Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 511.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einen solchen "Ausweis" kann man auch in diesem Forum finden. Den Ausführungen des "Refü" ist wenig zuzufügen. Vielleicht noch hervorzuheben, daß diese "Ausweise" (wie geschrieben) wohl mehr truppeninternen Charakter gehabt haben. Gruß Barmbeker

  • Preisanpassung! Preis: 75.- € (plus Versandkosten nach Absprache)

  • Unsicherer Name

    Barmbeker - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Eine weiter Möglichkeit wäre: H u m l s h e im Scheint mir fast so?!

  • Biete: Kleine Gruppe des Feldwebel Adolf SCHILLER 3./Pz.Pi.Btl. 27 bestehend aus: - Urkunde zum EK2 (nicht gelocht, einmal gefaltet); unterschrieben vom Divisions-Kommandeur der 17. Pz.Div. Generalmajor Rudolf-Eduard Licht (u.a. Träger des Deutschen Kreuz in Gold) - 2 Bilder des Fw. Schiller - Anschreiben an den Vater Major Schiller bzgl. des Heldentodes seines Sohnes Adolf Schiller Aus dem Schreiben geht hervor, daß Fw. Schiller fiel, bevor er das EK2 erhielt. Preis: 95.- € (plus Versandkosten …

  • Hallo Armin, ein sehr guter Punkt! Und jetzt wo ich ihn lese, erinnere ich mich das auch schon einmal gehört zu haben. Allerdings dachte ich immer, die Vorlage bzw. eine Kopie hätte gereicht und nicht, das die Dokumente abgegeben wurden. Gruß Thomas

  • Vielen Dank für Eure Antworten, was Walle beschreibt kann ich bestätigen. Insbesondere Soldaten, welche im "Osten" in Gefangenschaft gingen berichteten, daß diese bei Zeiten oft alles "entsorgten". Das bedeutet aber auch, daß eben nichts mit "nach Hause" gebracht wurde. Der Hinweis von unserem "Refü" ist aber interessant, da neu für mich. Nämlich das ein Ausweisdokument bei den Westalliierten abgegeben werden musste. Das denen die Entnahme der Seite mit den Auszeichnungen aus dem Soldbuch damit …

  • Aktuell beschäftigt mich die Frage warum einzelne Soldbuchseiten, vorzugsweise die Seiten mit den Auszeichnungen, in militärischen Nachlässen auftauchen? Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen. Gruß Barmbeker

  • Hallo Armin, für mich ganz klar der Kragenspiegel eines SS-Sturmmann (Gefreiter) und damit wohl zur 4. SS-Polizei-Divison zugehörig. Gruß Thomas

  • Urkunden mit Verleihungsbegründung sind schon nicht häufig und Luftwaffenfelddivision ist auch noch ein interessanter Verband. Dazu mit den Bildern; ja, da kann man schon von einem "Highlight" reden. Mir gefällt diese Gruppe sehr gut! Besonders "schön" finde ich, daß hier einmal eine Aufklärungstat gewürdigt wurde. Gruß, Barmbeker

  • Wunderbarer Kriegsmarine-Nachlass! Für mich immer besonders interessant, wenn anhand der Dokumente bestimmte Ereignisse zugeordnet werden können. Die Urkunde zum Minensucherabzeichen gehört bestimmt dazu, ebenso wie ich mir das Fehlen der Urkunde zum Spanienkreuz vorstellen könnte. Letzteres natürlich reine Vermutung. Gruss B.

  • Kampfgruppe "von Borke"

    Barmbeker - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Walter, na ja, die Frage kann ich eben nicht beantworten. Prinzipiell würde ich aber denken, daß wohl eher ein Infanterie-Offizier als Führer einer Kampfgruppe geeignet war und bestimmt wurde. Kampfgruppen waren ja i.R. aus der Situation heraus gebildete Verbände auf Zeit, um Krisensituation zu bewältigen. Trotzdem Danke für Deinen Beitrag; davon lebt ja ein Forum. Habe selber durch die Antworten auch einen Luftwaffenoffizier der Fliegerhorstkommandantur Kolberg gefunden. Dort fanden im Mä…

  • Kampfgruppe "von Borke"

    Barmbeker - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Vielen, vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten und Vorschläge! Als ich die Gruppe das erste mal gesehen habe, war mir auch gleich aufgefallen, daß der Flieger offensichtlich Anfang 1945 im Erdkampf verwundet wurde. Typisches Schicksal vieler Flieger, da aufgrund von Kerosinmangel, erdrückender Luftüberlegenheit des Gegners und verlorener Flugplätze ganze Luftwaffen-Einheiten sozusagen "arbeitslos" wurden. Das Luftwaffenlazarett 14/III Neukloster ist wahrscheinlich, basierend auf meinen Reche…

