Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Leutnant vom Gren.Rgt. 62

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leutnant vom Gren.Rgt. 62

      Guten Abend Freunde im Forum,

      da ich gerade beim Gren.Rgt. 62 war, möchte ich heute den Nachlass des Leutnants Bobbenkamp vorstellen, der im GR 62 diente.

      Geboren 1919, wurde er nach dem Frankreichfeldzug im Juni 1940 zum Inf.Rgt. 62 eingezogen. Da die 7. ID wenige Wochen vorher von allen Regimentern die III. Bataillone zur Aufstellung der 97. Jäger-Division abgeben musste, kam er wohl als Nachersatz. Herr Bobbenkampf machte den Rußland-Feldzug vom ersten Tag bis zum 5. August 1943 mit. An diesem Tag erfolgte bei der Orelschlacht seine Verwundung. Seine ganzen Verleihungen bzgl. Auszeichnungen (außer dem Verwundetenabzeichen) erfolgten beim Gren.-Rgt. 62. Nach Ausheilung der Verwundung folgte seine Offiziersausbildung bei der Schule IV für Offiziersausbildung der Infanterie. Anschließend verweilte er beim „Sonder-Führer-Reserve OKH beim WK VII“. Schließlich erreichte ihn seine Versetzung zum Füsilier-Bataillon der 47. Volks-Grenadier-Division.

      Auch dieses, wenn auch nicht umfangreiche, Konvolut hat für mich und meine Sammlung ein paar kleine Besonderheiten.
      Jetzt zum Konvolut:

      - Vorläufige Urkunde zum Infanteriesturmabzeichen: ohne Zusatz „Silber“ oder „Bronze“, hektographierte Urkunde mit Schreibmaschine ausgefüllt und unterzeichnet durch Oberst Wilhelm Ochsner (später: Generalleutnant und Träger des Ritterkreuzes)

      - Verleihungsurkunde zum Infanteriesturmabzeichen in Silber, ausgestellt am selben Tag und unterzeichnet durch Major Liphardt (Träger des Dt. Kreuzes in Gold). Warum parallel ausgestellt wurde, weiß ich nicht.

      - Vorläufige Besitzurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse: vermutlich für seine Leistung bei den Kämpfen um Wjasma, unterzeichnet durch Lt. Brunner (einer der wenigen Eichenlaubträger der 7. ID); die Verleihung erfolgte zu einem Zeitpunkt, da es an offiziellen EK2-Vordrucken bei der 7. ID mangelte, der „richtige“ Vordruck erfolgte dann im April 1942. habe ich in Konvoluten quer durch alle Einheiten der 7. ID und in diesem Fall ist es nicht anders.

      - Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse: unterschrieben von General Jordan

      - Verleihungsurkunde zur Ostmedaille 41/42: da die Urkunde ausgestellt ist beim Gren.-Ers.-Rgt. 517, unterschrieben durch Major Finsterlein, erfolgte die Ausstellung ab Sept. 1943 (bis zur Verwundung im Juli 1943 war er noch beim GR 62).

      - Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse: die Verleihung erfolgte offensichtlich für seine Leistungen bei der Schlacht um Orel bis zu seiner Verwundung; unterzeichnet durch Generalleutnant v. Rappard (Ritterkreuz mit Eichenlaub, hingerichtet 1947); diese Urkunde war wohl in einen Bilderrahmen eingeklebt und wurde herausgeschnitten; Reste des Klebebandes sieht man an den Rändern der Urkunde.

      - Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz für einmalige Verwundung (Unterschrift des Arztes ist mir nicht bekannt)

      Jetzt die Scans:
      Dateien
      • bo-1.jpeg

        (13,78 kB, 76 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-2.jpeg

        (32,04 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-3.jpeg

        (52,35 kB, 86 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-4.jpeg

        (55,91 kB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-5.jpeg

        (59,39 kB, 80 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-6.jpeg

        (64,42 kB, 81 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-8.jpeg

        (64,48 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-7.jpeg

        (62,38 kB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Hier das Soldbuch des Leutnants Bobbenkamp. Es ist stark gebraucht und geführt von der Einstellung 1940 bis 1945. Die seiten sind teilweise geklebt, aber komplett. Das Soldbuch enthält auch das einzige Foto, dass ich von Bobbenkamp besitze.

