Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Ausweisgruppe für Wachtmeister der 3./SS-Polizei-Gebirgsjäger-Rgt. 18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausweisgruppe für Wachtmeister der 3./SS-Polizei-Gebirgsjäger-Rgt. 18

      Guten Abend Freunde im Forum,

      ergänzend zum kürzlich vorgestellten Polizei-Soldbuch des Meisters der Schutzpolizei Schuldt, schwere Komp./SS-Pol.-Gebirgsjäger-Rgt. 18, möchte ich Euch heute eine Ausweisgruppe dieses Regimentes vorstellen. Es handelt sich hierbei um die Ausweise des Wachtmeisters Zimmermann.

      Dieser trat 1940 als Polizeianwärter ins Polizei-Ausbildungs-Batl. Heidenheim/Brz. ein. Nach vollendeter Ausbildung wurde er ins Polizei-Btl. 302 versetzt und nahm mit diesem am Einsatz in Norwegen teil. Bei der Aufstellung des Polizei-Gebirgsjäger-Rgt. 18 im Sommer 1942 bildete das Polizei-Btl. 302 das erste Bataillon des Regimentes. Zimmermann wurde dort Angehöriger der 3. Kompanie und nahm mit dieser an den Einsätzen in der Steiermark, Finnland, Griechenland und Jugoslawien teil. Beim Ausbruch aus dem Kessel von Belgrad wurde er am 06.10.1944 verwundet und kam nach erfolgter Genesung erneut zurück zum Fronteinsatz beim mittlerweile in SS-Polizei-Gebirgsjäger-Rgt. 18 umbenannten Regiment. Sein weiteres Verbleiben ist mir nicht bekannt.

      Bei diesem Konvolut handelt es sich meines Erachtens um Dokumente, die bei der damaligen Polizeiverwaltung München geführt wurden. Der Dienstausweis trägt bei der Ausstellung die Unterschrift von Major Hösl, der später Bataillonskommandeur und Regimentskommandeur im Rgt. 18 war. Der Beglaubigungsvermerk im Dienstausweis aus dem Jahre 1944 ist für mich nicht lesbar. Laut der Regimentschronik, die vom ersten Kommandeur, dem späteren General der Polizei Franz erstellt wurde, war der Kompaniechef der 3. Kompanie ab dem Frühjahr 1944 ein Oberleutnant d. Schupo Blaschke.

      Das die Dokumente aus dem Besitz der ehemaligen aktenführenden Dienststelle, Polizeiverwaltung München, stammen, deutet auch darauf hin, dass sich der Personalbogen bei den Ausweisen befindet. Dieser ist oben rechts mit einer roten Nummer markiert, die seine Position in der fortlaufenden Personalakte zeigte. Diese Markierungen habe ich schon bei anderen, kompletten, Personalakten der Münchener Polizei gesehen. Wie das bei anderen Polizei-Verwaltungen gehandhabt wurde, ist mir leider nicht bekannt.

      Der Wachtmeister Zimmermann erhielt offenbar Anfang 1944 das für ihn ausgestellte SS-Soldbuch und das Polizei-Soldbuch wurde dementsprechend eingezogen und an die aktenführende Dienststelle gesandt. Das ist daraus ersichtlich, dass alle Eintragungen zu diesem Zeitpunkt enden, der Polizist aber 1945 wieder bei seiner Stammeinheit im Einsatz war.

      Offenbar konnte der Meister d. Schupo Schuldt diesen Soldbuchwechsel ignorieren, denn sein Soldbuch hat er ja nach Kriegsende an die Frau eines Kameraden übergeben, die es dann mir übersandte.

      Die Daten über Verwundung und Rückbeorderung an die Front weichen im Soldbuch und im Personalbogen geringfügig von einander ab. Ich denke, dass die Eintragungen im Polizei-Soldbuch richtiger sind, da es unmittelbar bei der Kompanie geführt wurde.

      Ich wünsche Euch viel Interesse beim Betrachten der Scans:

      Es grüßt Euch herzlich und wünscht zugleich Allen ein schönes Osterfest - Armin.
      Dateien
      • zimmer-da1.jpeg

        (212,05 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-da2.jpeg

        (344,39 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-da3.jpeg

        (311,69 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-da4.jpeg

        (182,51 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-pb1.jpeg

        (927,45 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-pb2.jpeg

        (859,29 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-pb3.jpeg

        (887,93 kB, 73 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-pb4.jpeg

        (813,53 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Hier das Polizei-Soldbuch:

      eingetragen der interessante Gefechskalender und die Verleihung des Verwundetenabzeichens in Schwarz für seine Verletzungen, erlitten beim Ausbruch aus der Stadt Belgrad.

      Das Foto wurde entfernt, ich nehme an, um es anschließend in das neu ausgestellte SS-Soldbuch einzukleben. Das Polizei-Soldbuch wurde ausgestellt beim Pol.-Bataillon München.
      Dateien
      • zimmer-sb1.jpeg

        (361,02 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb2.jpeg

        (547,43 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb3.jpeg

        (460,56 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb4.jpeg

        (566,87 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb5.jpeg

        (399,72 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb6.jpeg

        (624,43 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb7.jpeg

        (389,78 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-sb8.jpeg

        (645,14 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Und hier als letzter Teil der Vorstellung der Polizei-Dienstpaß. Auch er wurde beim Polizeipräsidium München ausgestellt. Leider geht auch aus diesem Ausweis nicht der Verbleib vom Wachtmeister Zimmermann bei Kriegsende hervor.

      Deswegen, wie immer beim Abschluß einer meiner Vorstellungen, bei denen ich das Schicksal des Soldaten/Polizisten nicht kenne, hier meine Frage: würde mich über eine dementsprechende Information natürlich sehr freuen.

      Und weil ich auch in meinem zarten Alter noch an den Osterhasen glaube: wenn einer von Euch weiß wo die Urkunde zum Verwundetenabzeichen des Wachtmeisters Zimmermann, oder andere Dokumente/Fotos sind, würde mich der Hinweis natürlich auch sehr freuen!!

      In diesem Sinne - es grüßt Euch Armin.
      Dateien
      • zimmer-dp1.jpeg

        (332,7 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-dp3.jpeg

        (526,46 kB, 59 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-dp4.jpeg

        (570,33 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-dp5.jpeg

        (622,22 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-dp6.jpeg

        (894,49 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • zimmer-dp2.jpeg

        (843,73 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • ... es war nicht anders zu erwarten, wieder einmal ein herrliches Konvolut.
      Meinen Glückwunsch.

      Es ist natürlich schön, wenn man dann auch noch Teile der Personalakte
      mit in dieses Konvolut einfügen kann. Das rundet die ganze Sache
      ab.

      Meistens besteht die Pers.-Akte aus mehreren Unterordnern. A - E z.B..
      A = alles Allgemeine, B = Beurteilungen, C = Urlaubsgesuche, D = Diszi.
      Am Anfang war immer ein Inhaltsverzeichnis, deshalb oben rechts
      die Zahlen der fortl. Nummerierung.
      Personal- und Besoldungsakten werden auch bei den Behörden
      viele Jahrzehnte gelagert. Ich habe noch vor ein paar Jahren in einer
      Besoldungsakte aus den Fünfzigern die Unterschrift vom ehemaligen
      Panzergeneral Langkeit entdecken können.
       
      Nicht verfügbar

      Gruß Hartmut
      Suche Urkunde Spange EK I

    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe 2019: 7.419.076 | Seitenabrufe 2020 bis Ende April: 2.652.740