  • Kampfgruppe "von Borke"

    Barmbeker - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Hallo Armin, vielen Dank für Deinen Hinweis. Leider gibt das Originaldokument nicht mehr her. Es handelt sich um ein Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz ausgestellt im Luftwaffenlazarett 14/III Neukloster. Der Soldat flog bis September 1943 für das KG 51; danach in der Luftflotte 4. Der Truppenteil ist genau: "Kampfgruppe v. Borke 5.Kp." Gruß Thomas

  • Kampfgruppe "von Borke"

    Barmbeker - - ... bitte helfen!

    Beitrag

    Ich suche Informationen zur "Kampfgruppe von Borke". Operierend sehr wahrscheinlich im März/April 1945 im Osten. Es waren auch Luftwaffen-Angehörige zugeteilt und es gab mindestens eine 5. Kompanie. Bin über jede Information/Hinweis dankbar. Gruß Barmbeker

  • Auch von mir vielen Dank; habe ich wieder eine Lücke schliessen können. Anbei noch etwas mehr an Information, die ich finden konnte. Kapitän zur See Ernst Baecker Geboren:13 März 1899. Befördert zum Kpt.z.S.: 1. Juni 1940. Erster Offizier, Leichter Kreuzer 'Köln'- Mai 1938 bis April 1941 Generalreferent im Marinewehramt, OKM - April 1941 bis Mai 1942 Abteilungschef im Marinewehramt. OKM - Juli 1942 bis April 1944 Abteilungschef im Truppenamt, OKM - April 1944 bis Mai 1945 Entlassen - 2. Januar 1…

  • Extremer Aufwand, aber natürlich auch ein überzeugendes Ergebnis. Man stelle sich nur vor, man wollte so eine Recherche offiziell in Auftrag geben und bezahlen. Da sieht man, was wir "Hobby-Forscher" so alles leisten. Respekt für ein so tolles Ergebnis! Gruß Barmbeker

  • Wunderschön! Danke für's Zeigen. Gruß, Barmbeker

  • Ich befürchte da ecke ich mit dem Copy-Right an. Habe das aber einmal überprüft. Der Bericht ist unter der gleichen Adresse komplett lesbar, wenn man Das Kreuz der Hanseaten mit den Orden googelt. Ist gleich das erste Suchergebnis. Gruß Barmbeker

  • Sehr schön - gefällt mir! Zeig' doch bitte noch das Kreuz dazu (wenn vorhanden), um die Vorstellung "rund" zu machen. Dazu noch ein netter Artikel des Hamburger Abendblattes bzgl. des angeblich ungeschriebenen Gesetzes bzw. Selbstverständnisses der Hanseaten (hier speziell Hamburger) keine Orden/Ehrenzeichen anzunehmen. abendblatt.de/hamburg/article1…seaten-mit-den-Orden.html Gruß Barmbeker

  • Suche: Armeetagesbefehl der Armeegruppe Falkenhausen vom 5.10.1915 Ich bin interessiert an dem Wortlaut, nicht an einem originalem Dokument. Infos zu Archiven sind auch willkommen. In diesem Befehl erfolgte eine Belobigung an den Offizier Schoenniger oder Schönniger (man beachte die Schreibweise - nicht ...inger!) Dank und Gruß "Barmbeker"

  • Fritz Zapf, Gren.Rgt. 151

    Barmbeker - - Heer

    Beitrag

    Schöne Vorstellung - Danke! Habe gleich einmal nachschauen müssen, was ein "Deckungszielgerät" ist. Gruss Barmbeker

  • Tagebuch II. / Kampfgeschwader 3

    Barmbeker - - Biete

    Beitrag

    Aufräumen, Ausmisten, Konsolidieren, egal wie man es nennt - Ich habe mich entschlossen etwas abzugeben Ich biete hier die Aufzeichnungen eines unbekannten Angehörigen der II. Gruppe Kampfgeschwader 3 an. Die Aufzeichnungen betreffen den Zeitraum 13. Mai 1942 bis 9. September 1942. Äußerst interessant zu lesen und für den Luftwaffensammler, oder Spezialisten des Kampfgeschwaders 3 eine tolle Bereicherung. Die Aufzeichnungen sind sehr spannend und bieten viele Einblicke in ein Fliegerleben bei de…