      Eingetragen ist auch die Verleihung der Nahkampfspange in Bronze - leider fehlt die entsprechende Urkunde. Da auch seine EK1-Urkunde nach Verlassen des Regimentes, wegen der Verwundung, ausgestellt wurde, ist es durchaus möglich, dass ihn die Urkunde nicht mehr im Lazarett erreicht hat. Genauso gut kann sie aber auch beim Versand als Feldpost in die Heimat vernichtet worden sein.

      Als letzte Feldeinheit ist gelistet: Füs.-Btl. 47 der 47. Volks-Gren.-Division.

      Hier die Fotos:
      Dateien
      • bo-sb-1.jpeg

        (72,62 kB, 73 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-2.jpeg

        (132,89 kB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-3.jpeg

        (168,2 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-4.jpeg

        (89,2 kB, 80 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-5.jpeg

        (134,51 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-6.jpeg

        (124,67 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-7.jpeg

        (157,24 kB, 84 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-sb-8.jpeg

        (186,14 kB, 75 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Als letzter Teil seines Konvolutes kommt der vermutlich letzte Urlaubsschein, den er besass. Dieser hat drei Anhänge und ist so komplett ausgefüllt, wie ich es noch bei keinem Urkaubsschein bisher gesehen habe. Er besteht aus drei papieren: zuunterst der Urlaubsschein, darauf links oben der kleine doppelseitig beschriebene Zettel und obenauf der Ausweis.

      Irgendwie habe ich beim Betrachten dieses Urlaubsscheines folgenden Eindruck: Herr Bobbenkamp war lange genug an der Front, hat dort seine Auszeichnungen erworben, seine Erfahrungen gemacht und wurde dort verwundet. Vielleicht war dies für Ihn ein Wink des Schicksals und er hat nach Ausheilung der Verwundung erst mal die Offiziersausbildung gemacht, um der Front zu entkommen. Mit dem Erreichen seines neuen Frontkommandos hatte er es offensichtlich nicht eilig, liess aber jede Verzögerung dokumentieren. Aber das ist jetzt nur Sekulation von mir. Den letzten Eintrag den ich dort gefunden habe ist ein Feldpoststempel vom Komando der 47. VgD bzw. Feldgendarmerie-Trupp 47. Die Division geriet im April 1945 in amerikanische Gefangenschaft.

      Leider gibt es bei diesem Konvolut keine weiteren Fotos oder anderweitige militärischen Dokumente (Lehrgangsbescheinigungen, Beförderungsschreiben usw.). Ich habe es vor ca. 10 Jahren bei einem Händler gekauft und vielleicht wurde es noch in der Zeit aus der Familie abgegeben, als sich die Händler nur für die Urkunden und Ausweise interessierte.

      Trotzdem hoffe ich, dass Euch die Vorstellung interessiert hat. Wenn es noch Fragen zu dem Konvolut, aber auch Vorschläge,Kritik gibt, immer her damit.
      Dateien
      • bo-mb-1.jpeg

        (100,34 kB, 73 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-mb-2.jpeg

        (93,57 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-mb-3.jpeg

        (92 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-mb-4.jpeg

        (105,45 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bo-mb-5.jpeg

        (100,48 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Hallo Armin,
      Schönes Konvolut eines tapferen Frontsoldaten der es doch ziemlich weit gebracht hat!
      Das SB finde ich auch sehr interessant da man ja selten ein SB sieht das von Anfang bis zum Ende geführt wurde ohne das eine zweit Ausführung gab!
      Danke dir für die tolle Vorstellung!
      Gruß Olli
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden der Sturmgeschütze und Panzereinheiten. Ausserdem Dokumente von Einheiten die 45 im Kampfraum Berlin und Oder kämpften, egal welcher Zustand!

       

    • Guten Abend Freunde,

      freut mich, dass euch die Vorstellung gefallen hat und Danke für das Feedback.

      Schöne Osterfeiertage - es grüßt Euch Armin. ;jojodat;
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018 bis 30.09.2018: 7.499.664