Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Meine Afrikakorps-Dokumente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Afrikakorps-Dokumente

      Hallo,

      ähnlich wie im Betrag zu meinen Volkssturm-Dokumenten möchte ich hier in loser Reihenfolge meine Papiersammlung zum Thema Deutsches Afrikakorps vorstellen.
      Ich werde keine Unterteilung nach den einzelnen Wehrmachtsteilen vornehmen, lediglich das (Panzer-) Artillerieregiment 155 bekommt später einen eigenen Strang.

      Beginnen möchte ich heute mit einem Feldpostbrief vom 10.September 1942, der von der Front in Ägypten nach Luckau in die Niederlausitz abgeschickt wurde.
      Geschrieben hat ihn der Unteroffizier Walter Werner (wenn ich den Namen richtig lese) an das Evangelische Pfarramt in Luckau.
      Werner gehörte der 2.Kompanie der Panzerkorps-Nachrichten-Abteilung 475, vormals Nachrichten-Abteilung Libyen, mit der Feldpostnummer 41470 an.
      lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…eilungenKorps/KNA475P.htm
      (Die Bleistiftaufschrift mit Angabe der FPN stammt von einem Vorbesitzer des Briefes.)

      Der Inhalt des Feldpostbriefes ist wieder mal ein Beispiel, wie die deutsche Bürokratie auch schon in früherer Zeit sehr viele Kräfte und Ressourcen binden konnte.
      Der Soldat ist mit seiner Einheit im September im Kampfeinsatz in der Quattarasenke. Es gibt nächtliche Fliegerangriffe der Engländer auf die Stellungen, heftige Sandstürme und Gewitter, die die Zelte mit Schlamm vollfüllen - siehe den angehängten kurzen Bericht eines Kameraden der NA 475 über diese Tage im Herbst 1942 in Afrika.
      Und mittendrinnen im Getöse sitzt Karl Werner und schreibt einen Brief an das Pfarramt seines Heimatortes, indem er um die Ausstellung und Zusendung (sic!) einer Geburtsurkunde seines Großvaters bittet.
      Außerdem möchte er noch die Gebühren dafür wissen, da "Nachnahme nach hier (Ägypten) nicht möglich ist“.

      Und wofür das alles?
      Zum Erstellen eines Ariernachweises !
      Scheinbar brauchte man den zum Überleben in der Wüste ganz ganz dringend.

      Gruss, anhaltiner.
      Dateien
      • Werner_W_FP1a.jpg

        (1,17 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Werner_W_FP1b.jpg

        (563,88 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Werner_W_FP2.jpg

        (1,3 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • NA475_df.jpg

        (178,34 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden/Besitzzeugnisse/Dokumente/Fotos: - zur rumänischen Erinnerungsmedaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus" - zum Transportgeschwader 5 (vormals KG zbV 323 bzw. N) - zur Messerschmitt
      Me 321/323 „Gigant“ - zu den Messerschmittwerken Regensburg-Obertraubling u. Leipheim - zum Artillerieregiment 155 - zur schweren Panzerjägerabteilung 560 Nashorn(Hornisse)/Jagdpanther

       

    • EK2-Urkunde Flakabteilung 114

      Heute möchte ich Euch eine Urkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse zeigen.
      Sie wurde am 30.September 1942 an den Gefreiten Willi G. der 1./Flakabteilung 114 verliehen.
      Ausgestellt wurde die Urkunde vom Luftgaustab z.b.V. Afrika und unterschrieben von dessen Kommandeur Generalmajor Gottlob Müller, Träger des Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes.

      Zum Zeitpunkt der Verleihung im Herbst 1942 kämpfte die Flakabteilung 114 bei Tobruk.
      Sie wurde im Mai 1943 in Tunesien vernichtet.

      Biographie von GM Gottlob Müller -> dokumentenforum.de/index.php?t…6184-m%C3%BCller-gottlob/
      Links zur Flakabteilung 114 ->
      ww2.dk/ground/flak/abt/gem114.html
      lexikon-der-wehrmacht.de/Glied…lungengemischt/gFA114.htm
      Dateien
       
      Nicht verfügbar

      Suche:
      Urkunden/Besitzzeugnisse/Dokumente/Fotos: - zur rumänischen Erinnerungsmedaille "Kreuzzug gegen den Kommunismus" - zum Transportgeschwader 5 (vormals KG zbV 323 bzw. N) - zur Messerschmitt
      Me 321/323 „Gigant“ - zu den Messerschmittwerken Regensburg-Obertraubling u. Leipheim - zum Artillerieregiment 155 - zur schweren Panzerjägerabteilung 560 Nashorn(Hornisse)/Jagdpanther

       

    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe 2019: 7.419.076 | Seitenabrufe 2020 bis Ende Mai: 3.633.146