  • Auch hier beweist sich einmal mehr, daß auch der schönste Urkundensatz erst mit den entsprechenden Hintergrundinformationen geschichtlich "wertvoll" wird. Habe mich jetzt in Ruhe durchgelesen und bin begeistert; daß auch noch später diese ergänzenden Informationen gekommen sind, ist wirklich großartig. Das eine Schreiben der disziplinarischen Bestrafung Tummer's ist zwar schon etwas "dünn", aber noch lesbar. Da haben die Kameraden ein Schaf u. und Lamm (?) geschlachtet und verzehrt, welches ange…

  • Hallo Armin, das ist er - vielen Dank! Gruß Barmbeker

  • Danke für Eure Antworten. Nein, Faulhaber ist nicht der Gesuchte. Anbei noch ein Bild der Unterschrift (hatte ich Gestern noch nicht). Gruß Barmbeker

  • Kann mir jemand mitteilen, wie der Name des Obersten lautet, der am 10.Mai 1942 Regimentskommandeur des Infanterieregiments 316 gewesen ist ? Dank und Gruß Barmbeker

  • Vicinus, Hermann

    Barmbeker - - Bekannte Persönlichkeiten T - Z

    Beitrag

    Ganz sicher startet heute jede Recherche zunächst über das Internet. Das ist auch okay, aber hier ein gutes Beispiel für schnelle Treffer und trotzdem falsche und damit verwirrende Informationen anhand des Beispiels des Ritterkreuzträgers Hermann VICINUS. Bei der Suche nach diesem Soldaten kommt man schnell auf die Seite Das-Ritterkreuz.de Dort wird Name aber mit einem zusätzlichen "i" als VICINIUS geführt, mit der Bemerkung, daß der Nachname auf dem Grabstein als VICINUS angegeben wird. VICINUS…

  • Infos zu Fotos gesucht

    Barmbeker - - ... WK II

    Beitrag

    Auf der Rückseite lese ich: Herzl. Grüße von der Front südl. des Ilmensees von Deinem Bruder Heinz Offensichtlich der rechte von den Beiden auf dem gemeinsamen Foto. Soldat der Wehrmacht. Trägt das Band zur "Medaille Winterschlacht im Osten" im Knopfloch. Interessant das Abzeichen auf seiner linken Brusttasche; leider schlecht zu erkennen, da etwas klein. Scheint mir vage wie ein spanisches Fallange-Abzeichen auszusehen ("Blaue Division" ?) Der linke ist/war Soldat der Luftwaffe. Kleinster Diens…

  • Oberst Reinhard(t) Krumbach

    Barmbeker - - Heer

    Beitrag

    Durch meinen Besuch in der Münchener Staatsbibliothek kann ich nun noch zusätzlich bestätigen, daß der Hinweis bei Wikipedia auf die Verleihung des Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland an KRUMBACH korrekt ist. In dem Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 7.Dezember 1951 heißt es unter anderem: "[...] Regierungsdirektor Freiherr von Brand (bayerische Staatskanzlei) wird dem ebenfalls ausgezeichneten Sicherheitsingenieur Reinhard Krumbach aus München das Verdienstkreuz heute im Kranke…

  • Bilder helfen! Die Flüge ohne Markierungen sind Überführungsflüge, Scheinwerferflug, Nachtflug, UKW... Zweck des Fluges mit ungefülltem, roten Dreieck --> Partisaneneinsatz --> Bemerkung: Frontflug Zweck des Fluges mit vollem, roten Dreieck --> Feindflug --> Bemerkung: Angriff auf XY

  • Habe hier ein Flugbuch eines Kampffliegers vorliegen. Dabei gibt es Feind- bzw. Frontflüge, welche unter der Spalte "Kilometer" meistens voll ausgefüllte, rote Dreiecke zeigen, bei einigen jedoch nur ein rotes Dreieck ohne Füllung. Kann es sich bei letzteren um reine Aufklärungsflüge handeln, oder was ist die Bedeutung? Gibt/Gab es dazu Vorschriften, oder Anweisungen? Die Einsätze wurden mit Ju88 geflogen. Gruß Barmbeker

  • Zitat: „Warum soll ein Melder kein ISA haben? “ Nur so viel: Ich habe eine Gruppe eines Münchener Nachschubsoldaten, der sich in ein paar Wochen ISA, EK2 und VWA verdiente, als alle Kräfte in der Winter-Krise 1941/42 zusammengefasst wurden und er mit nur wenigen Kameraden überlebte. Danach keine weiteren Auszeichnungen mehr bis zum Tode 1945. Gruß, Barmbeker

