Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Einreichung zum Ritterkreuz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einreichung zum Ritterkreuz?

      Hallo,

      gibt es Listen über die zum Ritterkreuz eingereichten Soldaten des Heeres?

      Sind Fälle bekannt, wo diese evtl. Einreichung ins Soldbuch eingetragen wurde?

      Danke und Gruß
      Dirk
      Dateien
      • IMG_0818.jpg

        (132,52 kB, 210 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      *** Ich suche dringend das Ehrenblatt des dt. Heeres vom 27.9.1943 / Feldwebel Wendland ***

      Ansonsten alles zum Panzervernichtungsabzeichen.
    • Hallo Dirk,

      also mir wäre nichts bekannt, dass es solche kompletten (zentralen) Listen gab/ gibt.
      Des Weiteren kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen,
      dass ein Verleihungsvorschlag ins Soldbuch/ Wehrpaß eingetragen wurde.
      Evtl. einen Vermerk in der Akte, aber direkt im Dokument???
      Habe ich bisher nicht gesehen, kann aber auch nicht das Gegenteil beweisen.
      Leider kann ich nicht alle Worte in der ersten Zeilen entziffern.
      Lese nur Ritterkreuz aber was kommt davor und danach?

      Gruß

      Daniel


    • Ja Daniel, das ist das Mysterium... ich kanns auch nicht entziffern.
      Schau mal im SDA, da hat Hans-Dieter recht interessantes zum Thema geschrieben:
      sammlergemeinschaft-deutschera…?postid=172776#post172776

      Dietrich im MFF auch...

      Grüße
      Dirk
      *** Ich suche dringend das Ehrenblatt des dt. Heeres vom 27.9.1943 / Feldwebel Wendland ***

      Ansonsten alles zum Panzervernichtungsabzeichen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wotan ()

    • Hallo Dirk,

      die anderen Leute sind ja eigentlich zu der gleichen Meinung gelangt wie ich auch.
      Nach längerem betrachten würde ich sagen die Eintragungen lautet Ritterkreuz z. EK
      Da ich ja leider den Rest des Soldbuches nicht kenne, würde ich gerne wissen:

      - taucht der Unterzeichner ein weiteres Mal auf?
      - kannst Du den Stempel entziffern?
      - sind weitere "komische" Eintragungen zu finden?
      - wie lange wurde das Soldbuch geführt?

      Allerdings denke ich nicht das ein Fälscher eine 1943er RK Verleihung faken würde,
      da ja die Listen bekanntlich vollständig sind und man es leicht nachprüfen kann.
      Für das Jahr 1943 kommt mir das aber etwas spanisch vor.
      Ende 1945 könnte man es wohl eher erwarten.
      Aber wissen kann man es nie.

      Gruß

      Daniel
    • Original von Derby99
      Hallo Dirk,

      - taucht der Unterzeichner ein weiteres Mal auf?
      - kannst Du den Stempel entziffern?
      - sind weitere "komische" Eintragungen zu finden?
      - wie lange wurde das Soldbuch geführt?



      - Nein
      - Leider nein
      - auch nein
      - von 1940 bis 1944/45 wurde es geführt

      Ich werde noch einige weitere Bilder einstellen - wohl am Sonntag.

      Grüße
      Dirk
      *** Ich suche dringend das Ehrenblatt des dt. Heeres vom 27.9.1943 / Feldwebel Wendland ***

      Ansonsten alles zum Panzervernichtungsabzeichen.
    • Original von ehanslik
      Servus Nik,

      das ist bisher eine eventuelle Deutung des nicht lesbaren Teils hinter dem Wort "Ritterkreuz" ....

      Gruß Eddy


      Ach so, stand ich schon wieder auf der Leitung. ;alex;

      Für mich steht da nämlich: "Das Ritterkreuz z. Eisernen Kreuze lt. F.-H. Qu. ...", (laut Führer-Haupt-Quartier vom 6.12.1943.). So wie ich es schon öfters in Soldbüchern etc. gesehen habe.

      Warum sollte das Führer-Haupt-Quartier die Einreichung bestätigen ... ich denke es hat hier die Verleihung bestätigt! Ob der Eintrag echt ist mag ich nicht bestätigen wollen ;), mir persönlich gefällt der aber.

      Übrigens ein tolles Nikolausgeschenk. ;)
      Sammlung Siegenbruck: http://www.dokumentenforum.de/thread.php?threadid=283 – Ahnenforschung: Köln, Essen, Aachen & Rheinland, Ruhrgebiet
    • Hi Nik,

      Du teilst Deine Meinung mit vielen anderen Sammlern, die dieses Soldbuch u.a. in Flonheim am letzten Sonntag in der Hand hatten.

      Alle halten den Eintrag für gut ... der vermeintliche Ritterkreuzträger ist aber nirgends als RK-Träger geführt! Und das halte ich für das Jahr 1943 eigentlich für ausgeschlossen.

      ?(
      *** Ich suche dringend das Ehrenblatt des dt. Heeres vom 27.9.1943 / Feldwebel Wendland ***

      Ansonsten alles zum Panzervernichtungsabzeichen.
    • Tja, das ist für uns ordnungsliebende Deutsche ein echtes Problem, wenn etwas mal nicht belegbar ist. Ausnahmen bestätigen die Regel?

      Weiter im Thema: Gibt es eigentlich viele Fälle von angeblich verliehenen Ritter Kreuzen, dessen Träger "nicht in irgendeiner Liste auftauchen", "vergessen wurden" oder "verloren gegangen sind"? Mit dem Thema habe ich mich noch nie beschäftigt.
      Sammlung Siegenbruck: http://www.dokumentenforum.de/thread.php?threadid=283 – Ahnenforschung: Köln, Essen, Aachen & Rheinland, Ruhrgebiet
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018 bis 30.09.2018: 7.499.664