./Infanterie-Reg…

  • Hi Joe gern geschehen Grüße Walle

  • Hi Joe, klasse Nachlass, super präsentiert und durch die vielen ergänzenden Informationen sehr interessant und kurzweilig zu lesen. Grüße Walle

  • Hi Armin, zunächst mal ein super Vordruck Ich glaube nicht an ein Ersatztruppenteil. Die Urkunde hat als Ausstellungsort den Vermerk 'im Felde'. Im August 1940 war die 7. ID in Frankreich als Besatzungseinheit, was dazu passen würde. Desweiteren hat dieser unbek. Oberstleutnant hier im Auftrag unterschrieben und zwar als Regimentsführer und nicht als dessen Kommandeur. Somit kommt mMn im Prinzip jeder Oberstleutnant der Division in Betracht, der in Abwesenheit des etatmäßigen Stelleninhabers (zB…

  • Hi Hartmut, leider gibt das Buch dazu nicht viel her. Ich hab dier einen scan der Text- und Bildseite gemacht. Mehr ist es leider nicht Grüße Walle

  • Hi Olli, ein toller umfangreicher Nachlass, der vor allem von dem 'Beiwerk' lebt. Das Übersendungsschreiben zur EK 2 - Urkunde wurde vor langer Zeit irrtümlich als eigenständige Verleihungsurkunde angesehen. Schön ist, wie in deinem Fall, dass Urkunde und Übersendungsschreiben erhalten sind. Grüße Walle

  • Hi Armin, ein tolles Konvolut, welches klasse in deine Sammlung paßt. Die Urkunde ist wirklich klasse ! Glückwunsch Grüße Walle

  • Hi Zusammen, ich möchte euch heut diese kleine 3-er-Gruppe vorstellen. Obwohl die Auszeichnungen an sich nichts Besonderes sind, gefallen mir die verwendeten Urkundenvordrucke. Ich denke mal, die beiden zur Ostmedaille und zum Krimschild gehören mit zu den Selteneren. Die Urkunde zum KvK wurde von Generaloberst Eugen Ritter vonSchobert, der Oberbefehlshaber der 11. Armee und somit von Mannsteins Vorgänger unterschrieben. Schobert fiel ca. 1 Monat später. Er war der erste deutsche Armeeführer, de…

  • 50 Deutsche Mark - 1948

    bcd4 - - Alliierte Besetzung, 1945 - 1949

    Beitrag

    Hi Armin, ein toller Fund !!! Grüße Walle

  • Hi zusammen, danke für euer Interesse an dieser mit Sicherheit nicht so bekannten Praxis im Bereich des Auszeichnungswesens. @olli, ich denke, er hat die Auszeichnung selbst gar nicht bekommen. Antrag und Verleihung erfolgten zwar am 5.10 bzw. 8.10.1944, aber mit dem o.a. Erlass vom 27.9.1944 war die Aushändigung der Auszeichnung und des BZ an die Familie nicht mehr gestattet. @Myrca ich vermute, dass man bei Verlust eines Bootes automatisch davon ausging, dass es keine Überlebenden gegeben hat.…

  • Hallo zuzsammen, dank eines guten Freundes konnte ich dieses kleine 3er-Set eines Angehörigen der 5. Jäger-Division (württembergische Einheit) in meine Sammlung aufnehmen. Zugegeben ist der Zustand nicht mehr sonderlich und die Verleihung eines Infanterie-Sturmabzeichen in silber ist auch kein Highlight aus ordenskundlicher Sicht, aber .... Ja nun kommt das aber: zum persönlichen Hintergrund des Edmund Heilmann kann ich leider nichts sagen, außer den ersichtlichen Tatsachen, dass er 1944 Angehör…

  • Hi Bastel, tolle Gruppe und mit den Gefechtsberichten echt interessant ! @Feldgendarmerie Als Supporter des Forums kann man alle Dokumente in voller Größe anschauen Grüße Walle

  • Musik auf dem Kuban

    bcd4 - - Heer

    Beitrag

    Hi Tober, danke für den Link. Die ist mir damals entgangen. Interessante Gruppe eines Angehörigen der 101. Jägerdivision. Typisch für Angehörige dieser Division ist der verwendete Urkundenvordruck zum Kubanschild, bei dem das komplette Datum mitgedruckt wurde. tolle Sache Grüße Walle

  • Hi Olli, da kann ich mich dem Tober nur anschließen - Ein Angehöriger des Musikkorps mit Infanterie-Sturmabzeichen ist schon klasse Grüße Walle

  • Hi Jungs, vielen Dank für euere Kommentare und Ergänzungen. Der Nachlass wurde für mich tatsächlich wegen der Kombi von kroatischer Auszeichnung und Ostvölker interessant. Leider gibt es über die 162. (turk) nicht vile Literatur. Ich bin also für jede Info in dieser Richtung dankbar Grüße Walle

  • Hi Armin, mir geht es wie Gustav. Ich liebe diese Urkundengruppen von Mannschaftsdienstgraden bis einschließlich EK 1, zumal wie hier bereits 1942 verliehen. Um das zu erleben, mußte der Gefreite Waas schon einiges geleistet haben. Glückwunsch zu dieser schönen Erg#nzung deiner Sammlung Grüße Walle

  • Hi Jungs danke für die Kommentare @Pietro hast du noch mehr Info zu der Einheit? Grüße Walle

  • Fortsetzung: 1943 wurde Mauritz von der 1. Gebirgsdivision zum Artillerie-Regimemt 236 der 162. (Turkm.) Infanterie-Division versetzt. Die Division wurde am 21. Mai 1943 aus dem bisher als Führungsstab der Turkestanischen, Aserbaidschanischen und Georgischen Legion im Generalgouvernement eingesetzten Stab der aufgelösten 162. Infanterie-Division aufgestellt. Das Artillerie-Regiment 236 wurde am 1. Juni 1943 erneut (das ursprüngliche Regiment selben Namens war 1942 aufgelöst worden) aufgestellt. …

  • Hi Jungs, Dank eines guten Sammlerfreundes gelangte dieser Nachlass des späteren Oberwachtmeisters Mauritz zu mir. Ich persönlich finde die Geschichte bzw. den Werdegang des Soldaten hier ausgesprochen interessant. Mauritz versah seinen Dienst zunächst als Artillerist bei der 5. Abteilung des Gebirgs-Artillerie-Regiments 79, welches zur 1. Gebirgs-Division gehörte. Nach dem Ende des Frankreichfeldzugs sollte die 1. GD mit Teilen ihrer Einheiten eine Sturmdivision bilden, die das Unternehmen 'Fel…

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe bis April 2019: 2.617.259