  • Hallo Dave, nur weil man etwas im Internet nicht findet, ist nicht immer sofort eine "Seltenheit" gegeben. Aber ich denke das ist klar. Ich selber habe vor einiger Zeit von einem Händler eine Gruppe mit exakt diesem Urkundendruck erworben. Allerdings wurde der "Konteradmiral" ausge-ixt und stattdessen Vizeadmiral mit Schreibmaschine ergänzt. Da meine Urkunde mit 7.Nov.1943 datiert, ist das stimmig. Meine Meinung zu Deinem Beitrag: Schöne Urkunde mit Druck des Kriegsabzeichens und stimmig. Eine W…

  • Oberleutnant Lw.-Feld-Division 1

    Barmbeker - - Luftwaffe

    Beitrag

    Zitat: „ Das Schreiben hier ist eine, wie Gebirgsgrenadier bereits ausgeführt hat, durch Schubert ausgesprochene rechtsunwirksame Beförderung, in der Datum der Beförderung und das RDA auf den 1.5.1945 zurückdatiert wurden. “ Hallo Walle, ich lasse mir gerne widersprechen, sonst gibt es keine interessanten Diskussionen Aufgrund Deines Beitrages habe ich mich einmal etwas ausführlicher mit dem "Rangdienstalter" und was dieses bedeutet beschäftigt. Tatsächlich konnte es zurück- und vordatiert werde…

  • Hallo Olli, eine wirklich interessante Gruppe eines Artilleristen der vom Anfang bis zum Ende des Krieges dabei war. Das ist für mich schon durchaus eine kleine Besonderheit. Ja, etwas schade, daß 2 Urkunden fehlen, aber wie Du schon richtig gesagt hast, sind nicht immer alle Briefsendungen angekommen und es wurde auch "im Reich" viel zerstört. Aber der Verlust wird, wie schon geschrieben, durch das Übersendungsschreiben und die anderen Dokumente/Eintragungen wettgemacht. Danke für die Vorstellu…

  • Oberleutnant Lw.-Feld-Division 1

    Barmbeker - - Luftwaffe

    Beitrag

    Kriegsgefangenlager? - Ich denke ja. Die Beförderung wurde auch nicht ausgesprochen, sondern bestätigt. Mit "RDA" (Rangdienstalter) hätte die Beförderung also prinzipiell bereits zum 1.Mai 1945 erfolgen können. Offensichtlich ist dieses aber aufgrund der äußeren Umstände nicht erfolgt, oder nicht direkt beweisbar (Dokument). Den Soldaten ist schon damals schnell klar geworden, daß es auch um finanzielle Ansprüche nach dem Krieg bzw. Entlassung aus der Gefangenschaft geht und diese logischerweise…

  • Viele zusätzliche und gute Begründungen, die meinen Zweifel so stärken, daß auch ich dieser Urkunde keine Chance mehr gebe. Gruß, Barmbeker

  • Hmm, die "Festung Grauerort" hat es schon gegeben bzw. gibt es noch immer. Sie liegt an der Elbe in der Nähe von Stade, was in der Nähe von Hamburg liegt. de.wikipedia.org/wiki/Festung_Grauerort Die Festung wurde im 2. Weltkrieg als Minendepot benutzt Als ursprünglich preußische Festung würde Berlin als Ausstellungsort vielleicht Sinn machen. Ich möchte diese Urkunde nicht sofort verdammen, obwohl auch ich irgendwie Zweifel habe. Da es eine Reservistenarbeitsgemeinschaft gibt, würde ich diese ei…

  • Ich freue mich mit Dir! Eine wirklich interessante Gruppe mit selten zu sehendem Abzeichen. Gruß, Barmbeker

  • "Kämpfe in Westungarn zwischen Drau und Plattensee" Ja, der Mann war eindeutig auf "dem Balkan" zur Bandenbekämpfung eingesetzt. Da wird er so manches erlebt haben! Die Medaille wird mit ziemlicher Sicherheit eine kroatische Medaille gewesen sein. Beim Bandenkampfabzeichen habe ich manchmal das Gefühl, daß diese Auszeichnung gar nicht so richtig bei den Vorgesetzten bekannt war und deshalb auch wenig verliehen wurde. Gruß, Barmbeker

Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe bis September 2019: 5.407.523