Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

gefallen auf dem Hilfskreuzer 'Komet'

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gefallen auf dem Hilfskreuzer 'Komet'

      Hi zusammen,

      nach der Gruppe von Dave möchte ich euch diesen Nachlass von Karl Lübke zeigen.

      Lübke war als Funker auf der Admiral Scheer, wo er das Flottenkriegsabzeichen und das EK 2 erhielt.
      Dateien
      • Flottenkriegsabzeichen 'Adm. Scheer'.jpg

        (161,21 kB, 111 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • EK 2..jpg

        (163,25 kB, 109 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Portrait.jpg

        (216,18 kB, 109 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • WPe.jpg

        (107,4 kB, 107 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Nicht verfügbar
    • Anschließend fuhr Lübke auf Schiff 45, der Tarnbezeichnung für den Hilfskreuzer Komet. Bei der zweiten Fahrt wurde der Hilfskreuzer versenkt.

      Hier aus Wikipedia

      Das Ende

      Nur eine Woche nach dem Auslaufen aus Hamburg, am 14. Oktober 1942, wurde
      die Komet bei Kap de la Hague von dem britischen Motortorpedoboot MTB
      236 durch Torpedotreffer versenkt (ALage). Kein Mitglied der Besatzung
      überlebte den Untergang.

      Interessanterweise erhielt Lübke nicht das Kriegsabzeichen für Hilfskreuzer. Warum entzieht sich meiner Kenntnis.

      Grüße Walle
      Dateien
      • Anschr. Heldentod.jpg

        (132,99 kB, 107 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heldentod 'Hk Komet'.jpg

        (250,69 kB, 105 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • WPc.jpg

        (116,18 kB, 104 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Nicht verfügbar
    • Hallo Walle,

      da kann ich dem Hartmut nur zustimmen! Und als i-Tüpfelchen das Portrait dazu.

      Eine Frage noch, als Marine-Laie: wenn ein Matrose das Bott wechselte, nehme ich an,
      wurde dann auch das Mützenband ausgewechselt? Wenn nicht allgemein "Kriegsmarine" daraufstand?
      Traf das auch auf die Hilfskreuzerbesatzungen zu?

      Es grüßt Dich - Armin.
       
      Nicht verfügbar Suche Soldbücher, Wehrpässe, Urkunden und Konvolute folgender Einheiten: 1. 7. Inf.-Div.: Inf.-Rgt. 19, 61 und 62, Div.-Einheiten 7, 2. gute Portraitaufnahmen der Dt. Polizei bis 1945. SAMMLUNG AUSGELAGERT!!!

       

    • Hi Dave,

      ich habe mal etwas recherchiert und denke, dass du mit deiner Vermutung bzgl. den Verleihungsvoraussetzungen recht hast.

      Die 'Komet' hat tatsächlich zwei Unternehmungen durchgeführt. Die 1. Unternehmung dauerte vom 2.6.1940 - 30.11.1941 (516 Tage !)

      Laut dem KTB von Konteradmiral Eyssen lief die 'Komet' am 1.12.1941 in Hamburg ein und wurde durch Generaladmiral Carls begrüßt.

      Es erfolgte die Verleihung des RK an Eyssen, sowie zunächst 25 EK 1 an die Mannschaft. Eyssen verlieh allen 273 Besatzungsangehörigen das Hilfskreuzerkriegsabzeichen. Durch Carls erhielten zudem alle das EK 2. Insgesamt wurden 45 EK 1 an die Besatzung verliehen.

      Danach erfolgte eine Werftüberholung. Aus dem Buch 'HSK Komet' (Köhler Verlag, Seite 262 ff) erhielt Komet mit Kapitän zur See Ulrich Brocksien einen neuen Kommandanten und eine fast ganz neue Besatzung. Eine Woche nach dem Auslaufen durch den Englischen Kanal wurde Komet dann versenkt.

      Obwohl prinzipiell die Kriegsabzeichen der Kriegsmarine auch an Gefallene verliehen werden konnten, mußten doch die Verleihungsbestimmungen annähernd erfüllt sein und das war hier nicht der Fall.

      @Armin:

      "wenn ein Matrose das Boot wechselte, nehme ich an, wurde dann auch das Mützenband ausgewechselt? Wenn nicht allgemein "Kriegsmarine" daraufstand? Traf das auch auf die Hilfskreuzerbesatzungen zu?"

      Ab Kriegsausbruch durften nur noch die Mützenbänder 'Kriegsmarine' getragen werden. Ein Wechsel oder Austausch entfiel deshalb




      Grüße Walle
      Nicht verfügbar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bcd4 ()

    • Hi,

      danke für das teil haben lassen an diesem traurigen Schicksal, Interessant welches Wissen einige Forumsmitglieder hier haben ;jojodat; Mann kann wirklich viel dazu lernen wenn man mal den einen oder anderen Beitrag hier im Forum verfolgt. Über Hilfskreuzer ist ja nicht all zu viel bekannt... ?(

      Gruss
      Olli
      :!: Gesucht werden aktuell: Urkundengruppe mit Kubanschild!
      Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) sowie 8.Panz. Div.! Freue mich auf PNs von euch dazu :!:

      Gruss
      Olli
    • Hallo Walle,
      auch diese Gruppe zum Thema Hilfskreuzer ist überaus interessant und sehenswert zugleich!
      Ich staune das die Verleihungsbestimmungen doch so hart durch gezogen wurden, da ja oftmals die Auszeichnung für die Hinterbliebenen als Erinnerung diente.

      Vielen Dank fürs vorstellen.
      Gruß Olli
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden der Sturmgeschütze und Panzereinheiten. Ausserdem Dokumente von Einheiten die 45 im Kampfraum Berlin und Oder kämpften, egal welcher Zustand!

       

    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe bis Juni 2019: 3.701.457