Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Horst Blume, Küstenflieger-Staffel 1/406

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Horst Blume, Küstenflieger-Staffel 1/406

      Hi zusammen,

      nachdem ich nun einige Zeit nichts mehr gezeigt habe, möchte ich euch diese kleine, aber durchaus interessante Gruppe zeigen.

      Es handelt sich um die Gruppe des späteren Oberleutnants Horst Blume der Küstenfliegerstaffeln 1/906 und zum Schluß 1/406.

      Ich habe leider nur die Urkunden und kann deshalb nichts näheres über den militärischen Werdegang oder das Schicksal von Horst Blume schreiben.

      Offensichtlich wurde Horst Blume im Kriegsjahr 1941 als Offiziersanwärter bei der Kriegsmarine angenommen und im Rahmen seiner Ausbildung einem Bordkommando der im Februar 1941 an der franz. Westküste aufgestellten 4. Sicherungsdivision zugeteilt. Für die mitgemachten Einsätze wurde Horst Blume am 15.09.1941 das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots-Jagd- und Sicherungsverbände verliehen. Die Urkunde wurde vom Kommandeur der 4. SD und späterenKapitän zS der Reserve Anselm Lautenschlager (00 Feb 1941-00 Apr 1944) unterschrieben.

      Blume wurde anschließend als Oberfähnrich der Marine zum Flugzeug-Beobachter (vermutlich an der großen Kampffliegerschule 5 (See) in Parow ) ausgebildet und dann der Küstenflieger-Staffel 1./906 zugeteilt. Ursprünglich hatte die Marine eigene See-Luftverbände wie im 1. WK aufgestellt. Durch den Widerstand von Göring, der darauf beharrte, dass 'alles was fliegt, gehört unter mein Kommando' wurden diese Verbände letztendlich der Luftwaffe unterstellt. Da die Beobachter der Luftwaffe jedoch keinerlei maritime Erfahrung oder Ausbildung hatten, stellte die KM Marineoffiziere zur Ausbildung als Beobachter zur Verfügung. Diese Offiziere wurden anschließend den Küstenfliegergruppen zugeteilt.
      Diese Küstenfliegergruppen unterstanden dem General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Marine disziplinarisch und somit einsatzmäßig der Kriegsmarine ( SKL und M.Grp.Kdo. ). Das Kommando an Bord des Flugzeugs hatte der Kriegsmarineoffizier.

      Blume absolvierte seinen Beobachterlehrgang 1941/42 und bekam nach dessen Abschluß am 20.02.1942 das Abzeichen für Beobachter verliehen und wurde der Küstenflieger-Staffel 1/906 zugeteilt. Diese war mit HE 115 LT (Lufttorpedos) ausgerüstet und wurde gegen die englischen Geleitzüge eingesetzt.


      Hierbei wurde Horst Blume bis 1944 zum Oberleutnant befördert, mit dem EK 2 (5.11.1942, OU: Gen.Oberst Stumpf) und 1 (25.10.1943, OU: Gen.Oberst Stumpf) sowie mit den Frontflugspangen für Aufklärer in bronze (19.9.1942) , silber (4.07.1943) und gold (1.06.1944) ausgezeichnet. Als letzte Einheit ist die 1/406 auf der Urkunde für die Frontflugspange in gold vermerkt


      viel Spaß beim anschauen. Falls jemand Ergänzungen zu den Küstenflieger-Staffeln hat, bitte gerne hier psoten ;)

      Grüße Walle
      Dateien
      Nicht verfügbar
    • Hi Walle,

      ein Top Urkunden Lot was Du da hast. selten Einheit und auch nette Vordrucke :D ! Ick kannte schon Seefliegerstaffeln! Meine Frage wäre nun sind das die gleichen Marine Flieger oder gab es da auch wieder einen Unterschied?

      Sammlergruss
      Olli
      :!: Gesucht werden aktuell: Urkundengruppe mit Kubanschild!
      Achtung! Aus pers. Gründen dringend immer gesucht Dokumente, Wehrpässe, Soldbücher der 10.SS Panz. Div."Frundsberg" / 3. Inf. Div. (mot.) sowie 8.Panz. Div.! Freue mich auf PNs von euch dazu :!:

      Gruss
      Olli
    • Hi Jungs,

      zunächst mal danke für die netten Kommentare. Ich hab die Gruppe schon viele viele Jahre und fand sie klasse, weil u.a. das Kriegsabzeichen für Minensuch, U-Boot-Jagd und Sicherungsverbände an einen späteren Flieger verliehen worden war.

      Bzgl. der Unterscheidung der Seeflieger und der Küstenflieger blicke ich selbst nicht ganz durch, wobei dieser Link

      wlb-stuttgart.de/seekrieg/lw/see.htm und

      luftwaffe-zur-see.de/Seeluft/VerbandSee.htm

      schon sehr aufschlussreich sind.

      Grüße Walle
      Nicht verfügbar
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018 bis 31.10.2018: 8.303.630