Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar

Mecklenburg-Schwerin,Rettungsmedaille 1926

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mecklenburg-Schwerin,Rettungsmedaille 1926

      Hallo,
      Hier eine Urkunde zur Rettungsmedaille.Läßt sich leider schlecht darstellen,da sie noch orginal gerahmt ist.Muß auch lange an der Wand gehangen haben.
      Der Text lautet:

      Das Mecklenburg-Schwerinsche Staatsministerium hat dem früheren Obertertianer Gerhard Splisgarth in Anerkennung seines rühmlichen Verhaltens am 18.Juli 1918,an welchem Tage er die beim Baden im Plauer See bei Silbermühle in Lebensgefahr geratene Schülerin Sigelinde von Hewald unter Gefährdung des eigenen Lebens vorm Tode des Ertrinkens errettete,die Medaille für Rettung aus Gefahr in Grundlage der Satzung dieser Medaille verliehen.

      Schwerin,den 2.September 1926.....


      Auf der Rückseite ist das Satzungsblatt aufgeleimt.Zusätzlich ein Aufkleber des Einrahmers: Theodor Zickendraht,Berlin W.8,Charlottenstrasse 27,Merkur 6129

      Gruß,Erdspiegel
      Dateien
      • DSCN15800015.jpg

        (76,27 kB, 112 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN15820017.jpg

        (66,89 kB, 103 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo zusammen,

      die Erklärung für die zeitliche Spanne zwischen Rettungstat und Auszeichnung ist ziemlich einfach:
      Zwischen der Rettungstat am 18.07.1918 und der Auszeichnung am 02.09.1926 ist der 1. Weltkrieg zuende gegangen, die alte Staatsstruktur aufgegeben worden, eine neue Staatsstruktur entwickelt worden, die Annahme und die Verleihung von Orden und Ehrenzeichen verboten worden (Weimarer Reichsverfassung, Art. 109)... und irgendwann dann am 09.04.1926 die - durchaus rechtswidrige - Wiedereinführung der Rettungsmedaille für Mecklenburg-Schwerin beschlossen worden.
      In allen Ländern, die die Verleihung entsprechender Auszeichnungen wiederaufgenommen haben, wurde geregelt, dass noch nicht ausgezeichnete Rettungstaten nachträglich anerkannt werden konnten. Also: alles ganz normal...

      Übrigens: eine sehr schöne Urkunde =)

      Gruß

      RettungsGeschichte
    • Original von RettungsGeschichte
      Hallo zusammen,

      die Erklärung für die zeitliche Spanne zwischen Rettungstat und Auszeichnung ist ziemlich einfach: ...

      RettungsGeschichte


      Herzlichen Dank für die Aufklärung! ;hump;
      Sammlung Siegenbruck: http://www.dokumentenforum.de/thread.php?threadid=283 – Ahnenforschung: Köln, Essen, Aachen & Rheinland, Ruhrgebiet
    • Original von Nikodemus
      Ein sehr schönen Stück! Warum nimmst Du sie nicht raus? Ich hätte Angst dass die Urkunde an dem Riss unschöne Verfärbungen bekommt.



      @Nikodemus:
      Habe Deinen Rat befolgt und die Urkunde rausgenommen.Dies erlaubt natürlich auch einen vernünftigen Scan. :):
      Dateien
      • Urkunde.jpg

        (157,18 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Rahmen-Rückseite.jpg

        (135,03 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Seitenabrufe 2006: 2.287.911 | Seitenabrufe 2007: 5.203.309 | Seitenabrufe 2008: 3.739.067 | Seitenabrufe 2009: 2.906.533 | Seitenabrufe 2010: 3.238.200 | Seitenabrufe 2011: 6.774.053 | Seitenabrufe 2012: 4.662.313 | Seitenabrufe 2013: 5.446.761 | Seitenabrufe 2014: 8.419.290 | Seitenabrufe 2015: 6.794.162 | Seitenabrufe 2016: 10.345.247 | Seitenabrufe 2017: 9.300.137 | Seitenabrufe 2018: 10.482.530 | Seitenabrufe 2019 bis Oktober: 6.125.921